© OWMs

Scientist-Practitioner Gap 

Unter Scientist-Practitioner Gap versteht man das weit verbreitete Phänomen, dass einerseits Erkenntnisse aus der Wissenschaft in der Praxis nicht zur Anwendung kommen und andererseits Herausforderungen der Praxis nicht von Wissenschaftlern beforscht werden.

Unsere Forschung befasst sich vor allem mit dem Aspekt dieses Phänomens, der als "Lost in Translation" bezeichnet wird, also Problemen bei der Vermittlung von Wissen in die Praxis. Dabei steht für uns die Frage im Vordergrund, wie neue Medien genutzt werden können, um die Kluft zwischen Wissenschaft und Praxis zu verringern. Letzteres ist uns ingesamt in Bezug auf unsere Forschungsinhalte ein Anliegen.


Publikationen

Hüffmeier, J., Krumm, S., & Hertel, G. (2011). The practitioner-researcher divide in psychological negotiation research: Current state and future perspective. Negotiation and Conflict Management Research, 4, 145-168.

Krumm, S., Hüffmeier, J., Dietz, F., Findeisen, A., & Dries, C. (2011). Towards Positive Test Takers' Reactions to Cognitive Ability Assessments: Development and Initial Validation of the Reasoning Ability at Work Test. Journal of Business and Media Psychology, 2, 11-18. [PDF]