Evolution and Biodiversity

© WWU - Xu

Der erfolgreiche Schwerpunkt „Evolution und Biodiversität“ wird als Fokusbereich Evolution and Biodiversity weiterentwickelt, wobei zunehmend auch inter- und transdisziplinäre Aspekte des Themas einbezogen werden. Nicht nur in der Biologie, sondern auch weit darüber hinaus gab es in den letzten beiden Jahrzehnten ein stark wachsendes Interesse an evolutionsbiologischen Theorien und Prozessen. Dies hat nicht nur zu neuen Teildisziplinen wie Evolutionärer Medizin geführt, sondern auch neue und aktive Forschungsfelder erschlossen. Die Evolutionsbiologie stellt einen der beiden Potenzialbereiche der WWU Münster dar. Die rasante technische Entwicklung in vielen Bereichen der Naturwissenschaften (z.B. Analytik, Genomsequenzierung, Proteomics, Bioinformatik) ermöglicht es, bestehende evolutionäre Theorien zu testen und entsprechend weiterzuentwickeln. Die phylogenetische Geschichte des Lebens und Anpassungen von Organismen können deshalb mittlerweile in nie dagewesenem Detail rekonstruiert und analysiert werden. Die Evolutionsbiologie wird zudem auf absehbare Zukunft ein Bereich bleiben, dessen Stärke ganz wesentlich darauf beruht, nicht nur die einzelnen Teilgebiete der Biologie, sondern auch Biologie und Geisteswissenschaften, insbesondere die Philosophie, zu integrieren. Die Erhaltung und Erforschung der Biodiversität ist eines der drängendsten Probleme des 21. Jahrhunderts. Auch hier spielt ein besseres Verständnis vergangener und gegenwärtiger evolutionärer Vorgänge eine wichtige Rolle, um aus einer Vielzahl von Vorhersagemodellen und Interventionsmöglichkeiten die optimalen auszuwählen. Das heißt, dass in Zukunft sowohl in der Ausbildung als auch in der Forschung die Bereiche Evolution und Biodiversität


Institut für Evolution und Biodiversität: AG Bornberg-Bauer, AG Gadau, AG Kurtz, AG Müller, AG Xu
Institut für Molekulare Mikrobiologie und Biotechnologie: AG Philipp
Institut für Neuro- und Verhaltensbiologie: AG Kaiser, AG Richter, AG Sachser, AG Stanewsky
Zentrum für Didaktik der Biologie: AG Hammann
IME Fraunhofer: Prof. Dr. Christoph Schäfers