5 available PhD positions within Horizon 2020 - HHFDWC

The Marie Curie ITN HHFDWC (“The History of Human Freedom and Dignity in Western Civilization”) – a collaboration between six universities and nine non-academic partner organizations across Europe – re-opens the calls for 5 full-time, three-year Early Stage Researcher (ESR) positions to begin August 1, 2016, at the latest. The ITN offers an attractive salary, an interdisciplinary environment and an innovative training program that allows the ESRs to obtain specialist knowledge of a specific research topic as well as transferable skills that can be used in non-academic institutions.  READ MORE

For further information on the ITN, please see www.itn-humanfreedom.eu .

Publikationen der Forschungsstelle Origenes (Neuerscheinungen)

Informationen zu den Neuerscheinungen finden Sie hier!

ORIGENES UND SEINE BEDEUTUNG

Origenes (185–253/54) ist der erste christliche Theologe, der sich auf intellektuell höchstem Niveau an den theologischen, philosophischen, religiösen und gesellschaftlich-politischen Debatten seiner Zeit beteiligte. Mit seinem akademischen Denkstil und mit seinen originellen Gedanken zu so zentralen Themen wie Freiheit, Geschichte und Gerechtigkeit hat er Maßstäbe gesetzt, die – ungeachtet der postumen kirchlich-offiziellen Verketzerung seines Denkens – die christliche Theologie und über diese hinaus die Geistesgeschichte späterer Jahrhunderte umfassend und tiefgreifend geprägt haben. Die Geschichte des Christentums in der Spätantike und damit einhergehend der kulturelle Wandel dieser Epoche, der die östliche wie die westliche Welt des mediterranen und europäischen Raumes bis heute nachhaltig prägt, sind ohne die Impulse aus dem Denken des Universalgelehrten Origenes nicht zu verstehen. Mit seinem Ethos dialogischer Wahrheitsfindung, das auffällig dem kommunikativ-diskursiven Stil gegenwärtigen wissenschaftlichen Forschens und Lehrens entspricht, und mit einem prinzipiell und konsequent gewaltfreien Konzept christlicher Universalität und einer damit kombinierten Staats- und Gesellschaftstheorie gehört Origenes zu den attraktivsten historischen Gesprächspartnern für aktuelle religiös-kulturelle und theologische Probleme.

Ziel der „Forschungsstelle Origenes“

Ziel der „Forschungsstelle Origenes“ ist es, vor dem Hintergrund dieser kaum zu überschätzenden Bedeutung des Origenes, sein Denken und sein vielfältiges Erbe bis herein in die Neuzeit in interdisziplinärer Vernetzung für die Forschung in verschiedenen Disziplinen (u.a. Theologie, Philosophie, Philologie, Geschichte, Religionswissenschaft) zu erschließen, die Auswirkungen der damit verbundenen historischen Entwicklungen für die Gegenwart aufzuzeigen und die origenischen Optionen als historische Ressourcen in aktuelle Debatten einzubringen.

Aufgaben der „Forschungsstelle Origenes“

(1) Edition einer zweisprachigen Gesamtausgabe der Werke des Origenes.
(2) Untersuchung der verschiedenen Aspekte der Theologie des Origenes und ihrer Wirkungsgeschichte bis in die Neuzeit in Einzelprojekten.