DGPuK-Fachgruppentagung „Vertrauen und Journalismus“ in Münster

(21.01.2014) Vom 20. bis zum 22. Februar 2014 findet die Tagung der DGPuK-Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung zum Thema „Vertrauen und Journalismus“ in Münster statt, die das Institut für Kommunikationswissenschaft in diesem Jahr mitorganisiert. Für Studierende ist die Teilnahme an der Konferenz kostenfrei. Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2014. Weitere Informationen finden sich auf der Tagungshomepage.

In Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) und dem DFG-Graduiertenkolleg „Vertrauen und Kommunikation in einer digitalisierten Welt“ veranstaltet das IfK der Westfälischen Wilhelms-Universität die diesjährige Fachgruppentagung in der Aula des Vom-Stein-Hauses in Münster (Schlossplatz 34). Unter dem Thema „Vertrauen und Journalismus“ werden WissenschaftlerInnen aus ganz Deutschland über aktuelle Entwicklungen zu Vertrauen und Glaubwürdigkeit sowie dessen Auswirkungen auf den Journalismus diskutieren.

20140122 Dgpuk Fachgruppentagung Full

 

Kommunikationswissenschaft und Journalismusforschung beschäftigen sich immer wieder mit der Frage von Medienglaubwürdigkeit und Vertrauen in Medien. Oft geht es dabei um öffentliches Vertrauen in Medien: Welchen Medien wird bei welchen Anlässen vertraut? Unterscheiden sich Medien hinsichtlich ihrer Glaubwürdigkeit? Kaum untersucht ist bislang die Rolle von Vertrauen innerhalb des Journalismus, z. B. zwischen Journalisten und verschiedenen Quellen. Ebenfalls wenige Erkenntnisse liegen darüber vor, mit welchen Mitteln Journalisten, Redaktionen und Medien versuchen, das Vertrauen der Rezipienten zu gewinnen – und zu sichern. Mit solchen und weiteren Themen rund um „Vertrauen und Journalismus“ beschäftigt sich die breit angelegte Fachgruppentagung. Sie soll einerseits dazu beitragen, das wissenschaftliche Feld zu vermessen und zu strukturieren, andererseits sollen empirische Erkenntnisse zum Tagungsthema vorgestellt werden.

Die Keynotes werden von Prof. Dr. André Kieserling von der Universität Bielefeld und Prof. Dr. Guido Möllering von der Jacobs University Bremen gehalten. Zudem findet vor der Tagung ein Doktorandenworkshop statt,  bei dem Promovierende ihre Dissertationsprojekte vorstellen und diskutieren können. Ausführliche Informationen zum Tagungsprogramm sind bereits online. Für Rückfragen stehen die Tagungsorganisatoren der DGPuK-Fachgruppentagung jederzeit zur Verfügung.