Projekt zur Einführung eines neuen Campus-Management-Systems (CMS) an der WWU

Die WWU hat sich entschieden, die bisherige Software (HIS LSF, HIS SOS, QIS POS, FlexNow) für die Verwaltung der im studentischen Lebenszyklus relevanten Abläufe zu ersetzen. Nach einer Vorstudie, einer vergleichenden Markterkundung sowie der Evaluation eines Produkts ist die Wahl auf SAP SLcM gefallen.

Neben aktuellen Informationen finden Sie alle Details zum Projekt, wie es aufgebaut ist und wer Teil des Projektteams ist. Bitte beachten Sie, dass einige der Inhalte nur für Mitglieder der WWU zugänglich sind. Bei Fragen zum Projekt können Sie sich gerne an uns wenden!

Keine Ferien

Im Projekt geht es mit den nächsten Tests weiter

Die vorlesungsfreie Zeit im Sommer wird im Projekt zwar auch genutzt, um die Akkus des Projektteams wieder aufzuladen – aber immer so gestaffelt, dass das Projekt weiter voranschreiten kann. So kreisen die Gespräche zwar ab und zu um Urlaubsorte, Einschulungen oder Schulferienende, aber das meistgenannte Wort ist und bleibt zurzeit „Testen“.

Neue Informationen zum CMS-Projekt

Infoveranstaltung Dezember 2018 1Infoveranstaltung Dezember 2018 4
© WWU - Valeria Strazzeri

Am 24.06.2019 findet von 10-12 Uhr (c.t.) in der Aula des Schlosses die nächste Informationsveranstaltung zur Einführung eines neuen Campus-Management-Systems statt. Die Projektleitung möchte die Hochschulöffentlichkeit über den aktuellen Stand und die gemachten Fortschritte im Projekt informieren. Besonderes Augenmerk wird auf die neuen "Apps" im CMS gelegt, die in Zukunft alle Anwendungen der Software in sich vereinen. Außerdem wird wie gewohnt ausgeführt, was die nächsten Schritte im Projekt sind und wie die Planung - auch für die Fachbereiche und die Studierenden - aussehen.

Auf ein Stück Mohnkuchen mit Teilprojektleiterin

Interview mit Teilprojektleiterin Denise Verkerk in der wissen|leben

In der aktuellen Ausgabe gibt es einen weiteren Blick auf das Team des CMS-Projekts. Denise Verkerk, Teilprojektleiterin für das Studierendenmanagement, steht Rede und Antwort zu ihrem Werdegang und der Arbeit im Projekt.

Studentischer Vertreter beendet Mitarbeit im CMS-Projekt

Finn Schwennsen, ehemaliger AStA-Vorsitzender und Mitglied im Finanzreferat des AStA, hat in der gesamten Konzeptionsphase des Projekts die studentischen Interessen vertreten und besonders im Lehrveranstaltungsmanagement seine Perspektive eingebracht. Aufgrund des bevorstehenden Abschlusses seines Studiums wird Herr Schwennsen die Mitarbeit im Projekt beenden – nicht, ohne vorher noch kurz einige Fragen zu beantworten.