Veranstaltungen zur Ausstellung

Hier finden Sie alle Termine rund um die Ausstellung vom 15.-29. Mai 2022

Alle Veranstaltungen finden in der Ausstellung in der Orangerie des Botanischen Gartens statt.

Die Ausstellung ist täglich von 10-19 Uhr geöffnet. An Veranstaltungstagen (17., 19., 24.05.) schließt die Ausstellung wegen Umbau bereits um 16 Uhr.

Der Eintritt zu Veranstaltungen, Führungen und zur Ausstellung ist frei.

Im Herbst 2022 wird die Ausstellung zudem an der University of Arizona zu sehen sein.

Wann?

Was?

15. Mai,
18 Uhr
Ausstellungseröffnung
17. Mai,
18 Uhr
Lesung mit Christoph Dittert (Autor, u.a. Perry Rhodan)
18. Mai, 16 Uhr

Was können Pflanzen wirklich?

Spezialführung in Kooperation mit Dr. Dennise Bauer (Kustos Botanischer Garten): Der Kustos des Botanischen Gartens, Dr. Dennise Bauer, und die Leiterin des Eden-Projektes, Katharina Scheerer, führen durch den Botanischen Garten und gleichen ab, was Botanik und Literatur von Pflanzen wissen.

Anmeldung per E-Mail hier

19. Mai,
18 Uhr

Vortrag von Dr. Solvejg Nitzke (TU Dresden): „Dark Green Monsters. Botanische Gedankenexperimente“

Abstract: Science Fiction ist nicht nur ein literarisches/fiktionales Genre, sondern ein Modus, der es erlaubt, scheinbar unmögliche Annahmen zu durchdenken. Die Ergebnisse der neuen Botanik, Pflanzenphysiologie und –neurologie und Ökologie sind reich an solchen Annahmen: Pflanzen sind mobil und kommunikativ, sie erinnern sich und planen voraus – das klingt nicht nur für SF-Ohren monströs. Tatsächlich überschreiten solche Resultate das, was in wissenschaftlicher Sprache überhaupt ausgedrückt werden kann und haben weit darüber hinausreichende Konsequenzen. Die abstrakten Erkundungen der epistemischen Bedingungen von Beziehungen zwischen Menschen und Pflanzen werden in Science Fiction konkretisiert. Hier können Bäume sprechen, Wildkräuter formen Planeten und der Unterschied zwischen Pflanze und Tier wird unscharf… In meinem Vortrag werde ich eine Reihe von „dark green monsters“ als Modelle post-humaner Ökologien vorstellen und erkunden, was SF als epistemischer Modus leisten kann, der weder auf „science“ noch auf „fiction“ begrenzt ist.

20. Mai, 17 Uhr

Führung mit Katharina Scheerer

Anmeldung per E-Mail hier

24. Mai,
18 Uhr
WWU-Kurzgeschichtenwettbewerb „Green Tales“
Preisverleihung und Autor:innenlesung
25. Mai, 16 Uhr

Was können Pflanzen wirklich?

Spezialführung in Kooperation mit Dr. Dennise Bauer (Kustos Botanischer Garten): Der Kustos des Botanischen Gartens, Dr. Dennise Bauer, und die Leiterin des Eden-Projektes, Katharina Scheerer, führen durch den Botanischen Garten und gleichen ab, was Botanik und Literatur von Pflanzen wissen.

Anmeldung per E-Mail hier

29. Mai, 14 Uhr

 Führung mit Katharina Scheerer

Anmeldung per E-Mail hier

© WWU | Aline Klieber