Schmelztiegel Europa

Prof. Pollack referiert auf Bochumer Pluralisierungs-Tagung

News Tagung Pluralisierung Der Religionen

Der Bochumer Campus mit dem charakteristischen Audimax-Gebäude.

© Pressestelle der RUB

Die Vielfalt religiöser Überzeugungen präge die Vielfalt der Weltanschauungen, heißt es in der Ankündigung einer Tagung an der Ruhr-Universität Bochum, die sich noch bis zum 10. Oktober mit dieser religiös geprägten Pluralisierung der Lebenswelten beschäftigt. Der Religionssoziologe Prof. Dr. Detlef Pollack vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ gehört zu den Gastrednern.

Die Veranstalter vom Center for Religious Studies (CERES) gehen von einem gestiegenen Interesse an Religion in Öffentlichkeit und Wissenschaft aus und machen dafür unter anderem die fortschreitende Pluralisierung verantwortlich. Das Spektrum reiche dabei von Wettbewerb, Fremdenfeindlichkeit oder Indifferenz bis zum ausdrücklichen Wunsch nach einem interreligiösen Zusammenleben. In den Beiträgen der Tagung „Religious Pluralisation in Europe – Conditions, Dimensions, Consequences”  geht es um Voraussetzungen, den Stand der Dinge sowie die gesellschaftlichen Auswirkungen religiöser Pluralisierung.