Informationen zur Sprechstunde:

Montags, 12:00 - 13:00 Uhr (während der Vorlesungszeiten). Bitte melden Sie sich per E-Mail mit Ihrem Anliegen an und geben Sie auch an, ob Sie die Sprechstunde per Zoom oder in Präsenz wahrnehmen möchten.

Sprechstundentermine in der vorlesungsfreien Zeit:

- Montag, 05.02.2024, 12:00 - 13:00 Uhr
- Montag, 19.02.2024, 12:00 - 13:00 Uhr
- Montag, 18.03.2024, 12:00 - 13:00 Uhr

Weitere Informationen:

In folgenden Zeiträumen/an folgenden Tagen bin ich weder telefonisch noch per Mail zu erreichen:

- 29.02. - 01.03.2024
- 25.03. - 28.03.2024
- 31.06.2024

 
  • Vita

    Akademische Ausbildung

    Promotionsstudium (Dr. phil.) im Fach Erziehungswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen (Mathematik und Sozialwissenschaften)
    Forschungsaufenthalt am Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie an der Pädagogischen Hochschule Zug, Schweiz
    Stipendiat der bischöflichen Studienförderung Cusanuswerk/Bundesministerium für Bildung und Forschung
    M.Ed. Sozialwissenschaften/Erziehungswissenschaft, Universität Bielefeld, sowie Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen (Mathematik und Sozialwissenschaften)
    Studienaufenthalt am King's College London, England, Department of Education and Professional Studies
    B.Sc. Wirtschaftsmathematik, Universität Bielefeld
    B.Sc. Mathematik (Hauptfach), Sozialwissenschaften (Nebenfach), Universität Bielefeld und Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

    Beruflicher Werdegang

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft, Arbeitsgruppe für Allgemeine Didaktik und Unterrichtsforschung
    Lehrer für die Fächer Mathematik und Sozialwissenschaften am Städtischen Gymnasium Gütersloh
    Studienreferendar beim Land Nordrhein-Westfalen (Zentrum für schulpraktische Lehrerbildung Paderborn & Städtisches Gymnasium Gütersloh)
    Nebenamtlicher Bildungsreferent im Honorarkräfteteam der Jugendburg Gemen, Bildungsstätte des Bistums Münster

    Mitgliedschaften und Aktivitäten in Gremien

    Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
    Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) der WWU Münster
  • Publikationen

    • Zorn, S. K., Kruse, Chr., & Gollub, P. (). Lehrer:innenarbeitsmarkt und -arbeitszeit. In M. Rothland (Hrsg.), Beruf Lehrer:in. Ein Studienbuch (S. 55–74). Münster: Waxmann. doi: 10.36198/9783838588216.
    • Kruse, Chr., Hörnemann, L., & Gollub, P. (). Professionalisierung im #instalehrerzimmer? Explorationen zur berufsbezogenen Nutzung des sozialen Netzwerks Instagram von Lehrkräften. In R. Porsch P. Gollub (Hrsg.), Professionalisierung von Lehrkräften im Beruf. Stand und Perspektiven der Lehrkräftebildung und Professionsforschung (S. 279–300). Münster: Waxmann. doi: 10.31244/9783830997429.

    • Rothland, M. Kruse, Chr. (). Rezension von Schmid, M., Sauerbrey, U. & Großkopf, St. (Hrsg.). Ratgeberforschung in der Erziehungswissenschaft. Grundlagen und Reflexionen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. Zeitschrift für Pädagogik, 66(4), 550–554.
    • Tulowitzki, P. Kruse, Chr. (). Unintendiert, unwirksam, unmöglich? Über die Unwägbarkeiten unfreiwilliger Schulentwicklung. Journal für Schulentwicklung, 24(1), 14–19.
    • Tulowitzki, P. Kruse, Chr. (). Qualifikation für Schulleitung und besondere Aufgaben. In C. Cramer, J. König, M. Rothland S. Blömeke (Hrsg.), Handbuch Lehrerinnen- und Lehrerbildung (S. 360–368). Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt. doi: 10.35468/hblb2020-042.
  • Wissenschaftliche Vorträge

    • Kruse, Chr. (): „Zur Be- und Ausdeutung von Entwicklungserwartungen in schriftlichen Gutachten aus dem Vorbereitungsdienst. Befunde einer rekonstruktiven Dokumentenanalyse“. Vortrag im Rahmen der gemeinsamen Jahrestagung der Kommissionen Professionsforschung und Lehrer:innenbildung sowie Schulforschung und Didaktik der DGfE, Universität Bremen, .
    • Gollub, P., Kruse, Chr. & Hörnemann, L. (): „Professionalisierung im #instalehrerzimmer? Befunde einer explorativen Studie zur Nutzung von Instagram durch Lehrkräfte“. Sektionstagung empirische Bildungsforschung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF) sowie der Kommission für Bildungsplanung, Bildungsorganisation und Bildungsrecht (KBBB) "Schule und Lehrkräfte. Bildung neu denken" (Universität Potsdam), Potsdam, .
    • Gollub, P., Reckel, L. E. & Kruse, Chr. (): „Praktiken der Erstellung und Verwendung von Erwartungshorizonten bei der Beurteilung von Schüler:innenleistungen?“ Sektionstagung empirische Bildungsforschung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF) sowie der Kommission für Bildungsplanung, Bildungsorganisation und Bildungsrecht (KBBB) "Schule und Lehrkräfte. Bildung neu denken" (Universität Potsdam), Potsdam, .
    • Gollub, P., Kruse, Chr. & Hörnemann, L. (): „Professionalisierung im #instalehrerzimmer?! Explorationen zum berufsbezogenen Nutzungsverhalten des sozialen Netzwerks Instagram von Lehrkräften“. 5. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Schulpraktische Studien und Professionalisierung (IGSP) "Lernen in zwei Praxen – Praktiken und Qualität(en) Schul- und Berufspraktischer Studien" (PH FHNW), Muttenz, .
    • Kruse, Chr. (): „Wie beurteilen Fach- und Schulleitungen angehende Lehrer:innen im Referendariat? Erkenntnisse aus einer qualitativ-rekonstruktiven Dokumentenanalyse von schriftlichen Gutachten.“ 5. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Schulpraktische Studien und Professionalisierung (IGSP) "Lernen in zwei Praxen – Praktiken und Qualität(en) Schul- und Berufspraktischer Studien" (PH FHNW), Muttenz, .
    • Kruse, Chr. (): „Die Beurteilung der Lehrer-Schüler-Interaktion in schriftlichen Gutachten aus dem Vorbereitungsdienst“. Vortrag im Rahmen des Forschungskollegs Empirische Bildungsforschung des Zentrums für Bildungsforschung und Lehrerbildung der Universität Paderborn, Paderborn, .
    • Kruse, Chr. (): „Wie beurteilen Fach- und Schulleitungen angehende Lehrer:innen im Referendariat? Erkenntnisse aus einer qualitativ-rekonstruktiven Dokumentenanalyse von schriftlichen Gutachten.“ 10. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF) zum Thema "Bildung zwischen Unsicherheit und Evidenz", Universität Duisburg-Essen, .
    • Besa, K.-St., Kruse, Chr., Gesang, J. & Rothland, M. (): „Schulleitungshandeln und Kooperationsklima als Prädiktoren von Arbeitszufriedenheit und Mitarbeiterbindung an Schulen.“ 10. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF) zum Thema "Bildung zwischen Unsicherheit und Evidenz", Universität Duisburg-Essen, .
    • Kruse, Chr. (): „Die Beurteilung angehender Lehrer:innen im Vorbereitungsdienst. Eine rekonstruktive Dokumentenanalyse von schriftlichen Gutachten“. Vortrag im Rahmen des Forschungsforums des Instituts für Erziehungswissenschaft, Universität Münster, Münster, .
    • Kruse, Chr. (): „Wie beurteilen Fach- und Schulleitungen angehende Lehrer:innen im Referendariat? Eine qualitativ-rekonstruktive Dokumentenanalyse von Langzeitbeurteilungen in NRW.“ Posterbeitrag auf dem 28. Kongress der DGfE zum Thema "ENT|GRENZ|UNGEN“, Bremen, .
    • Kruse, Chr. (): „Wie beurteilen Fach- und Schulleitungen angehende Lehrer:innen im Referendariat? Eine qualitativ-rekonstruktive Dokumentenanalyse von Langzeitbeurteilungen in NRW.“ Posterbeitrag im Rahmen der Jahrestagung der DGfE-Sektion Schulpädagogik "Reflexion und Reflexivität in Unterricht, Schule und Lehrer*innenbildung", Osnabrück, .
    • Kruse, Chr. (): „Der Ausbildungsstand von Referendar:innen im Urteil von Fach- und Schulleitungen: Eine qualitativ-rekonstruktive Dokumentenanalyse von Gutachten am Ende des Referendariats in NRW.“ Posterbeitrag im Rahmen des 4. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Schulpraktische Studien und Professionalisierung (IGSP) "Lernen in der Praxis: Kohärent, interdisziplinär, transdisziplinär?", Osnabrück, .