Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler Nordrhein-WestfaleN II: Westfalen

Dehio Westfalen Hp

Das vor über hundert Jahren von Georg Dehio begründete "Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler" ist bis heute ein verlässlicher Führer durch die Denkmallandschaft. Es wird von der Dehio-Vereinigung und der Vereinigung der Landesdenkmalpflege herausgegeben. Die Neubearbeitung des Bandes "Westfalen" erfolgte durch eine Kooperation des IStG mit dem LWL-Amt für Denkmalpflege in Westfalen. Dieser zuletzt 1969 erschienene Band wurde aufgrund des aktuellen Forschungsstandes zu Architektur, bildender Kunst und Geschichte völlig neu verfasst und ist seit Herbst 2011erhältlich.

Bibliographische Angaben
Georg Dehio. Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler, Nordrhein-Westfalen II: Westfalen, hg. in Zusammenarbeit mit der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen und dem Institut für vergleichende Städtegeschichte unter wissenschaftlicher Leitung von Ursula Quednau, 2. Auflage, Deutscher Kunstverlag Berlin 2016.

Georg Dehio. Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler, Nordrhein-Westfalen II: Westfalen, hg. in Zusammenarbeit mit der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen und dem Institut für vergleichende Städtegeschichte unter wissenschaftlicher Leitung von Ursula Quednau, Deutscher Kunstverlag Berlin 2011.


(XXXVI, 1340 S., 96 Pläne und Grundrisse, Künstlerverzeichnis, Glossar, vierfarbiger Kartenteil.)

Deutscher Kunstverlag - Logo

Der "Dehio - NRW II: Westfalen" ist beim Deutschen Kunstverlag erschienen.

Handbuch der historischen Stätten -Band Nordrhein-Westfalen-

Handbuch Historischer Staetten Cover

In den Jahren 2000 bis 2006 wurde in einer Kooperation der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe mit dem IStG eine neue, überarbeitete Auflage des zuletzt 1970 erschienenen Bandes für Nordrhein-Westfalen erarbeitet. Dabei konnten aktuelle archäologische und regionalgeschichtliche Befunde eingebracht und gleichfalls die Strukturveränderungen der Kommunalreformen berücksichtigt werden.

Bibliographische Angaben
Handbuch der Historischen Stätten. Nordrhein-Westfalen, herausgegeben von den Landschaftsverbänden Rheinland (LVR) und Westfalen-Lippe (LWL) durch Manfred Groten, Peter Johanek, Wilfried Reininghaus und Margret Wensky, 3. völlig neu bearbeitete Auflage (Kröners Taschenbuchausgabe 273), Stuttgart 2006.

Kroener Verlag

Das "Handbuch der Historischen Stätten NRW" ist beim Kröner Verlag erschienen.

Historisches Handbuch der jüdischen Gemeinschaften in Westfalen und Lippe

Grundlagen - Erträge - Perspektiven

Cover-hjg-grundlagen

Der im November 2013 erschienene selbständige Grundlagen-Band beinhaltet Überblicksdarstellungen für die Zeit vom Ende des Alten Reiches bis zur Gegenwart. Damit werden die Forschungsergebnisse der drei Teilbände Arnsberg, Detmold und Münster verzahnt und die Diskussion zur westfälisch-jüdischen Geschichte auf überregionaler Ebene in die allgemeine jüdische Geschichte eingeordnet. Nachgewiesen werden darin außerdem Kontinuitäten und Diskontinuitäten der historischen Entwicklung der jüdischen Minderheit in der westfälisch-lippischen Region.
Zum Inhaltsverzeichnis gelangen Sie hier.

Bibliographische Angaben
Historisches Handbuch der jüdischen Gemeinschaften in Westfalen und Lippe. Grundlagen – Erträge – Perspektiven. Hrsg. v. Susanne Freund, Redaktion Anna-Therese Grabkowsky, Franz-Josef Jakobi und Rita Schlautmann-Overmeyer (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen, NF 11), Münster: Ardey-Verlag 2013.

(415 S., Festeinband, 2 Karten in Tasche. ISBN 978-3-87023-285-6)

Die Ortschaften und Territorien im heutigen Regierungsbezirk Münster

Cover Muenster

Bibliographische Angaben
Herausgegeben von Susanne Freund, Franz-Josef Jakobi und Peter Johanek. Redaktion: Susanne Freund, Anna-Therese Grabkowsky und Rita Schlautmann-Overmeyer. (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen XLV: Quellen und Forschungen zur jüdischen Geschichte in Westfalen, Band 2, Teilband Münster), Münster: Ardey-Verlag 2008.

Auszug aus dem Band "Münster"

(780 S., 1 Karte, gebunden. ISBN: 978-3-87023-282-59)

Die Ortschaften und Territorien im heutigen Regierungsbezirk Detmold

Titel Detmold

Bibliographische Angaben
Historisches Handbuch der jüdischen Gemeinschaften in Westfalen und Lippe. Die Ortschaften und Territorien im heutigen Regierungsbezirk Detmold, hg. v. Karl Hengst in Zusammenarbeit mit Ursula Olschewski (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen Neue Folge 10), Münster: Ardey-Verlag 2013.

(832 S., 1 farb. Karte, gebunden, ISBN: 978-3-87023-283-2)

Die Ortschaften und Territorien im heutigen Regierungsbezirk Arnsberg

Cover Arnsbergklein

Bibliographische Angaben
Historisches Handbuch der jüdischen Gemeinschaften in Westfalen und Lippe. Die Ortschaften und Territorien im heutigen Regierungsbezirk Arnsberg, hg. v. Frank Göttmann; Redaktion Wilfried Reininghaus, Burkhard Beyer und Rita Schlautmann-Overmeyer (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen, Neue Folge 12), Münster: Ardey 2016.

(860 S., gebunden, ISBN 978-3-87023-284-9)

Ardey Logo

Das "Historische Handbuch der jüdischen Gemeinschaften in Westfalen und Lippe" erscheint beim Ardey Verlag.

Deutsche Königspfalzen - Westfalen

Deutsche Koenigspfalzen
Band in Vorbereitung

Im Projekt „Die deutschen Königspfalzen. Repertorium der Pfalzen, Königshöfe und übrigen Aufenthaltsorte der Könige im deutschen Reich des Mittelalters“ werden nach Bundesländern gegliedert „alle Stätten königlicher Aufenthalte zum Zweck der Regierung, die vor 1198 als solche in Erscheinung getreten sind“, verzeichnet. Neben der Beschreibung der eigentlichen Herrscheraufenthalte bietet das Repertorium vielfältige Informationen hinsichtlich der Stadtgeschichte und Stadtarchäologie sowie der Ortsnamenkunde, visualisiert durch Karten sowie Orts- und Lagepläne. Der durch das IStG bearbeitete Band zu Westfalen, der zeitgleich mit den Bänden Rheinland und Aachen entsteht, wird dabei einerseits den stadtgeschichtlichen Fokus und die kartographische Komponente erweitern, andererseits werden die einzelnen Artikel auch für eine Internet-Präsentation aufbereitet, um sie dem interessierten Publikum zugänglich machen zu können.

Der Band "Die deutschen Königspfalzen - Westfalen" wird bei Vandenhoeck & Ruprecht erscheinen.

Deutsches Städtebuch. Handbuch städtischer Geschichte - Neubearbeitung

Deutsches Staedtebuch

Das "Deutsche Städtebuch. Handbuch städtischer Geschichte" wurde 1939 von Erich Keyser begründet und ab 1971 von Heinz Stoob am IStG fortgeführt. Bis 1974 erschien in elf Teilbänden die Erstauflage, die nach fünf größeren geographischen Teilräumen geordnet ist – Nordostdeutschland, Mitteldeutschland, Nordwestdeutschland, Südwestdeutschland, Bayern – und im Rahmen eines einheitlichen Gliederungsschemas Informationen zu 2311 Städten (z.T. angrenzender Staaten!)  bietet.
Da diese Bände sehr schnell vergriffen waren und die Ausgaben von 1939 zudem vielfach durch einen erweiterten Forschungsstand auf lokalgeschichtlicher Ebene überholt sind, wurde am IStG eine Neubearbeitung in Angriff genommen und betreut. So konnten bislang zwischen 1995 und 2003 Neuauflagen zu drei Einzelbänden des "Deutschen Städtebuches" herausgegeben werden: das "Schlesische Städtebuch", das "Städtebuch Brandenburg und Berlin" sowie das "Städtebuch Hinterpommern".

Bibliographische Angaben

Bibliographische Angaben zum Gesamtwerk

Deutsches Städtebuch. Handbuch städtischer Geschichte, hg. von Erich Keyser und ab Band V/1 (1971) von Heinz Stoob.
  • Bd. I-V (in 11 Teilbänden), Stuttgart 1939-1974, im Auftrage der Konferenz der landesgeschichtlichen Kommissionen Deutschlands mit der Unterstützung des Deutschen Gemeindetages.
  • Ab Band III (1952): Im Auftrage der Arbeitsgemeinschaft der historischen Kommissionen und mit Unterstützung des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städtebundes und des Deutschen Gemeindetages.

Neubearbeitung
hg. im Institut für vergleichende Städtegeschichte an der Universität Münster:
  • Band 1: von Heinz Stoob und Peter Johanek, Stuttgart - Berlin - Köln: Kohlhammer 1995.
  • Band 2: von Peter Johanek, Klaus Meyer-Schwickerath, Franz-Joseph Post, Stuttgart - Berlin - Köln: Kohlhammer 2000.
  • Band 3: von Peter Johanek und Franz-Joseph Post, Stuttgart: Kohlhammer 2003.

Kohlhammer Logo 1998-2006

Das Deutsche Städtebuch ist bei Kohlhammer erschienen.