Was ist Q.UNI?

Die WWU Münster bietet Kindern und Jugendlichen ein bundesweit einzigartiges Programm. Von der Kinder-Uni bis zum Schnupperstudium, über Workshops, Seminare und Kindergeburtstage ist für alle Altersklassen etwas dabei. weitere Informationen

24. Juni bis 6. August 2017

Q.UNI Camp 2017

Pl 160611 1767
© WWU/Peter Leßmann

Vom 24. Juni bis zum 6. August findet das Q.UNI Camp 2017 statt – das Wissenschaftserlebnis für Kinder und Jugendliche von 4 bis 14 Jahren.

Buchungen für Gruppen und Familien sind ab sofort hier auf unserer Website möglich.

Bei Fragen können Sie sich gerne per E-Mail bei uns melden oder zu unseren Sprechzeiten (Di & Do 13-15 Uhr) unter 0251 83-34901 anrufen.

Jetzt Fan werden!

Q.UNI auf Facebook

© WWU/Peter Grewer

Immer auf dem Laufenden bleiben? Einen Blick hinter die Kulissen des Q.UNI Teams im Camp erhaschen? Spannende Tipps, Ausflugsziele und Ferienprogramme für Groß und Klein in Münster und Umgebung? All das gibt es regelmäßig auf der Facebook-Seite von Q.UNI!

Werden Sie jetzt unser Fan, um kein Highlight mehr zu verpassen!

Hier geht es zu unserer Facebook-Seite.

Experimentieren mit Wasser

Wasser
© euroscience

Kann man Wasser tatsächlich aufwärts fließen lassen? Solche Fragen und andere zauberhafte Phänomene können am 30. Juli im Q.UNI Camp erforscht werden. Mit Unterstützung unseres Partners Coppenrath-Verlag warten nämlich interessante Mitmachexperimente zum Thema Wasser auf die Forscherinnen und Forscher im Q.UNI Camp!

Große und kleine Baumeister

© WWU/Q.UNI

Am 29. Juli können alle großen und kleinen Baumeister im Q.UNI Camp ihrer Leidenschaft frönen: Mit Bausätzen unseres Partners Janinhoff werden in unserem „Große und kleine Baumeister“-Seminar kleine Traumhäuser gebaut – mit echten Miniaturziegeln!

Der InnoTruck kommt ins Q.UNI Camp 2017!

Technik und Ideen für morgen
© BMBF-Initiative InnoTruck

Gemeinsam mit der Universität Münster informiert die Initiative InnoTruck des Bundesforschungsministeriums vom 6. bis 8. Juli mit einer interaktiven Ausstellung über den Nutzen technischer Innovationen. Am Donnerstag können Schulklassen und Besucher am Institut für Geoinformatik im doppelstöckigen Ausstellungsfahrzeug entdecken, welchen Beitrag die Forschung im naturwissenschaftlichen Bereich zur Lösung wichtiger Zukunftsaufgaben leisten kann. Am Freitag und Samstag zeigt der Truck beim Q.UNI Camp auf dem Leonardo-Campus mit mehr als 80 praxisnahen Exponaten, wo künftig große Fortschritte zu erwarten sind. Am Donnerstag wird das Institut für Geoinformatik mehrere Klassensätze ihrer preisgekrönten senseBox an die Initiative InnoTruck übergeben. Während der „Offenen Tür“ sind alle interessierten Bürger und umliegenden Schulen eingeladen.

Auf zwei Stockwerken und rund 100 m² Ausstellungsfläche bietet sich allen Besucherinnen und Besuchern eine spannende und multimediale Entdeckungsreise von der Forschung über die Technologie und die Anwendung bis hin zu Berufsbildern und Mitmachangeboten. Dank moderner Präsentationstechniken wie Virtual und Augmented Reality-Anwendungen lautet die Devise nicht nur Anschauen, sondern auch Anfassen und Ausprobieren.

Highlights der Physik 2017

Für Groß & Klein!

Das Wissenschaftsfestival widmet sich unter dem Motto „Struktur und Symmetrie“ spannenden Phänomenen unserer Umwelt.

Vom 18. bis zum 23. September wird Münster dabei Schauplatz einer faszinierenden Veranstaltung: Mitmach-Experimente, Bühnenshows und Vorträge anerkannter Forscherinnen & Forscher beschäftigen sich mit Musterbildung und Gestaltwandel in der Natur. Herzstück ist eine große Mitmach-Ausstellung auf dem Schlossplatz – dort wird es jede Menge Wissenschaft zum Anfassen und Ausprobieren geben. Der Eintritt ist frei.

"CeBIT Innovation Award 2017": Sonderpreis für Geoinformatiker der Universität Münster

Projekt "senseBox" wird in der Kategorie "Digitales Lehren & Lernen" ausgezeichnet
Bei der Preisverleihung: Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka (2.v.l.) und der Leiter des
Bei der Preisverleihung: Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka (2.v.l.) und der Leiter des "senseBox"-Projektes, Thomas Bartoschek von der WWU (3.v.l.)
© Institut für Geoinformatik - Sergey Mukhametov

Am Montag den 20. März 2017 erhielten WWU-Geoinformatiker für das Projekt "senseBox" den Sonderpreis "Digitales Lehren & Lernen" im Rahmen des "CeBIT Innovation Award 2017". Der Preis wurde während der "CeBIT" – Messe für Informationstechnik – in Hannover verliehen. Insgesamt wurden vier Wettbewerbsbeiträge ausgezeichnet.

Die "senseBox"-Entwickler der WWU wollen zum Nachmessen und Weiterdenken anregen und Interesse an den sogenannten MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik wecken. Die "Technik zum selber bauen" soll das Gefühl vermitteln, Teil der "Maker-Bewegung" zu sein, die mit günstigen, eigenen Mitteln aktuelle technische Probleme lösen will.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung.

Buchung Q.UNI Camp 2017 ab heute möglich!

Für Schulklassen und Kita-Gruppen
Pl 160611 1629
© WWU/Peter Leßmann

Auf die Plätze, fertig, los!
Ab heute können Schulklassen und Kita-Gruppen ihren Besuch im Q.UNI Camp buchen! Wir freuen uns auf viele Anmeldungen.