Plants

© WWU - Antje von Schaewen, Maida Romera Branchat und Markus Schwarzländer

Die offenkundigen Stärken im Bereich der Pflanzenwissenschaften in Forschung und Drittmittel-Akquise führten zur Definition des Fokusbereichs Plants. Dieser erforscht pflanzliches Leben in seiner gesamten Vielfalt. Die in Plants gebündelte Forschung durchspannt die molekularen, zellulären und organismischen Organisationsebenen der Pflanze und adressiert die Interaktionen von Pflanzen mit ihrer Umwelt. Plants integriert die Untersuchung fundamentaler Prinzipien der Pflanzenbiologie mit biotechnologischen und agronomischen Anwendungen für eine nachhaltige Siche-rung der Nahrungs- und Ressourcenproduktion. Die Plants Arbeitsgruppen in Münster profitieren insbesondere von der rasanten technologischen Entwicklung in den Bereichen der Genomik, der funktionellen Massenspektrometrie, des Genome-Editing, der gerichteten Evolution, sowie der Biosensorik und der hochauflösenden Lebend-Mikroskopie, an deren Entwicklung und Nutzung sie selbst maßgeblich mitwirken. Auf Basis innovativer Forschungsansätze, einer zeitgemäßen Infrastruktur und gelebter Vernetzung versteht sich Plants als Wegbereiter von integriertem Artenschutz, nachhaltiger Landwirtschaft und einer klimaneutralen Bioökonomie. Dabei werden bereits bestehende Kooperationen mit Bereichen in der Chemie und Pharmazie sowie den Geowissenschaften weiter vertieft werden.