• Biografie

    1965 geboren
    1985 - 1998

    Studium der katholischen Theologie an der PTH St. Georgen in Frankfurt/M. und an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

    1987 - 1993 Studium der Philosophie und Geschichte an der Universität Hamburg
    seit 2001 WMA an der Professur für Katholische Theologie u.b.B. der Sozialwissenschaften und der Sozialethik an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
    2001 Promotion zum Dr. theol. an der WWU
    2002 - 2010 Dozent am Lehrerkolleg in Koszalin und an der Hochschule für Geisteswissenschaften und Ökonomie Lodsch
    2011 Habilitation (Philosophische Grundfragen der Theologie) an der WWU

  • Bibliographie

    Monografien  | Aufsätze | Lexikonartikel |

    Monografien

    1. Politische Medienethik. Zur friedensethischen Relevanz von Medienhandeln, Paderborn 2013.
    2. Denkmuster zur Eindämmung und zur Legitimation von Gewalt im Christentum und im Islam, Berlin 2006 (Schriftenreihe Gerechtigkeit und Frieden; 109, hg. v. der Deutschen Kommission Justitia et Pax).
    3. Schuld und Versöhnung. Zum Umgang mit belasteter Vergangenheit in systema¬tisch-theologischen und pastoral-praktischen Diskursen seit dem Zweiten Vatika¬num, Bonn 2001 (Schriftenreihe Gerechtigkeit und Frieden, hg. v. der Deutschen Kommission Justitia et Pax; ARB 95).
    4. Soziobiologie als kulturrevolutionäres Programm, Regensburg 2001 (ratio fidei; 6).

    Aufsätze

    1. Medienethik als Friedensethik. Impulse zur friedensstiftenden Verantwortung der Medien, in: Amos 6 (2012) H 2, 18-24.
    2. Ist Nächstenliebe eine Frage der Gene? Die Soziobiologie und die ethische Diskussion, in: Herder Korrespondenz Spezial: Getrennte Welten. Der Glaube und die Naturwissenschaften, Freiburg i.Br. 2008, 50-54.
    3. After gene egoism, in: Klaus Müller/Norbert Sachser (Hg.), Theology meets Biology. Anthropological Perspectives on Animals and Human Beings, Regensburg 2008.
    4. Die Naturalisierung der Menschenrechte als Herausforderung für die theologische Ethik, in: Lars Klinnert (Hg.), Zufall Mensch? Das Bild des Menschen im Spannungsfeld von Evolution und Schöpfung, Darmstadt 2007, 197-209.
    5. Die Gesellschaft am langen Band der Gene. Überlegungen zum metapo-litischen Charakter der Soziobiologie, in: JCSW 45 (2004), 61-82.
    6. Die Kirche und das Völkerrecht, in: Sekretariat der DBK (Hg.), Das Völker-recht: ein Weg zum Frieden. Welttag des Friedens 2004, Bonn 2004 (Arbeitshilfen; 173), 24-32.
    7. Die „Dritte Kultur“. Kritische Erwägungen zur medialen Offensive des Natu-ralismus, in: ThG 45 (2002), 254-262.
    8. Gerechter Friede und Versöhnung. Überlegungen zum theoretischen Status der Rede von Versöhnung in der (theologischen) Sozialethik, in: Hartmut Köß (Hg.), Entwicklungsethische Konkretionen, Münster 2002, 101-116.
    9. Vernunft – Natur – Glaube. Überlegungen zur Verwendung des Autonomie-begriffs in Fides et ratio, in: Redakcja Wydawnictw Wydziału Teologicznego Uniwersytetu Opolskiego (Hg.), Rozum i Wiara – Vernunft und Glaube, Opole 2001 (Colloquia Theologica; 2), 101-109.

    Lexikonartikel

    1. Art. Biologismus, in: Albert Franz u.a. (Hg.), Lexikon philosophischer Grundbegriffe der Theologie, Freiburg u.a. 2003, 64 f.
    2. Art. Deontik, in: Albert Franz u.a. (Hg.), Lexikon philosophischer Grundbegriffe der Theologie, Freiburg u.a. 2003, 76-78.
    3. Art. Entwicklung, in: Albert Franz u.a. (Hg.), Lexikon philosophischer Grundbegriffe der Theologie, Freiburg u.a. 2003, 114 f.
    4. Art. Moral, in: Albert Franz u.a. (Hg.), Lexikon philosophischer Grundbegriffe der Theologie, Freiburg u.a. 2003, 277 f.
    5. Art. Natur, in: Albert Franz u.a. (Hg.), Lexikon philosophischer Grundbegriffe der Theologie, Freiburg u.a. 2003, 283-285.
    6. Art. Utilitarismus, in: Albert Franz u.a. (Hg.), Lexikon philosophischer Grundbegriffe der Theologie, Freiburg u.a. 2003, 420-422.

  • Lehrveranstaltungen

    WS 2011/12 | SoSe 2012 | WS 2012/13 | WS 2013/14 | SoSe 2014 | WS 2014/15 | SoSe 2015
    | WS 2015/16 SoSe 2016

    WS 2011/12

    Hauptseminar: Frieden. Philosophische und ethische Erkundungen

    SoSe 2012

    Hauptseminar: Grundfragen der Medienphilosophie

    WS 2012/13

    Hauptseminar: Den Frieden denken. Anthropologische Perspektiven zur Friedensfähigkeit des Menschen

    WS 2013/14

    Vorlesung: Philosophische Grundfragen der Theologie

    SoSe 2014

    Hauptseminar: „Gott will es“ – Denkmuster zur Legitimation und Delegitimation von Gewalt im Namen Gottes

    WS 2014/15

    Proseminar: Einführung in die Ethik: Voraussetzungen, Grundbegriffe, Argumente

    SoSe 2015

    Proseminar: Einführung in die politische Philosophie

    WS 2015/16

    Hauptseminar: Kein Frieden ohne gemeinsame Erinnerung. Medienethik als angewandte Friedensethik

    SoSe 2016

    Proseminar: Politische Philosophie. Denker der Ungleichheit: zu Versuchen, einen Grundsatz der Demokratie zu problematisieren (024671)

  • Medien