„Ein Menschenrecht unter Druck“

Neue Publikation aus dem Cluster über Religionsfreiheit

Buchcover Religionsfreiheit

Buchcover

© Verlag Ferdinand Schöningh

Mit religiös beeinflussten, häufig gewaltsamen Konflikten befasst sich das neue Buch „Religionsfreiheit – ein Menschenrecht unter Druck“ der Theologin Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins. Die Autorin diskutiert das Menschenrecht auf Religionsfreiheit und seine Konsequenzen für die Religionsgemeinschaften und für die weltanschaulich plurale moderne Gesellschaft. Sie zeigt: Ein entschiedenes Plädoyer für die Religionsfreiheit geht mit hohen ethischen Ansprüchen an die religiösen Akteure wie die Gesellschaften als ganze einher.

Streitigkeiten um Kopftuch, Ganzkörperverschleierung, Moscheebau und Beschneidung offenbaren exemplarisch die Ambivalenz des Religiösen in der Gegenwartsgesellschaft. Die öffentliche Bekundung von Religion wird zunehmend mit Unverständnis, Ablehnung oder gar Aggression quittiert. Religion – nicht nur in ihren fundamentalistischen Erscheinungsformen – gilt laut Heimbach-Steins vielen als sozial unverträglich oder gefährlich; die freie Religionsausübung ist an vielen Orten der Welt vor allem für religiöse Minderheiten gefährdet.

Die Position der katholischen Kirche zur Religionsfreiheit

Rvl-marianne-heimbach-steins

Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins

© bhe

Aus theologischer Perspektive fragt die Autorin, wie sich religiöse Akteure selbst zur Religionsfreiheit verhalten, und was sie tun können, um sie zu stärken. Vom Standpunkt der katholischen Theologie aus geschrieben, legt das Buch einen besonderen Akzent auf die Position der katholischen Kirche und ihre Rolle in aktuellen religionspolitischen Auseinandersetzungen. Konkrete Beispiele zeigen, worauf es ankommt, wenn Religionsfreiheit als Menschenrecht geachtet und geschützt werden soll.

Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins leitet am Cluster das Forschungsprojekt A16 Das Ethos der Religionsfreiheit. Politisch-ethische und theologische Dimensionen. Seit 2009 ist die Theologin Direktorin des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften der Universität Münster.

Hinweis: Marianne Heimbach-Steins, Religionsfreiheit – ein Menschenrecht unter Druck. Paderborn: Schöningh, 2012. 232 Seiten, 24,90 Euro, ISBN 978-3-506-77212-1.