© Presseamt Münster - Angelika Klauser

Das Münster-Barometer

Die Befragung unter der Münsteraner Bevölkerung begleitet seit 1993 die verschiedenen politischen Streitthemen der Stadt: Von den diversen Bauprojekten über die Wohnsituation bis hin zur Schulpolitik. Daneben wird kontinuierlich die politische Stimmung in Münster prognostiziert und die Meinung zum lokalen politischen Personal erfasst. Wichtig ist das Projekt aber auch für Forschung und Lehre am Institut für Soziologie: Sei es für die Erhebung allgemeiner soziologische Fragestellungen wie Religiosität oder Lebensführungsstile, sei es für die Methodenausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Das Münster-Barometer wird in Kooperation von Institut für Soziologie und Westfälischen Nachrichten zwei Mal im Jahr und im Herbst 2016 zum 50. Mal durchgeführt. Es ist damit eine der ältesten regemäßig durchgeführten lokalen Befragungen in Deutschland.

Münster-Barometer Herbst 2022

Das Münster-Barometer wird dieses Jahr erstmals durch eine postalische Befragung ergänzt. Durch ein Zufallsverfahren ausgewählte Haushalte bekommen im ganzen Stadtgebiet einen Fragebogen bzw. einen Zugangscode für die Online-Befragung in ihren Briefkasten.

Wenn Sie einen solchen Brief erhalten haben, könnten Sie hier die Befragung starten. Beachten Sie bitte, dass der Code nur einmal gültig ist - unabhängig davon, ob Sie die Fragen beantwortet haben oder nicht.

Zur Online-Befragung Münster-Barometer Herbst 2022

Münster-Barometer Online-Panel

Das Münster-Barometer wird um ein "Online-Panel" ergänzt. Wenn Sie Interesse haben, uns bei unseren Befragungen zu unterstützen, können Sie sich hier registrieren. Wir werden Sie dann etwa einmal im Jahr per Email oder Telefon kontaktieren, um Sie zu einer unseren aktuellen Befragungen einzuladen.

Die Befragungen haben immer einen direkten Münsterbezug wie das Münster-Barometer. Es finden aber auch Befragungen für Kommunen und Verbände aus Münster und dem Münsterland statt, etwa zur Entwicklung des deutsch-niederländischen Grenzgebiets, Nachhaltigkeit & Abfallentsorgung,  Infrastruktur (z.B. Ansiedlung von Schulen oder der Nutzung von Flughäfen) oder städtebauliche Maßnahmen. Zudem ist es möglich, an Befragungen aus wissenschaftlichen Projekten der Universität Münster teilzunehmen.

Zur Registrierung beim Münster-Barometer Online-Panel

 

 

  • Ergebnisse

    Die Ergebnisse des Münster-Barometers werden exklusiv für die Westfälischen Nachrichten und die Münstersche Zeitung erhoben. Dort werden auf einer großen Sonderseite die meisten Ergebnisse der aktuellen Erhebung zusammengefasst und erläutert.

    Aus rechtlichen Gründen werden detaillierten Ergebnisse über das Datenarchiv der GESIS verwaltet und sind dort für die wissenschaftliche Forschung und Lehre freigegeben. Wissenschaft, Studierende, politische Parteien und kommunalen Behörden können die Ergebnisse (Häufigkeiten, Zeitreihen sowie ausgewählte Kreuztabellen) per E-Mail an info.bema@uni-muenster.de anfordern. Bei Studierenden benötigen wir zur Weitergabe der Daten einen Nachweis über die akademischen Relevanz der Forschung (z.B. Examensarbeit oder Seminar-Hausarbeit).

    Downloads

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Aktive Teilnahme im Studium

    Falls Sie aktiv am Münster-Barometer teilnehmen möchten, können Sie dies in Form eines Praktikums oder einer Seminarteilnahme tun.

    Die nächsten Projektseminare des Münster-Barometers sind für die folgende Termine geplant:

  • Projektleitung

    Bei Fragen oder Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf: