Ein Plädoyer für den interreligiösen Vergleich

Neuer Band zu methodologischen Problemen und Chancen des Religionsvergleichs

Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel
© ska

Mit Problemen und Chancen der wissenschaftlichen Methode des Religionsvergleichs setzt sich ein neuer Sammelband auseinander, den der Religionswissenschaftler und Theologe Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster mit herausgegeben hat. „Die religionsvergleichende Methode ist in den vergangenen drei Jahrzehnten in der Religionswissenschaft und auch in den übrigen Kulturwissenschaften immer mehr in Verruf geraten. Umgekehrt feiert sie in der Theologie in Gestalt der ‚Comparative Theology‘ ein Comeback“, erläutert der Mitherausgeber Schmidt-Leukel. Die Neuerscheinung setzt sich kritisch mit den Argumenten gegen den Religionsvergleich auseinander und plädiert dafür, diesen in „methodologisch sensibilisierter Form“ zu rehabilitieren.

Den Sammelband in englischer Sprache „Interreligious Comparisons in Religious Studies and Theology“ („Interreligiöse Vergleiche in Religionswissenschaft und Theologie“) gibt der Forscher gemeinsam mit dem Erlanger Religionswissenschaftler und Theologen Prof. Dr. Andreas Nehring heraus. Zu den zwölf Autoren der Beiträge aus den christlichen Theologien und der Religionswissenschaft zählen international renommierte Religionswissenschaftler wie Arvind Sharma (Kanada), Paul Hedges (Singapur) und Gavin Flood (Oxford), aber auch einige jüngere Nachwuchswissenschaftler, wie Fabian Völker vom Exzellenzcluster. Das Buch ist im britischen Verlag Bloomsbury Academic erschienen.

Prof. Schmidt-Leukel leitet am Exzellenzcluster das Projekt C2-16 „Interreligiöse Theologie“. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Theologie der Religionen, Interreligiöse Beziehungen, Christlich-buddhistischer Dialog, Interreligiöse Theologie und Pluralismusfähigkeit der Religionen. (ska/vvm)

Hinweis: Schmidt-Leukel, Perry / Nehring, Andreas (Hgg.): Interreligious Comparisons in Religious Studies and Theology. Comparison Revisted, Bloomsbury Academc 2016, 240 Seiten, ISBN: 9781474285148, 125,99 Euro.

Aus dem Inhaltsverzeichnis

Part 1 Comparison: Contestation and Defence

1 Comparative Methodology and the Religious Studies Toolkit (Paul Hedges)

2 Comparison in the Maelstrom of Historicity: A Postcolonial Perspective on Comparative Religion (Michael Bergunder)

3 Modes of Comparison: Towards Creating a Methodological Framework for Comparative Studies (Oliver Freiberger)

4 Comparison as a Necessary Evil. Examples from Indian and Jewish Worlds (Philippe Bornet)

Part 2 Phenomenology and the Foundations of Comparison

5 Camouflage of the Sacred – Can We still Branch Off from Eliade's Comparative Approach? (Andreas Nehring)

6 The Singular and the Shared: Making Amends with Eliade after the Dismissal of the Sacred (Kenneth Rose)

7 Religious Practice and the Nature of the Human (Gavin Flood)

8 On All-Embracing Mental Structures: Towards a Transcendental Hermeneutics of Religion (Fabian Völker)

Part 3 Reciprocal Illumination and Comparative Theology

9 Comparative Theology and Comparative Religion (Klaus von Stosch)

10 Reciprocal Illumination (Arvind Sharma)

11 On Creativity, Participation and Normativity. Comparative Theology in Discussion with Arvind Sharma's Reciprocal Illumination (Ulrich Winkler)

12 Christ as Bodhisattva – A Case of Reciprocal Illumination (Perry Schmidt-Leukel)