Junges Gemüse unter Strom!

44 Kinder besuchten das MEET am Maus Türöffner-Tag vom WDR und lernten wie man mit Kartoffeln Glühbirnen zum Leuchten zu bringt.
© iStock.com/AlonsoAguilar

Am 3. Oktober schwärmten deutschlandweit neugierige Kinder aus, um statt der gewohnten Klassenräume ganz neue Erfahrungsräume zu entdecken. Der Maus Türöffner-Tag vom Westdeutschen Rundfunk (WDR) lud Kinder und Eltern im 7. Jahr in Folge ein, Sachgeschichten wie in der „Sendung mit der Maus“ live zu erleben. Über 700 Forschungsinstitute, Unternehmen und Initiativen öffneten ihre Türen und boten den Kindern spannende Veranstaltungen an. Unter ihnen das MEET Batterieforschungszentrum, das zusammen mit 44 Kindern und mithilfe von Kartoffeln 44 Glühbirnen zum Leuchten brachte.

Während die kleinen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler experimentierten, konnten die Eltern die Gelegenheit zu einer geführten Tour durch die Labore des Forschungszentrums nutzen. Nachdem sowohl die Kinder als auch die Eltern in die Welt der Batterieforschung eintauchen konnten, wurden sie – nicht ohne Forscher-Urkunde für die Kinder – wieder aus den Laboren vom MEET entlassen, und zwar ganz bestimmt mit einer Idee davon, welche elektrochemischen Wunderwerke sich in unseren Mobiltelefonen, Akku-Schraubern oder E-Bikes verbergen.