Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen im Arbeitsbereich Sportpsychologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Wir erforschen das menschliche Verhalten und Erleben im Sport (Ursachen, Bedingungen, Ziele). Dafür erforschen wir Verfahren zur motorischen und psychologischen Diagnostik und versuchen zukünftiges Verhalten von Personen im Sport vorherzusagen und zu beeinflussen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie unter anderem Informationen zu den aktuellen Forschungs­schwer­punkten, zur Lehre, zu Prüfungen, zum Team des Arbeits­bereichs und viele Literaturhinweise. Zudem können Sie sich über Möglichkeiten der sportpsychologischen Betreuung und Beratung informieren. Wenn Sie Interesse an einem Praktikum haben, senden Sie bitte ein Motivationsschreiben, einen Lebenslauf und das Transcript of Records per  Mail an Charlotte Raue.
Aktuelle Publikationen der Mitglieder des Arbeitsbereichs finden Sie hier:

Publikationen 2006-2020

Wir hoffen, dass Sie auf unserer Homepage alle relevanten Informationen finden, die Sie benötigen. Falls noch Fragen offengeblieben sind, zögern Sie nicht, uns direkt anzusprechen!

Prof. Dr. Bernd Strauß

Informationen zum Corona Virus

Der AB Sportpsychologie nimmt aktuell Prüfungen (mdl.) digital ab. Bei Fragen zu Ihren Prüfungen und Abschlussarbeiten wenden Sie sich bitte an Ihre Betreuer/innen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass unsere Sprechstunden bis auf weiteres ausfallen, bzw. telefonisch/über Skype/Zoom durchgeführt werden. Bitte informieren Sie sich hier zur aktuellen Situation an der WWU.

Bleiben Sie gesund!

© Routledge

ISSP-Ethik-Code unter Mitarbeit der WWU-Sportpsychologie erschienen

In einer Online-Version ist aktuell im International Journal of Sport and Exercise Psychologe der Ethik-Code der International Society of Sport Psychology (ISSP) erschienen. An der Entwicklung der ethischen Leitlinien für die sportpsychologische Praxis, welche im Rahmen der Initiative einer internationalen Datenbank an sportpsychologischen Experten erarbeitet wurde, waren insgesamt 24 internationale Experten beteiligt. Darunter auch Dr. Sebastian Brückner aus dem Arbeitsbereich Sportpsychologie der WWU. Die Publikation ist hier einzusehen.

© Pixabay

Einblicke in das Digital-Semester an der WWU

Das erste Digital-Semester an der WWU läuft bereits seit mehreren Wochen. Die digitale Lehre ist für alle Beteiligten eine große Herausforderung, für viele Dozenten und Studierende ist es sogar Neuland. Die aktuelle Situation setzt aber auch Kreativität und außergewöhnliches Engagement frei. Wir stellen Ihnen im Rahmen einer mehrteiligen Serie kreative Ansätze des Lernens und Lehrens quer durch die Universität vor, bitte klicken Sie hier für weitere Informationen.

© WWU

Sebastian Brückner ins AASP Advocacy Committee berufen

Im April 2020 wurde Sebastian Brückner von der Association for Applied Sport Psychology (AASP) für 3 Jahre in das neu geschaffenene “AASP Advocacy Committee” berufen. Mit der Schaffung dieses Gremiums will die AASP als eine der führenden internationalen Sportpsychologie-Organisationen gezielt ihre Anstrengungen mit Fokus auf Sicherheit, Unversehrtheit und das Wohlergehen von Athleten verstärken. Aufgabe des neuen Komitees wird nun sein, eine „Advocacy Agenda“ für die AASP als Organisation zu entwickeln, Netzwerke mit anderen Sport- und akademischen Organisationen zu etablieren sowie konkrete Position Statements, Fact Sheets und auch strategische Vorgaben rund um das Thema „Athlete Advocacy“ zu erarbeiten.

© Pixabay

Studieren in Corona Zeiten

Die Studentin und das Fachschaftsmitglied Georgia hat bei einer Reportage des WDR über das Sportstudium in Corona Zeiten mitgemacht. Sie ist Teilnehmerin des Begleitseminars Sportpsychologie von Lena Henning & Barbara Halberschmidt, die ebenfalls über ihre ersten Erfahrungen in der digitalen Lehre berichten. Beitrag des WDR