Dezember 2011

„Die Heiligen Drei Könige setzten Maßstäbe“

Gold, Weihrauch und Myrrhe: Die Heiligen Drei Könige haben mit ihren kostbaren Gaben zur Verehrung des Christuskindes Wissenschaftlern zufolge Maßstäbe gesetzt. Zum Dreikönigstag erläutern Experten das Stiften zur Gottesverehrung.

Die Farbe Gold – nicht nur zur Weihnachtszeit

Die Farbe Gold hatte in der Kulturgeschichte Wissenschaftlern zufolge weit mehr Bedeutungen als heute. Wie das Edelmetall zum Ausdruck religiöser und weltlicher Macht wurde, vermittelt die Ausstellung „Goldene Pracht“.

„Die weiße Hausfrau als weibliche Leitfigur“

Im Amerika des 19. Jahrhunderts sorgten ausgerechnet Frauen, die ein traditionelles Verständnis der Geschlechterrollen vertraten, laut US-Historiker Prof. Dr. Bruce Dorsey dafür, dass Frauen politisch aktiv sein konnten.

„Tunesien als islamische Demokratie?“

Mit der Verabschiedung einer Übergangsverfassung in Tunesien und der Wahl eines Übergangspräsidenten hat das Land laut Islamwissenschaftler Menno Preuschaft bereits bedeutende Schritte in Richtung Demokratie getan.

Über Unterstützerinnen von konspirativen Bewegungen

Über die religiösen und geschlechtsspezifischen Dimensionen konspirativer politischer Bewegungen spricht der US-Historiker Prof. Dr. Bruce Dorsey am Dienstag in der Ringvorlesung des Exzellenzclusters.

„Mehr Konflikte, die Frauen und Religion betreffen“

Gerichte entscheiden in Religionsfragen laut der niederländischen Juristin Prof. Dr. Titia Loenen zunehmend im Sinne der Gleichberechtigung von Mann und Frau. Das sagte sie in der Ringvorlesung des Exzellenzclusters.

Cluster-Theologe am Wissenschaftskolleg zu Berlin

Liturgiewissenschaftler Prof. Dr. Clemens Leonhard vom Exzellenzcluster ist seit Oktober Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Er forscht dort ein Jahr lang vor allem über die Liturgie jüdischer und christlicher Feste.

Zwischen Religionsfreiheit und Geschlechtergerechtigkeit

Über das Konfliktpotenzial zwischen Religionsfreiheit und Geschlechtergerechtigkeit spricht die Juristin Prof. Dr. Titia Loenen aus Utrecht (Niederlande) morgen in der Ringvorlesung des Exzellenzclusters „Religion und Politik“.

Cluster-Ringvorlesung im Deutschlandradio

Der Sender DRadio Wissen strahlt in der Sendung „Hörsaal“ regelmäßig Vorträge aus der Ringvorlesung „Religion und Gewalt“ des Exzellenzclusters vom Sommersemester 2011 aus. Die Vorträge sind in voller Länge zu hören.

„Eine zu einheitliche Vorstellung des Westens“

Arabist Prof. Dr. Thomas Bauer vom Exzellenzcluster hat in Berlin mit dem evangelischen Theologen Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Graf über Ambiguitätstoleranz im Islam und in westlichen Kulturen diskutiert.

„Meine geistige Mentorin“

Die Frankfurter Rabbinerin Elisa Klapheck hat in der Ringvorlesung des Exzellenzclusters über feministische Aufbrüche im Judentum gesprochen. Im Mittelpunkt stand die Lebensgeschichte der ersten Rabbinerin der Neuzeit, Regina Jonas.

Die Geschlechtergeschichte Nordamerikas

Der Historiker Prof. Dr. Bruce Dorsey vom Swarthmore College in Pennsylvania (USA) diskutiert am 20. Dezember am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ Forschungsprojekte zur US-Geschichte.

„Weitere Holocaust-Entschädigung war überfällig“

Die Entschädigung weiterer Holocaust-Überlebender auf der ganzen Welt ist aus Sicht des Münsteraner Historikers Prof. Dr. Hans-Ulrich Thamer eine „längst überfällige Anerkennung der deutschen Verantwortung für das erlittene Unrecht“.

Goldschmiedekunst von internationalem Rang

Kostbare Goldschmiedekunst von internationalem Rang kommt im Frühjahr 2012 zur Ausstellung „Goldene Pracht“ nach Münster. Über 240 mittelalterliche Exponate von internationen und nationalen Leihgebern sind in der Schau zu sehen.

Frauen im Judentum

Die Frankfurter Rabbinerin Elisa Klapheck spricht am Dienstag in der öffentlichen Ringvorlesung des Exzellenzclusters „Religion und Geschlecht“ über „Feministische Aufbrüche im Judentum“.

„Summa cum laude“ für Cluster-Wissenschaftler

Benedikt Paul Göcke, Petra Korte, Olaf Müller und Barbara Rox sowie Martin Baxmeyer vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ gehören zu den „summa cum laude“-Absolventen der WWU Münster.

„Compassio“ – Ein Gefühl mit Geschichte

Helfen, trösten, Anteil nehmen: Über kulturgeschichtliche Wurzeln und Traditionslinien des Mitleids spricht die Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Sigrid Weigel morgen am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ in Münster.

© Harvard University Presss

Prachtvolle Pessach-Haggada

Mit jüdischem Buchschmuck aus dem 15. Jahrhundert befasst sich die Judaistin Prof. Dr. Katrin Kogman-Appel vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ in ihrem Buch „The Washington Haggadah“.

© Nomos

Die Einrichtung von Beiräten für Islamische Studien

Die rechtliche Ausgestaltung von Beiräten für Islamische Studien steht im Mittelpunkt eines Bandes, den der Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Christian Walter vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ mitherausgegeben hat.

© Suhrkamp

Philosophie des Geistes

Mit der „Philosophie des Geistes“ von Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831) befasst sich das Buch „Die Wirklichkeit des Geistes. Studien zu Hegel“ des Philosophen Prof. Dr. Michael Quante vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“.

© Herbert Utz

Religion der frühen Achaimeniden

Fragen der iranischen Religionsgeschichte stehen im Mittelpunkt eines Buches der Historikerin Dr. Katharina Knäpper vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“.

© Mohr Siebeck

„Gewohnheit. Gebot. Gesetz“

Mit Normativität in Geschichte und Gegenwart befasst sich ein Band des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ der Uni Münster, den die Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Nils Jansen und Prof. Dr. Peter Oestmann herausgegeben haben.

© Böhlau

Mittelalterliche Kulturen des Lehrens

Kulturen des Lehrens im Früh- und Hochmittelalter stehen im Mittelpunkt einer Monografie der Historikerin Prof. Dr. Sita Steckel vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“.

© Wissenschaftliche Buchgesellschaft

„Frieden stiften“

Wege der Konfliktlösung und Vermittlung stehen im Mittelpunkt eines Bandes des Historikers Prof. Dr. Gerd Althoff vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“. Der Band mit dem Titel „Frieden stiften“ ist im Verlag der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft erschienen.