Rechtlicher Rahmen von Burka-Verboten

Rechtswissenschaftler zur Debatte um die Verschleierung muslimischer Frauen

Bijan-fateh-moghadam

Dr. Bijan Fateh-Moghadam

© upm/Grewer

Durch Burka-Verbote in Frankreich und Belgien haben sich die Kontroversen um die Verschleierung muslimischer Frauen verstärkt. Rechtswissenschaftler Dr. Bijan Fateh-Moghadam skizziert in einem Working Paper den rechtlichen Rahmen der Debatte und verweist auf grundlegende Probleme der Normenbegründung angesichts religiöser Pluralisierung. Das Working Paper ist auf der Website des Centrums für Religion und Moderne (CRM) veröffentlicht.

Fateh-Moghadam forscht am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ im Projekt A2-7 Pluralismus und Normbegründung in der Moderne. (vvm)