Gastbeiträge

„EU-Pathos ist vielen Briten fremd“

Am 23. Juni stimmt Großbritannien über den Austritt aus der EU ab. Dr. André Krischer spricht in einem Gastbeitrag über die Geschichte eines Missverständnisses
Polling Station Brexit
© wikimedia/LavaBaron

Bei seinem Großbritannien-Besuch Ende April machte es US-Präsident Barack Obama deutlich: Der Verbleib des Vereinigten Königreichs in der EU sei im Interesse der Vereinigten Staaten. Außerdem könne London nicht auf rasche bilaterale Handelsabkommen hoffen. Eine ähnliche Botschaft hatte 1960 auch Präsident Kennedy für die Briten: Die globale Geltung Großbritanniens profitiere von einer Mitgliedschaft in der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG). weiterlesen

Angst vor dem Unbekannten

Warum die Visegrád-Staaten die Aufnahme von Flüchtlingen ablehnen - ein Gastbeitrag von Prof. Eduard Mühle
Gastbeitrag von Prof. Eduard Mühle aus der Unizeitung
© upm/wissen|leben

In der aktuellen Flüchtlingsdebatte beziehen die Visegrád-Staaten vernehmlich Position. Polen, die Slowakei, Tschechien und Ungarn wollen keine Flüchtlinge, erst recht keine muslimischen. Sie sind gegen europäische Quotenregelungen und für Grenzzäune, warnen vor dem Verlust nationaler Identitäten und der Preisgabe europäischer Kultur. Das stößt viele ihrer Partner vor den Kopf, weckt Unverständnis und den Vorwurf unsolidarischen Verhaltens. weiterlesen