Wissenschaftlicher Nachwuchs in der Kulturhauptstadt

Mitglieder des Exzellenzclusters sprechen bei den Kulturgeschichtetagen in Linz

News Tagung Linz

Die Stadt Linz wirbt mit diesem Motiv für das Programm der Kulturhauptstadt.

© Robert Striegl

Die neue Kulturgeschichte liegt nach wie vor im Trend, und der wissenschaftliche Nachwuchs des Exzellenzclusters ist dabei: Mehrere PromovendInnen des Exzellenzclusters „Religion und Politik“  stellen auf dem Kulturgeschichtetag vom 12. bis 15. September in Linz ihre Forschungen vor. Insgesamt sprechen dort mehr als 100 WissenschaftlerInnen in 26 Panels. Darunter sind vor allem HistorikerInnen, Kultur- und SozialwissenschaftlerInnen.

Das Panel zum Thema „Inszenierung von Ordnung – Stadtprozessionen in der Vormoderne und Moderne im transkulturellen Vergleich“ organisieren WissenschaftlerInnen des Clusters und des Historischen Seminars der Universität Münster gemeinsam mit KollegInnen der Universität Mainz.

Drei der vier Referate haben Mitglieder des Projekts B4 „Segen für die Mächtigen“ übernommen:

  • Kristina Thies spricht zum Thema „Kommunales Ereignis und landesherrliche Zurschaustellung. Stadtprozessionen im Zeitalter der Konfessionalisierung“,
  • Lena Krull hält einen Vortrag zum Thema „,Die Evangelischen haben die Fahne genommen!‘ Symbolisierungen konfessioneller Werte in städtischen Prozessionen im 19. Jahrhundert“,
  • Megumi Hasegawa spricht über „Religiöse Prozessionen im Spannungsfeld städtischer Interessen. Eine vergleichende Analyse spätmittelalterlicher Städte im Heiligen Römischen Reich und in Japan“.

Thies und Hasegawa sind Mitglieder der Graduiertenschule des Exzellenzclusters, ebenso wie Matthias Bähr, der in der Tagungssektion „Ressourcen, Kommunikation und Politik“ über „Tyrannis, Biblizismus, Altes Recht – ,Politische Sprachen‘ vor dem Reichskammergericht“ berichten wird.

Der Kulturgeschichtetag findet nach 2007 zum zweiten Mal statt. Veranstalter sind das Institut für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte der  Universität Linz und die OrganisatorInnen von  „Linz 2009 – Kulturhauptstadt Europas“. Das Treffen  steht unter dem Motto „Kulturgeschichte in der Kulturhauptstadt“. (arn)