Bereich: Analytik & Umwelt

Die zunehmende Anzahl an Komponenten in modernen Batterien erfordert vielfältige Analysemethoden zur vollständigen Charakterisierung. Die Charakterisierung ermöglicht es, die Wechselwirkungen der Komponenten und ihre Auswirkungen auf die kalendarische als auch auf die zyklische Zellalterung, zu verstehen. Aus den Erkenntnissen können Strategien zur Zellentwicklung abgeleitet werden, die unerwünschte Reaktionen reduzieren und vorteilhafte Effekte fördern.

Ein Schwerpunkt dieses Forschungsbereichs liegt auf der Alterungsanalyse des Elektrolyten, bei der die Zersetzung des Elektrolyten und die Migration von Bestandteilen des Aktivmaterials in den Elektrolyten betrachtet werden. Die erfassten Stoffe werden im Hinblick auf ihre Entstehung und potentielle Toxizität bewertet.

Neben dem Verständnis für die Abläufe und Reaktionen in den Zellen, gilt das Interesse des Forschungsbereichs der Entwicklung geeigneter Testsysteme, die die Batterien für den Second Life Ansatz charakterisieren. Für Batterien, deren Eigenschaften nicht ausreichend sind, um sie dem Second Life Ansatz zuzuführen, werden geeignete Prozeduren für das Recycling entwickelt. Die unterschiedlichen Komponenten sollen dabei möglichst umfassend zurückgewonnen und wiederverwertet werden.

Elektrolytalterung
Recycling & Second Life
Toxikologische Untersuchungen

F7731411ge 2 1
© WWU / MEET