wissen.kommuniziert – Der Preis der Universitätsgesellschaft Münster für Wissenschaftskommunikation

Die Universitätsgesellschaft Münster hat anlässlich ihres 100jährigen Jubiläums im Jahr 2018 eine neue Auszeichnung geschaffen, mit der die zunehmende Bedeutung der Kommunikation von und über Wissenschaft und Wissenschaftliche Ergebnisse in den Fokus gerückt wird.

Der Preis richtet sich an Forscherinnen und Forscher sowie Initiativen die an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster tätig sind und sich in diesem hochrelevanten Bereich durch besondere und innovative Leistungen hervorgehoben haben, z.B.

  • die innerdisziplinäre oder die transdisziplinäre Kommunikation betreffend,
  • die Vermittlung komplexer wissenschaftlicher Ergebnisse in die Öffentlichkeit betreffend und/oder
  • die Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte in der akademischen Lehre betreffend.

Der Preis ist mit 10.000 € dotiert und wird vom Vorstand der Universitätsgesellschaft alle zwei Jahre vergeben. Zur Nominierung von Preisträgerinnen und Preisträgern sind die Professorinnen und Professoren der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster berechtigt.

Der Preis wird im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung der Universitätsgesellschaft Münster verliehen.

© Frank Beer

„Mein Studium an der Universität Münster ist die Wiege meines beruflichen Werdegangs und meiner intellektuellen Lebensreise. Es hat dazu beigetragen, dass ich weiß: Ich werde die Dinge schon schaukeln.“

Prof. Dr. Miriam Meckel

KRITERIEN

  • Die jeweiligen Arbeiten verfolgen das Ziel, wissenschaftliche Ergebnisse über die Grenzen ihrer jeweiligen Disziplinen hinaus einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen.
  • Die wissenschaftlichen Erkenntnisse werden in besonders vielfältiger, origineller und nachhaltiger Weise kommuniziert.
  • Als Preisträgerinnen bzw. Preisträger kommen Personen oder Initiativen aus allen Fachbereichen infrage, die an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster wissenschaftlich tätig sind.
  • Der Nachweis der kommunikationswissenschaftlichen Leistung darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

ANTRAGSFORM UND NOMINIERUNGSSCHLUSS

Die Anträge müssen folgende Inhalte vorweisen:

  • Aussagefähige Unterlagen über die kommunikative Leistung insbesondere über deren Besonderheiten, Innovationen und ggf. erreichte Reaktionen und Erfolge,
  • Informationen über den Kontext und ggf. der zugrundeliegenden Forschungs-leistung, die zu der wissenschaftskommunikativen Leistung i.e.S. geführt haben,
  • Stellungnahme eines Fachgutachters bzw. einer Fachgutachterin.
  • Bei Personen: Lebenslauf, Publikationsliste und ggf. Verzeichnis der Lehrtätigkeit.

Entgegengenommen werden Beiträge wie beispielsweise:

  • schriftliche Beiträge in Broschüren, Magazine, Zeitungen und Zeitschriften,
  • Videos, Podcasts, Blogs, Online Beiträge
  • Videomitschnitte zu Konferenzen und Diskussionen
  • Materialien zu Ausstellungen und Präsentationen

Nominierungen werden bis zum 31.12.2020 angenommen

Sie sind in einfacher Ausfertigung einzureichen bei:
Universitätsgesellschaft Münster e.V.
Schlossplatz 2, 48149 Münster.

Und zusätzlich per E-Mail an die Geschäftsstelle universitaetsgesellschaft@uni-muenster.de.