„Spirit and Mind“

Neuer Band der Ethnologin Basu über das Verhältnis von Gesundheit und Religion

Buchcover
© LIT Verlag

Das Verhältnis von körperlichem Wohlergehen und Religion untersucht ein neuer Sammelband, den die Ethnologin Prof. Dr. Helene Basu vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ mitherausgegeben hat. Die Publikation ist unter dem Titel „Spirit and Mind. Mental Health at the Intersection of Religion and Psychiatry“ („Geist und Verstand. Mentale Gesundheit an der Schnittstelle von Religion und Psychiatrie“) im LIT Verlag in Münster erschienen. „Seit mehr als einem Jahrhundert diskutieren Anthropologen und Psychiater das Verhältnis von körperlichem Wohlergehen und Religion“, erläutert die Wissenschaftlerin. „Der Sammelband greift diese Debatte auf und unterzieht sie einer Aktualisierung vor dem Hintergrund der sich wandelnden Bedeutung von Religion in der globalen Moderne.“

„Wir zeigen, wie lokale Begegnungen zwischen Psychiatrie, religiöser Erfahrung und rituellen Heilungen zu einer wachsenden Vielfalt mentaler Gesundheit beitragen“, sagt die Ethnologin. „Diese Begegnungen geschehen in unterschiedlichen historischen und kulturellen Kontexten.“ So thematisieren die Beiträge des Bandes etwa therapeutische Ressourcen bei indigenen Völkern in Nordamerika, religiös geprägte Erfahrungen mit Psychosen in Indien oder umkämpfte Rollen bei der Behandlung psychischer Erkrankungen in Ghana. „Die Vielzahl der im Buch vertretenen theoretischen Perspektiven und methodologischen Ansätze gewährt neue Einblicke in aktuelle Diskussionen zwischen Medizinern, Ethnologen und Historikern.“

Helene Basu gibt den Band gemeinsam mit dem britischen Anthropologen und Psychiater Roland Littlewood vom University College London und dem deutschen Anthropologen Arne S. Steinforth von der York University Toronto heraus. Das Buch präsentiert die Ergebnisse der „International Conference on Religion, Healing and Psychiatry“, die 2012 in Münster stattfand. Der Exzellenzcluster „Religion und Politik“ und die Fritz Thyssen Stiftung haben die Konferenz gefördert. (LIT Verlag/dak/ill)

Hinweis: Basu, Helene/ Littlewood, Roland / Steinforth, Arne S. (Eds.): Spirit & Mind. Mental Health at the Intersection of Religion & Psychiatry (Culture, Religion and Psychiatry, vol. 1), Münster u.a.: Lit-Verlag 2017, 302 S., ISBN 9783643907073, 39,90 Euro.

Aus dem Inhaltsverzeichnis

Roland Littlewood
Foreword: Madness and Religion

Helene Basu and Arne S. Steinforth
Introduction

Roland Littlewood
1 The “Seligman Error” and the Origins of Schizophrenia

Andreas Heinz and Anne Pankow
2 Return of the Religious: Good Shamanism and Bad Exorcism

Alain Ehrenberg
3 On the Notion of Social Pathology

Ellen Corin and Ramachandran Padmavati
4 The Religious Texture of Experience in Psychosis in India

Gerard Leavey
5 Collaboration and Collision: The Involvement of Faith-Based Organizations in Mental Health and Suicide Prevention Programs

Thomas J. Csordas
6 Psychiatry and the Sweat Lodge: Therapeutic Resources for Native American Adolescents

Johannes Quack
7 Leading and Misleading Religious Boundaries: Lessons from (Mental) Health Seeking Practices in India

Ursula M. Read
8 “Doctor Sickness” or “Pastor Sickness”? Contested Domains of Healing Power in the Treatment of Mental Illness in Kintampo, Ghana

Arne S. Steinforth
9 The Person in Between: Discourses on Madness, Money and Magic in Malawi

Simon Dein
10 The Experience of Healing and the Healing Experience in the Pentecostal Movement

James M. Wilce
11 Tradition, Emotion, Healing and the Sacred: Revivalist Lamenting in Finland in Relation to Three Authenticities

Terhi Utriainen
12 Healing Enchantment: How Does Angel-Healing Work?