Projekt zur Einführung eines neuen Campus-Management-Systems (CMS) an der WWU

Die WWU hat sich entschieden, die bisherige Software (HIS LSF, HIS SOS, QIS POS, FlexNow) für die Verwaltung der im studentischen Lebenszyklus relevanten Abläufe zu ersetzen. Nach einer Vorstudie, einer vergleichenden Markterkundung sowie der Evaluation eines Produkts ist die Wahl auf SAP SLcM gefallen.
Neben aktuellen Informationen finden Sie hier auch alle Details zum Projekt, wie es aufgebaut ist und wer Teil des Projektteams ist. Bitte beachten Sie, dass einige der Inhalte nur für Mitglieder der WWU zugänglich sind. Bei Fragen zum Projekt können Sie sich gerne an uns wenden!

Neues Mitglied im Qualitätszirkel

Das Projektteam begrüßt zum 1.11.2018 ein neues Mitglied im Qualitätszirkel: Marcel Kreft vertritt dort ab sofort den Fachbereich 01 (Evangelisch-Theologische Fakultät). Ein guter Anlass, Herrn Kreft nach den Erwartungen für seine Arbeit im Projekt zu befragen. Um seine Sicht zu ergänzen und ihm einige Tipps mit auf den Weg zu geben, haben wir Christel Dirksmeier, QZ-Mitglied der ersten Stunde für den Fachbereich 07 (Psychologie und Sportwissenschaft), gebeten, die Fragen aus ihrer Sicht zu beantworten.

Ein erster Blick auf das neue CMS an der WWU

LaunchpadLaunchpad
© WWU - CMS-Projekt

Das neue Campus-Management-System der WWU, SAP SLcM, wird als integrierte Softwarelösung eingeführt. Dies bedeutet, dass in Zukunft Funktionen zusammengeführt werden, die bislang in geradezu getrennten Anwendungen zu bedienen waren. Ein Beispiel hierfür sind die HIS-Anwendungen LSF und QISPOS, die ein Zusammenspiel von Lehrveranstaltungsmanagement und Prüfungsverwaltung erschwert haben. Wie sieht die neue Software aus und wie sind bisher bekannte Funktionen dort verortet?

Testkickoff - Die Testphase startet!

Testkickoff im SenatssaalTestkickoff im Senatssaal
© WWU - Valeria Strazzeri

Das Projekt zur Einführung eines neuen Campus-Management-Systems (CMS) an der WWU erreicht seine nächste Phase, denn die Tests zu den Funktionen des Systems im Bereich des Lehrveranstaltungs- und Prüfungsmanagements werden beginnen.
Viele Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie Testerinnen und Tester aus den Fachbereichen und der Studierendenschaft haben sich dazu bereit erklärt, das Projektteam in dieser Phase zu unterstützen. Zur Vorbereitung auf diesen nächsten wichtigen Schritt wurde an zwei Terminen über den Testablauf, die Bedeutung der Tests und weitere organisatorische Fragen informiert.