Stellenausschreibungen (Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung)

Im Dekanat des Fachbereichs 09 Philologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum 01.12.2017 die befristete Vollzeitstelle

einer Dekanatsmitarbeiterin / eines Dekanatsmitarbeiters
für Wissenschaftskommunikation

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

zu besetzen. Die Stelle ist im Rahmen der Mutterschutz- und Elternzeitvertretung der Stelleninhaberin zunächst bis 30.09.2018 zu besetzen. Eine anschließende Verlängerung der Elternzeitvertretung auf Teilzeitbasis ist gegebenenfalls möglich. Die wöchentliche Arbeitszeit einer Vollzeitstelle beträgt derzeit 39 Stunden 50 Minuten.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber ist zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Fachbereichs Philologie und seiner Einrichtungen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Selbstständige Themenrecherche und -beurteilung hinsichtlich deren Relevanz für die externe und interne Kommunikation,
  • medien- und öffentlichkeitsgerechte Aufarbeitung von Themen und Terminen aus dem Fachbereich (z.B. Verfassen von Pressemitteilungen und Web-News, Koordination und Vermittlung von Presseanfragen),
  • redaktionelle Betreuung und Weiterentwicklung des zentralen Webangebots des Fachbereichs sowie die Beratung und Unterstützung der Einrichtungen des Fachbereichs bei der Gestaltung ihrer Homepages.

Darüber hinaus unterstützt sie/er das Dekanat im Bereich der Forschungsberichterstattung und ist zuständig für die organisatorische Betreuung des Forschungsbeirats des Fachbereichs.

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom),
  • Berufserfahrung in der Wissenschaftskommunikation, im Journalismus und/oder in einer Online-Redaktion,
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung von Content-Management-Systemen (vorzugsweise Imperia) sowie mit Bildbearbeitungsprogrammen (Photoshop, Photo-Paint o.ä.),
  • gute Kenntnisse universitärer Strukturen,
  • gute Englisch-Kenntnisse,
  • ein hohes Maß an Organisations- und Teamfähigkeit, viel Eigeninitiative sowie ein engagiertes und gewinnendes Auftreten,
  • guter Schreibstil.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die Universität bietet vielfältige Arbeitszeitmodelle für alle Beschäftigten an. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen und Arbeitsproben richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail (bitte zusammengefasst in einem pdf-Dokument) bis zum 31.10.2017 an den

Dekan des
Fachbereichs 09 Philologie
der Westfälischen Wilhelms-Universität
Prof. Dr. Eric Achermann
dekanat.fb.philologie@uni-muenster.de

Im Dekanat des Fachbereichs 09 - Philologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Vollzeitstelle

einer Verwaltungsmitarbeiterin / eines Verwaltungsmitarbeiters

zu besetzen. Die Stelle ist für die Dauer der Mutterschutzfrist und einer sich anschließenden Elternzeit der Stelleninhaberin voraussichtlich bis zum 31.07.2019 befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt derzeit 39 Stunden 50 Minuten. Je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 11 TV-L.

Das Dekanat des Fachbereichs 09 erfüllt als Schnittstelle zwischen Instituts- und Zentralverwaltung wichtige Dienstleistungsfunktionen in den Bereichen Haushalt, Personal und akademischer Selbstverwaltung. Folgende Aufgabenbereiche gehören zu den Schwerpunkten dieser mit Geschäftsführungsaufgaben verbundenen Stelle, die vielfältige Möglichkeiten der Mitgestaltung akademischer und administrativer Prozesse bietet:

  • Bewirtschaftung des Personal- und Sachmittelbudgets des Fachbereichs
  • Planung und Controlling zu den Sondermitteln des Fachbereichs
  • Mittelfristige Finanzplanung mit Identifizierung und Prognostizierung von Entwicklungstrends
  • Personalangelegenheiten im wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Bereich sowie Stellenplanführung
  • Betreuung von Berufungs- und Habilitationsverfahren
  • Vor- und Nachbereitung von Gremiensitzungen (insbesondere Fachbereichsrat)
  • Struktur- und Organisationsangelegenheiten
  • Beratung der Institute des Fachbereichs zu den o.a. Aufgabenfeldern

Anforderungsprofil:
Neben persönlichen Eigenschaften wie Kommunikations- und Teamfähigkeit, Organisationstalent und Entscheidungsfreude bringen Sie mit:

  • ein abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium (z.B. Bachelor, Diplom (FH)) oder eine abgeschlossene Berufsausbildung im Verwaltungs- oder Bürobereich mit einer entsprechenden Weiterqualifikation (z.B. H2-Lehrgang);
  • Sicherheit im Umgang mit MS-Office-Programmen, sehr gute Excel-Kenntnisse und Erfahrungen mit SAP-Anwendungen bzw. in der Anwendung vergleichbarer ERP-Systeme;
  • Kenntnisse des TV-L- und des Beamtenrechts;
  • die Fähigkeit, Rechtsvorschriften aus unterschiedlichen Bereichen schnell zu erfassen und anzuwenden,
  • Erfahrungen in mehreren der oben genannten Aufgabenbereiche sowie die Bereitschaft, sich intensiv in die anderen einzuarbeiten.

Die Stelle erfordert eine sehr selbständige Arbeitsweise und aufgrund der Vielfältigkeit der Aufgaben ein hohes Maß an Flexibilität. Bereits erfolgte Beschäftigungen in universitären Bereichen, Kenntnisse universitärer Strukturen sowie des hochschulspezifischen Verwaltungs- und Personalrechts sind von Vorteil.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.
Die Universität bietet vielfältige Arbeitsmodelle für alle Beschäftigten an. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich online mit den üblichen Unterlagen (bitte zusammengefasst in einer PDF-Datei) bis zum 15.10.2017 an den

Dekan des
Fachbereichs 09 – Philologie
der Westfälischen Wilhelms-Universität
Herrn Prof. Dr. Eric Achermann
dekanat.fb.philologie@uni-muenster.de

Am Institut für Allgemeine Sprachwissenschaft des Fachbereichs 09 - Philologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist ab dem 01.11.2017 eine halbe Stelle einer/eines

Büroangestellten

zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit bei einer halben Stelle beträgt zurzeit 19 Stunden und 55 Minuten. Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 6 TV-L.

Mit der selbständigen Führung des Geschäftszimmers des Instituts für Allgemeine Sprachwissenschaft sind vielfältige Aufgaben aus den Bereichen Haushalt, Personal, Forschung sowie Lehre und Studium verbunden:

  • allgemeine Sekretariats- und Organisationsarbeiten (Korrespondenz, Aktenführung, Terminkoordination, Vor- und Nachbereitung von Sitzungen, Betreuung von Gästen)
  • Bewirtschaftung von Haushalts- und Drittmitteln (Unterstützung bei der Budgetplanung, Budgetüberwachung, Einkauf, Rechnungsbearbeitung, Reisekostenabrechnungen)
  • Personalangelegenheiten (Hilfskräfte, Lehraufträge, Akad. Mitarbeiter)
  • elektronische Verwaltung des Lehrangebots sowie der prüfungsrelevanten Leistungen der Studierenden
  • unterstützende Tätigkeiten in den Bereichen Lehre, Studierendenbetreuung, Organisation von Veranstaltungen
  • Pflege der Institutshomepage

Vorausgesetzt wird eine abgeschlossene Berufsausbildung im Verwaltungs- oder Bürobereich. Erwartet werden ein sicherer Umgang mit MS-Office-Programmen, Erfahrungen mit SAP-Anwendungen und einem Web Content Management System (möglichst Imperia) sowie gute Deutschkenntnisse mit einer hohen sprachlichen Ausdrucksfähigkeit. Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind erwünscht, ebenso Arbeitserfahrungen in einem vergleichbaren Tätigkeitsbereich. Auf selbständiges und zuverlässiges Arbeiten, Organisationsgeschick, Flexibilität, Kommunikations- und Teamfähigkeit wird besonders Wert gelegt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte elektronisch bis zum 15.10.2017 an:

Prof. Dr. Dejan Matić
WWU Münster
Institut für Allgemeine Sprachwissenschaft
matic@uni-muenster.de