Die Einrichtung von Beiräten für Islamische Studien

Rechtwissenschaftler Walter an Vorschlägen zur rechtlichen Ausgestaltung beteiligt

Buchcover
© Nomos

Die rechtliche Ausgestaltung von Beiräten für Islamische Studien steht im Mittelpunkt eines Bandes, den der Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Christian Walter vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ mitherausgegeben hat. Das Buch trägt den Titel „Die Einrichtung von Beiräten für Islamische Studien“ und ist im Verlag Nomos erschienen. Auf Basis der Empfehlungen des Wissenschaftsrats zur „Weiterentwicklung von Theologien und religionsbezogenen Wissenschaften an deutschen Hochschulen“ vom Januar 2010 enthält der Band konkrete Vorschläge zur Ausgestaltung der verfassungsrechtlich erforderlichen Mitwirkung der Muslime an der Ausgestaltung des Faches.

Der Band enthält den kommentierten Entwurf einer Hochschulordnung für die Einrichtung eines „Beirats für Islamische Studien“, dem diese Mitwirkungsaufgaben übertragen werden sollen. Hierdurch bietet er Entscheidungsträgern in Politik und Universität wertvolle Hinweise für die Einrichtung islamisch-theologischer Institute und Studiengänge. Er versteht sich zugleich als Beitrag zur rechtswissenschaftlichen Diskussion um die Berücksichtigung des Islams im Religionsverfassungsrecht des Grundgesetzes. (Nomos/ill)


Hinweis: Walter, Christian/ Oebbecke, Janbernd/ Ungern-Sternberg, Antje von/ Indenhuck, Moritz (Hgg.): Die Einrichtung von Beiräten für Islamische Studien (Schriften zum Religionsrecht, vol. 2), Baden-Baden: Nomos 2011, 111 S., ISBN 978-3-8329-6431-3, 29,00 Euro.