Aktuelles

Personalwechsel

Neue Vorstandsmitglieder und Geschäftsstellenleitung
Ugm Mobil V2190708 Preis 05
© UG

Auf der Mitgliederversammlung 2019 wurde mit Frau Dr. Martina Klein, Leiterin Fundraisung bei der Alexianer GmbH, erstmals eine Frau zu einem außeruniversitären Vorstandsmitglied der Gesellschaft gewählt. Zudem wurde Markus Florian, geschäftsführender Gesellschafter der Mosecker GmbH & Co. KG als weiteres neues Vorstandsmitglied gewählt. Der Vorstand der Universitätsgesellschaft ist ehrenamtlich tätig und leitet die Arbeit und beschließt die Verwendung der Mittel. Zudem gab es einen Wechsel in der Geschäftsstelle: Dr. Barbara Kolany-Raiser tritt die Nachfolge von Stephanie Kalbhenn-van Bremen an, die in Elternzeit geht.

Besichtigung des botanischen Gartens

Spannende Einblicke in die Welt der Pflanzen
Botanischer GartenBotanischer Garten Gruppenbild
© UG

Spannende Einblicke in die vielseitige Pflanzenwelt erhielten circa 30 Mitglieder der Universitätsgesellschaft Münster e.V. bei tropischen Temperaturen bei ihrem Besuch des botanischen Gartens der Universität. Der Botanische Garten der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster wurde 1803 gegründet und dient als wissenschaftliche Einrichtung der Forschung und Lehre. Über 8000 verschiedene Pflanzenarten werden im botanischen Garten ausgestellt und erforscht.

Prof. Dr. Miriam Meckel zu Gast in Münster

Vortrag zu Disrupting Reality
2019 Meckel 1 12019 Mekel Vortrag 2 1
© UG - Peter Grewer

Mit Prof. Dr. Miriam Meckel konnte erneut eine prominente Alumna der Universität als Rednerin für die dritte Vortragsveranstaltung der Universitätsgesellschaft gewonnen werden. Über 300 Zuhörer und Zuhörerinnen verfolgten am Montag, den 13. Mai 2019 ihren Vortrag “Disrupting Reality: die Wirklichkeit im Zeitalter ihrer technischen Gestaltbarkeit“ im Foyer des LWL Museums für Kunst und Kultur. Im Anschluss diskutierte die Kognitionswissenschaftlerin und Gründerin des Online-Magazins Perspective Daily Dr. Maren Urner mit Frau Professorin Meckel.

Ausschreibung: wissen.kommuniziert

Preis für Wissenschaftskommunikation
Cc-by-sa Idee 3602019 Wiskom
© Rego Korosi: http://www.flickr.com/photos/36234195@N04/4334120075/
© © andriano_cz / Fotolia

Erste Ausschreibung für den neuen Preis "wissen.kommuniziert" veröffentlich. Mit dem Preis werden in diesem Jahr erstmalig Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der WWU für herausragende Kommunikationsarbeiten ausgezeichnet. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird vom Vorstand der Universitätsgesellschaft alle zwei Jahre vergeben. Zur Nominierung sind alle Professoren und Professorinnen der WWU berechtigt. Nominierungsschluss ist der 31.07.2019.Weitere Informationen

Vortrag Prof. Miriam Meckel

Veranstaltung im LWL Museum
2019 Miriam 1 12019 Miriam 2 1
© Frank Beer

Am Montag, den 13. Mai 2019, um 19:00 Uhr, wird Frau Prof. Dr. Miriam Meckel im Rahmen der Vortragsreihe der Universitätsgesellschaft Münster e.V.  zu "Disrupting Reality: die Wirklichkeit im Zeitalter ihrer technischen Gestaltbarkeit“ im LWL Museum für Kunst und Kultur am Münsterischen Domplatz sprechen. Unter anderem wird sie auf die Frage eingehen, ob uns durch die Disruption einer gemeinsamen Wirklichkeitswahrnehmung Hören und Sehen vergehen wird? Aufgrund des großen Interesse an der Veranstaltung sind bereits alle Plätze vergeben und keine weiteren Anmeldungen können mehr angenommen werden.

Vortrag Prof. Miriam Meckel

Veranstaltung im LWL Museum
2019 Miriam 1 12019 Miriam 2 1
© Frank Beer

Am Montag, den 13. Mai 2019, um 19:00 Uhr, wird Frau Prof. Dr. Miriam Meckel im Rahmen der Vortragsreihe der Universitätsgesellschaft Münster e.V.  zu "Disrupting Reality: die Wirklichkeit im Zeitalter ihrer technischen Gestaltbarkeit“ im LWL Museum für Kunst und Kultur am Münsterischen Domplatz sprechen. Unter anderem wird sie auf die Frage eingehen, ob uns durch die Disruption einer gemeinsamen Wirklichkeitswahrnehmung Hören und Sehen vergehen wird? Aufgrund des großen Interesse an der Veranstaltung sind bereits alle Plätze vergeben und keine weiteren Anmeldungen können mehr angenommen werden.

Förderprojekte 2019

Projektförderungen von über 37.000€
Apl 190205 1376Apl 190205 1380
© WWU - Peter Leßmann

Mit rund 37.300 Euro fördert die Universitätsgesellschaft 2019 acht Projekte an der Universität Münster. Während einer Feierstunde, an der auch Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels teilnahm, übergab Dr. Paul-Josef Patt, die symbolischen Schecks an die Empfänger.
„Auch in diesem Jahr zeigt die Bandbreite der Projekte, wie vielfältig das Leben und Forschen an der Universität ist“, betonte Paul-Josef Patt. „Wir freuen uns sehr, acht herausragende Projekte im Bereich der Forschung und Lehre, Kunst und Kultur sowie Studierendeninitiativen durch Mittel der Universitätsgesellschaft fördern zu können.“

Weihnachtsspenden 2018

Grundstein für neuen Preis
2019 Wiskom
© andriano_cz / Fotolia
© © andriano_cz / Fotolia

Bei der jährlichen Weihnachtsspendenaktion der Universitätsgesellschaft Münster e.V. wurden11.405 Euro gespendet. Die Summe ist der Grundstein für den neu ins Leben gerufenen "Preis für Wissenschaftskommunikation".  Mit der Auszeichnung werden Kommunikationsformate gewürdigt, die sich um die Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse in der Gesellschaft verdient machen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird erstmals im November 2019 an Wissenschaftler/innen der WWU vergeben. Die Firma Hakvoort und die Sparkasse Münsterland Ost spendeten 10.000 Euro und 5.000 Euro als weitere Preisgelder.

Förderprojekte 2019

Projektförderungen von über 37.000€
Apl 190205 1376Apl 190205 1380
© WWU - Peter Leßmann

Mit rund 37.300 Euro fördert die Universitätsgesellschaft 2019 acht Projekte an der Universität Münster. Während einer Feierstunde, an der auch Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels teilnahm, übergab Dr. Paul-Josef Patt, die symbolischen Schecks an die Empfänger.
„Auch in diesem Jahr zeigt die Bandbreite der Projekte, wie vielfältig das Leben und Forschen an der Universität ist“, betonte Paul-Josef Patt. „Wir freuen uns sehr, acht herausragende Projekte im Bereich der Forschung und Lehre, Kunst und Kultur sowie Studierendeninitiativen durch Mittel der Universitätsgesellschaft fördern zu können.“

Gerhard-Domagk-Preis 2018

Leichtere Klassifizierung von Hirntumoren
Domgk Preis 2018 1 1Domgk Preis 2019 2 1
© FZ/Marschalkowski

Bei der Behandlung von Hirntumoren ist es wichtig, genau zu wissen, mit welcher Art man es zu tun hat. Die korrekte Diagnose eines Tumors ist für die Patienten lebensnotwendig, denn die verschiedenen Varianten reagieren unterschiedlich auf Strahlen- oder Chemotherapien. Für seine Forschung zur Klassifikation von Hirntumoren hat der Neuropathologe Prof. David Capper von der Berliner Charité jetzt den mit 10.000 Euro dotierten Forschungspreis der Gerhard-Domagk-Stiftung und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) erhalten. Der Gerhard-Domagk-Preis wird von der Stiftung „Krebsforschung Prof. Dr. Gerhard Domagk“ vergeben.

Harry Westermann-Preis 2018

Hervorragande Abschlussarbeiten
2018westermann1 12018 Harry Westermann 2.jpeg
© WWU

Am 14.12.2018 wurde der Harry Westermann-Preis 2018 für besonders hervorragende Arbeiten des wissenschaftlichen Nachwuchses im Rahmen der Promotionsfeier der Rechtswissenschaftlichen Fakultät in der Aula des Schlosses vergeben. Prof. Dr. Dirk Ehlers, Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Harry-Westermann-Preis, hielt in seiner Rede fest, dass eine so hervorragende Arbeit zu schreiben eine körperliche wie intellektuelle Aufgabe sei, die gewürdigt werden müsse. Die Gewinner des Harry-Westermann-Preises 2018 sind Philipp Schulte, Jacob Weissinger, Jonas Gröning und Marc Schlömer.

100 Jahre Universitätsgesellschaft

Gratulationen und appelierende Worte
100jahre1 1100 Jahre 2 1
© UG- Peter Grewer

Anlässlich ihres 100-jährigen Jubiläum begrüßte die Universitätsgesellschaft Dr. Thomas de Maizière als Festredner in der Aula des Schlosses. Rund 250 Mitglieder und Gäste aus Wissenschaft und Wirtschaft kamen zum Festakt. Dr. Thomas de Maizière ging in seiner Rede darauf ein, dass die Hochschulen sich stärker an der öffentlichen Debatte zu aktuellen gesellschaftlichen Themen beteiligten sollten. Er forderte von den Hochschulen mehr Präsenz, mehr Selbstbewusstsein und mehr ausgewogene, aber klare Meinung. Auf den Festakt folgte am Abend ein stimmungsvoller Jubiläumsball in der Halle Münsterland.

Wie Münster in die Südsee kam

Universitätsgesellschaft fördert Ausstellung
S _dsee-maske Presse1 1S _dsee-hahn Presse 2 1
© Stadtmuseum Münster

Seit September 2018 läuft die von der Universitätsgesellschaft geförderte Ausstellung „Aus Westfalen in die Südsee“ im Stadtmuseum Münster. Sie zeigt erstmals die Missionsgeschichte in Ozeanien während der deutschen Kolonialzeit am Beispiel westfälischer Orden. Ende des 19. Jahrhunderts verbanden sich in Deutschland Kolonialismus und christliche Mission. Dies galt besonders für Ozeanien, wo das Deutsche Reich nur deutsche Missionsorden dulden wollte. Aus Münster und Westfalen waren zwei Orden an dieser Mission beteiligt. Die Ausstellung läuft noch bis zum 13. Januar 2019. Der Eintritt ist frei.

Älteste Kunstobjekt kehrt zurück ins Schloss

Mitglieder spendeten über 18.000€
© WWU - Julia Harth
© WWU

Dank der großzügigen Weihnachtsspenden der Mitglieder der Universitätsgesellschaft aus dem letzten Jahr hängt das älteste Kunstobjekt der Universität, ein 2,50 mal 3,50 Meter großer Gobelin, nun wieder im Treppenaufgang im Schloss. Die Mitglieder stellten für die Restaurierung des 1640 in Brüssel gewebten Wandteppichs rund 18.000 Euro zur Verfügung. Die Havixbecker Expertin Sabine Heitmeyer-Löns übernahm die Restaurierung, die sie pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum der Universitätsgesellschaft jetzt abschloss. Wir bedanken uns sehr herzlich für die großzügigen Weihnachtsspenden 2017.

Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum

Festakt und Jubiläumsball am 03. November 2018
100 Jahre Logo 1zu1100 Jahre Logo
© Simply the Best

Am 03.November 2018 findet ein Festakt und ein Jubiläumsball anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Universitätsgesellschaft statt. Um 11.00 Uhr beginnen die Feierlichkeiten in der Aula des Schlosses. Die Festrede wird Bundesminister a.D. und Alumnus der Universität Herr Dr. Thomas de Maizière unter dem Titel „Vom Wert der Hochschulen und ihrer Freunde in der öffentlichen Debatte“ halten. Am Abend findet der Jubiläumsball in der Halle Münsterland statt. Karten erhalten Sie über den Veranstalter „Simply the Best“ unter unig.ball@simplythebest-ms.de oder telefonisch unter 0251-2006260.