Kartoffeln machen Licht? – Sachgeschichten aus dem MEET live erleben

Am vergangenen Donnerstag (3. Oktober) hieß es wieder: „Türen auf für die Maus!“. Im dritten Jahr in Folge öffnete das MEET Batterieforschungszentrum seine Türen, um Kindern am bundesweiten Maus Türöffner-Tag einen Einblick in die elektrisierende Welt der Batterieforschung zu geben.

© MEET/WWU

40 kleine Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler entdeckten im MEET, dass man mit Kartoffeln tatsächlich Licht erzeugen kann. Während sie in ihren Experimenten kleine Dioden mit der Energie aus den Kartoffeln zum Leuchten brachten, bekamen die Kinder eine Idee davon, was Strom eigentlich ist und wie Batterien funktionieren. Die Eltern konnten sich in der Zeit bei einer Führung ein Bild von den Laboren der Batterieforschungseinrichtung machen.

Die Veranstaltung der Sendung mit der Maus vom Westdeutschen Rundfunk (WDR) findet jedes Jahr am Tag der Deutschen Einheit statt und lädt neugierige Kinder dazu ein statt der gewohnten Klassenräume ganz neue Erfahrungsräume in Fabriken, Forschungslaboren, Stadien, Bauernhöfen, Theatern, Rathäusern, Handwerksbetrieben zu entdecken.

© MEET/WWU
© MEET/WWU