„Handbuch der Evangelischen Ethik“ erschienen

Wolfgang Huber und Hans-Richard Reuter geben Standardwerk heraus

Buchcover „Handbuch der Evangelischen Ethik“

Buchcover

© C.H. Beck Verlag

Unter dem Titel „Handbuch der Evangelischen Ethik“ ist ein neues Standardwerk zu ethischen Schlüsselfragen der Gegenwart erschienen. Herausgeber sind der evangelische Theologe und Sozialethiker Prof. Dr. Hans-Richard Reuter vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ sowie der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Prof. Dr. Wolfgang Huber, und der ehemalige Cluster-Wissenschaftler und Theologe Prof. Dr. Torsten Meireis. Die renommierten Autoren des Bandes aus dem C.H. Beck Verlag entwerfen eine umfassende Ethik für zentrale Gesellschaftsbereiche: Recht, Politik, Soziales, Wirtschaft, Kultur, Umwelt und Biomedizin.

„Das Handbuch stellt für den deutschsprachigen Raum ein Novum dar“, erläutert Prof. Reuter. In Form eines Gemeinschaftswerks unter Beteiligung führender Fachvertreter biete es erstmals eine Gesamtdarstellung der evangelischen Ethik, ihrer Grundlagen und Teilgebiete auf dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Diskussion und im Gespräch mit Philosophie, Rechts-, Sozial- und Naturwissenschaften.

„Die wissenschaftlich-technischen Entwicklungen mit ihren riskanten Folgen, die Globalisierung und die Individualisierung der Lebensentwürfe stellen frühere Selbstverständlichkeiten in Frage und werfen neue ethische Probleme auf“, betont Prof. Reuter. Der zunehmende Werte-Pluralismus mache die Orientierung für Menschen nicht einfacher. „Diese Vielfalt hat zu einer Verstärkung der ‚säkularen Option‘ geführt, aber auch zu einer neuen Aufmerksamkeit für die Erschließungspotentiale der Religion.“ Beides erfordere eine eigenständige Darstellung protestantischer Ethik „in der Vielfalt ihrer Traditionen und gegenwärtigen Argumentationen“.

Das Handbuch der Evangelischen Ethik soll in Studium, Lehre und Forschung als Lehrbuch dienen. Darüber hinaus stellt es einer weiteren Öffentlichkeit in Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Gesundheitswesen, Medien und in den Kirchen kompakte Informationen zur Urteilsbildung in den wichtigsten Handlungsfeldern zur Verfügung.

Prof. Dr. Hans-Richard Reuter leitet am Exzellenzcluster das Projekt A2-16 „Religiöse Traditionen der Kapitalismuskritik in Deutschland im 20. Jahrhundert“ und war bis 2013 Professor für Theologische Ethik und Direktor des Instituts für Ethik und angrenzende Sozialwissenschaften der Evangelisch-Theologischen Fakultät der WWU. (C.H. Beck/vvm/han)


Hinweis: Huber, Wolfgang/ Meireis, Torsten/ Reuter, Hans-Richard (Hgg.): Handbuch der Evangelischen Ethik, München: C.H. Beck Verlag 2015, 736 Seiten, ISBN: 978-3-406-66660-5, 34 Euro.

Inhaltsverzeichnis

  • Hans-Richard Reuter: Grundlagen und Methoden der Ethik
  • Wolfgang Huber: Rechtsethik
  • Reiner Anselm: Politische Ethik
  • Torsten Meireis: Ethik des Sozialen
  • Traugott Jähnichen: Wirtschaftsethik
  • Petra Bahr: Ethik der Kultur
  • Frank Surall: Ethik der Lebensformen
  • Peter Dabrock: Bioethik des Menschen
  • Ulrich H. J. Körtner: Bioethik nichtmenschlicher Lebewesen
  • Elisabeth Gräb-Schmidt: Umweltethik

Neue Publikationen aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“