Arbeitskreis der Leiter wissenschaftlicher Rechenzentren in NRW (ARNW)

Der Arbeitskreis der Leiter Wissenschaftlicher Rechenzentren in NRW (ARNW) ist das Gremium der Rechenzentrumsleiter der 14 Universitäten in NRW. Hierzu gehören:

 Universität

 Rechenzentrum

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen  IT Center (ITC)

Ruhr-Universität Bochum

 IT.SERVICES
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn  Hochschulrechenzentrum (HRZ)
Universität Bielefeld  Hochschulrechenzentrum (HRZ)
Technische Universität Dortmund  IT & Medien Centrum (itmc)
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf  Zentrum für Informations- und Medientechnologie (ZIM)
Universität Duisburg-Essen  Zentrum für Informations- und Mediendienste (ZIM)
FernUniversität in Hagen  Zentrum für Medien und IT (ZMI)
Deutsche Sporthochschule Köln  Dezernat für Angelegenheiten der Informationsversorgung (DIV)
Universität zu Köln  Regionales Rechenzentrum Köln (RRZK)
Westfälische Wilhelms-Universität Münster  Zentrum für Informationsverarbeitung (ZIV)
Universität Paderborn  Zentrum für Informations- und Medientechnologien (IMT)
Universität Siegen  Zentrum für Informations- und Medientechnologie (ZIMT)
Bergische Universität Wuppertal  Zentrum für Informations- und Medienverarbeitung (ZIM)

 
Der ARNW tagt einmal monatlich über Videokonferenz (durchgeführt über den Videokonferenzservice des DFN) und in zwei Klausurtagungen pro Jahr.

Der ARNW dient zum Erfahrungsaustausch zwischen den Rechenzentren, zur Koordination gemeinsamer Maßnahmen (Landeslizenzen für Softwareprodukte, Ressourcenverbund NRW für Geräte- und Dienstenutzung) und Erarbeitung von strategischen Zielen und Richtlinien für die Weiterentwicklung des Informationsmanagements an Hochschulen.
 
Der ARNW wählt einen Vorsitzenden aus der Runde der Mitglieder, der die Universitätsrechenzentren im DV-ISA (DV-Infrastrukturausschuss der Hochschulen) vertritt.