Aktuelles aus dem Fachbereich 09 Philologie

|
FB09

Neu: Interdisziplinäres Zertifikat "Nordamerikastudien"

Logo des ZertifikatsLogo des Zertifikats
© Englisches Seminar

Seit Beginn des Wintersemesters bieten die Fachbereiche Philologie (FB 09), Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften (FB 06) sowie Geschichte/Philosophie (FB 08) das interdisziplinäre Zertifikat "Nordamerikastudien" an. Das Programm richtet sich gleichermaßen an Bachelor- und Masterstudierende der beteiligten Fachbereiche.

|
FB09

Centrum für Niederdeutsch (CfN) publiziert plattdeutsche Online-Zeitschrift

Screenshot der Startseite des Screenshot der Startseite des
© CfN

"Nettelkönning" heißt die neue Online-Zeitschrift des CfN, in der Artikel in plattdeutscher Sprache veröffentlicht werden. Die erste Ausgabe ist nun online abrufbar. Für die nächsten Ausgaben werden Autorinnen und Autoren gesucht, die selbst einen Beitrag für die Zeitschrift verfassen möchten. Interessierte können sich an die Redaktion wenden.

|
FB09

Hochschultag 2017: Hochschulluft schnuppern am 9. November

HoersaalHoersaal
© WWU - Judith Kraft

Am Donnerstag, 9. November, ist es wieder so weit: Schülerinnen und Schüler lernen die münsterschen Hochschulen und ihre Wunschstudienfächer kennen. Am Fachbereich Philologie können sie unter anderem in verschiedene Sprachkurse schnuppern, eine Vorlesung über das islamische Vertragsrecht besuchen und an einem "Kleinen Kleist-Kurs" teilnehmen.

|
Büro für Gleichstellung/FB09

"Erstklassig!" - Start in die fünfte Runde des WWU-Mentoring-Programms

Mentees der fünften KohorteMentees der fünften Kohorte
© WWU - Peter Leßmann

"Erstklassig!", das WWU-Mentoring-Programm für herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen auf dem Weg zur Professur, ist in die fünfte Runde gestartet. Unter den 16 Mentees aus 11 Fachbereichen sind zwei Wissenschaftlerinnen aus dem Fachbereich Philologie: Dr. Katharina Grabbe (Germanistischen Institut) und Dr. Dietha Koster (Institut für Niederländische Philologie).

|
FB09

Neu erschienen: Newsletter "The Larger Picture" Nr. 25

Titelbild The Larger PictureTitelbild The Larger Picture
© Shutterstock / Nattee Chalermtiragool

Mit "The Larger Picture" veröffentlicht das International Office der WWU zweimal im Semester einen Newsletter mit internationalen und interkulturellen Themen. In der neuen Ausgabe ist der Fachbereich Philologie wieder mit interessanten Berichten und Ankündigungen vertreten - dieses Mal aus der Germanistik, Romanistik und der Graduiertenschule "Practices of Literature" (GSPoL).

|
FB09

Bachmann-Preis-Trägerin Kathrin Passig ist Münsters zweite Poetik-Dozentin

Plakat Poetikdozentur 2017Plakat Poetikdozentur 2017
© Germanistisches Institut, Illustration: Tine Fetz

Die renommierte Autorin, Journalistin und Bloggerin Kathrin Passig tritt im November die zweite münstersche Poetikdozentur des Germanistischen Instituts an. Sie hält drei öffentliche Vorlesungen unter dem Titel "Das arme Internet: Wie es eine ganz neue Literatur hervorbringen sollte und was es stattdessen macht", in einer "Late-Night-Lesung" trägt sie aus ihren Werken vor.

|
FB09

Yasmina Rezas "Kunst" auf der Studiobühne der WWU

Ausschnitt aus dem VeranstaltungsplakatAusschnitt aus dem Veranstaltungsplakat
© Theater2go

Am Samstag, 18. November, wird auf der Studiobühne der WWU das Stück "Kunst" der renommierten französischen Theaterautorin Yasmina Reza gezeigt. Die Aufführung ist eine Kooperation der Wiener Theatergruppe Theater2go mit dem Romanischen Seminar. Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch mit Prof. Dr. Cerstin Bauer-Funke und Studierenden statt.

|
FB09

Außergewöhnliche Kooperation von WWU und KIT startet / Festakt am 23. Oktober

Logos von WWU und KITLogos von WWU und KIT
© WWU/KIT

Am 23. Oktober wird das von der VolkswagenStiftung geförderte Forschungsprojekt "Literary Modelling and Energy Transition" eröffnet. Im Rahmen des Eröffnungsprogramms spricht die Aachener Philosophin Prof. Dr. Gabriele Gramelsberger über die "Die Kunst des Modellierens". Zu der Veranstaltung, die um 17.30 Uhr beginnt, sind alle Interessierten willkommen.

|
FB09

Ringvorlesung der GSPoL: "Literary Concepts Post 2000"

Ausschnitt aus dem Plakat der RingvorlesungAusschnitt aus dem Plakat der Ringvorlesung
© GSPoL - Birte Fritsch

Neue Konzepte und Verfahren der Literatur nach 2000 stehen im Wintersemester im Mittelpunkt einer öffentlichen Ringvorlesung der Graduiertenschule "Practices of Literature" (GSPoL). Die fünf Vorträge finden jeweils donnerstags um 18.15 Uhr statt. Start der Reihe ist am 12. Oktober.

|
FB09

Der deutsche Schlager: Ästhetik, Medialität, Semantiken

TagungsplakatTagungsplakat
© Germanistisches Institut

Dem deutschen Schlager widmet sich vom 9. bis zum 11. Oktober eine Tagung am Germanistischen Institut. Die Konferenz wird den Schlager, insbesondere von den 1950er Jahren bis heute, und seine Spielräume des Populären, seine Grenzen und Lizenzen aus interdisziplinärer Perspektive betrachten. Interessierte sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Archiv

Die Pressemitteilungen und Homepage-News des Fachbereichs lassen sich auch per RSS-Abo beziehen:  RSS-Abo