Arbeitsbereiche

Bewegung, Spiel & Sport im Kindesalter

Slide 3
© AB BSSIK

Wir erforschen Möglichkeiten der Entwicklungsförderung in und durch Bewegung, Spiel und Sport von Kindern, verbunden mit der Frage danach, wie ein möglichst lebenslanges Sporttreiben in unterschiedlichsten Feldern unterstützt werden kann.

Bewegungswissenschaft

P1010431 Heller

Der Arbeitsbereich Bewegungswissenschaft vertritt zwei Forschungs- und Lehrbereiche; die Biomechanik – naturwissenschaftlich, physikalisch geprägt – und die Bewegungslehre als eine motorisch orientierte Fachwissenschaft.

Bildung & Unterricht

Lehre I 1-1 S _nke G _tschenberg
© Sönke Götschenberg

Der Arbeitsbereich befasst sich mit der Inszenierung von Bildungs- und Unterrichtsprozessen im schulischen und außerschulischen Sport. Unser Profil zielt insbesondere auf die Förderung von Kindern und Jugendlichen im Feld von Bewegung, Spiel und Sport.

EU-Studies in Physical Education and Youth Sport

Ueberuns
© Dorkewitz

Unsere angewandte Forschung konzentriert sich auf verschiedene schulische und außerschulische Lebensbereiche von Kindern und Jugendlichen und ihr Bewegungs-, Spiel- und Sportverhalten, zum Beispiel zuhause mit den Eltern, im Kindergarten, in der Schule, in Sportvereinen und in ihrer Gemeinde mit gleichaltrigen Jungen und Mädchen.

Leistung & Training

Teamlut
© Karen Zentgraf

Der Arbeitsbereich Leistung und Training im Sport (LuTiS) beschäftigt sich mit der motorischen, kognitiven und biomechanischen Analyse sportlicher als auch alltäglicher Bewegungen. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf die Verbindung dieser Bereiche gelegt.

Sozialwissenschaften

Wir erforschen die Rolle des Sports in der Gesellschaft, seine Veränderungen und Funktionen, und versuchen, Vorhersagen über die künftige Entwicklung des Sports zu machen.

Sportpädagogik & Sportgeschichte

Img 9313
© Emanuel Hübner

Wir widmen uns zum einen der sporthistorischen Forschung, in jüngsten Projekten z. B. der Geschichte des Dopings oder des Fußballs. Zum anderen stehen wir in der Tradition sportpädagogisch-anthropologischer Fragestellungen, z. B. nach der Rolle des Wettkampfs oder des Körpers in der Kultur.

Sportpsychologie

Der Arbeitsbereich erforscht das menschliche Verhalten und Erleben im Sport (Ursachen, Bedingungen, Ziele) und versuchen, zukünftiges Verhalten von Personen im Sport vorherzusagen und zu beeinflussen.