Dissertationen ausgezeichnet

Rektorat würdigt Studien aus der Nachwuchsförderung des Exzellenzclusters

News Summa Cum Laude
112 Doktorinnen und Doktoren sind an der WWU mit „summa-cum-laude“ ausgezeichnet worden.
© WWU - Peter Grewer

Das Rektorat der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) hat die Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der Hochschule mit den besten Dissertationen ausgezeichnet, darunter fünf Mitglieder des Exzellenzclusters „Religion und Politik“. Sie gehören zu den insgesamt 112 Nachwuchswissenschaftlern der WWU, die mit dem bestmöglichen Prädikat „summa cum laude“ abschlossen. Rektorin Prof. Dr. Ursula Nelles und die Prorektorin für Internationales und wissenschaftlichen Nachwuchs, Prof. Dr. Cornelia Denz, würdigten die Promotionsstudien bei einem Festakt im Schloss.

Aus dem Exzellenzcluster wurden ausgezeichnet der katholische Theologe Dr. Christian Hengstermann, die Historikerin Dr. Hanna Acke, der Philosoph Martin Bunte, der Philologe Christian Peters und die Islamwissenschaftlerin Frauke Drewes. Die musikalische Begleitung übernahmen Studierende der WWU-Musikhochschule. (upm/bhe/vvm)