Team Stollberg

Prof. Dr. Barbara Stollberg-rilinger

Anschrift:               Domplatz 20-22
                                 D – 48143 Münster
Raum:                     136
E-Mail:                  bstr@wiko-berlin.de

Sprechstunden: siehe hier.


Seit dem 1. September 2018 bin ich hauptamtlich von der Universität Münster an das Wissenschaftskolleg zu Berlin gewechselt.

Sie erreichen mich unter meiner neuen E-Mail-Adresse: bstr@wiko-berlin.de

  • Curriculum Vitae

    Ausbildung und Wissenschaftliche Qualifikation:

    • Mai 1974: Abitur
    • 1974-1980: Studium an der Universität zu Köln
      Fächer: Germanistik, Geschichte, Kunstgeschichte
    • Mai 1980: Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien
      Fächer: Geschichte, Deutsch
    • Mai 1985: Promotion an der Universität zu Köln
      Fächer: Mittlere und Neuere Geschichte, Alte Geschichte, Deutsche Philologie
      Thema der Dissertation: "Der Staat als Maschine. Zur politischen Metaphorik des absoluten Fürstenstaats"
    • Februar 1994: Habilitation an der Universität zu Köln
      Venia legendi: Neuere Geschichte
      Thema der Habilitationsschrift: "Vormünder des Volkes? Theorien landständischer Repräsentation vom Westfälischen Frieden bis zum Ende des Alten Reiches"

    Beruflicher Werdegang:

    • 16.8.1982-3.5.1990: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar der Universität zu Köln, Lehrstuhl Prof. Kunisch
    • 1.6.1991-31.5.1992: Wiedereinstiegsstipendium im Rahmen des Hochschulsonderprogramms II des Wissenschaftsministeriums NRW
    • 1.4.1996-25.8.1996: Vertretung einer C 3-Professur am Historischen Seminar der Universität zu Köln
    • 26.8.1996: C 2-Hochschuldozentur am Historischen Seminar der Universität zu Köln
    • 1.9.1997: C 4-Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit am Historischen Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    • 1.9.2018: Rektorin des Wissenschaftskollegs zu Berlin
  • Mitgliedschaften und Preise

    • Seit 1998: Mitherausgeberin der "Zeitschrift für Historische Forschung"
    • Seit 1998: Mitglied der Vereinigung für Verfassungsgeschichte
    • 1999-2003: Vorstandsmitglied des Arbeitskreises Frühe Neuzeit im Verband der Historiker Deutschlands
    • 1999-2005: Mitglied der DFG-Senats- und Bewilligungskommission für die Graduiertenkollegs
    • Seit 1999: Mitglied des Graduiertenkollegs "Gesellschaftliche Symbolik", Münster
    • Seit 2000: Mitherausgeberin der Reihe "Symbolische Kommunikation in der Vormoderne"
    • Seit 2000: Mitglied im SFB 496 "Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme vom Mittelalter bis zur Französischen Revolution", Thema des Teilprojekts: "Zur symbolischen Konstituierung von Stand und Rang in der Frühen Neuzeit"
    • 2003-2013: Sprecherin des SFB 496
    • Seit 2003: Schriftleiterin der "Zeitschrift für Historische Forschung"
    • Seit 2004: Stellvertretende Vorsitzende des Verbands der Historiker Deutschlands
    • 2004-2008: Stellvertretende Vorsitzende des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
    • Seit 2005: Mitglied der Westfälischen Historischen Kommission
    • Seit 2005: Mitglied der German Studies Association (USA)
    • 2005: Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis der DFG
    • 2006-2015: Mitglied der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
    • Seit 2006: Mitherausgeberin der Zeitschrift „Der Staat“
    • 2007: Ehrendoktorwürde der Ecole normale supérieure Lettres et Sciences humaines Lyon
    • 2007: Koodinatorin und Hauptantragstellerin des Exzellenzclusters "Religion and Politics"
    • Seit 2007: Beiratsmitglied im Freiburg Institute for Advanced Study
    • Seit 2008: Mitglied des Hochschulrates der WWU
    • Seit 2009: Mitglied in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Göttingischen Akademie der Wissenschaften.
    • Seit 2008: Mitglied im Hochschulrat der WWU
    • 2009-2011: Wissenschaftlicher Beirat der Humboldt Universität Berlin
    • 2009-2011: Stiftungsrat der Einstein-Stiftung Berlin
    • 2009-2014: Wissenschaftlicher Beirat des Deutschen Historischen Museums Berlin
    • Seit 2011: Wissenschaftlicher Beirat der Gerda-Henkel-Stiftung
    • 2011-2014: Sprecherin des Exzellenzclusters „Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Morderne“
    • Seit 2015: Stellvertretende Sprecherin des Exzellenzclusters „Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Morderne“
    • 2012: Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westfalen
    • Seit 2013: Mitglied der Deutschen Nationalakademie Leopoldina
    • 2013: Preis des Historischen Kollegs
    • Seit 2014: Korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Nationalakademie
    • Seit 2015: Mitglied der Academia Europaea
    • Seit 2015: Vorstandsmitglied des SFB 1150 „Kulturen des Entscheidens“
    • Wintersemester 2015/16 und Sommersemester 2016: Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin
    • Seit 2016: Ordentliches Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und Künste
    • Seit 2017: Fellow of the British Academy
    • Seit 2017: Sachbuchpreis der Leipziger Buchmesse für „Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit“
    • Seit 2017: „Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa“ der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung
  • Forschungsprojekte

    LAUFENDE ARBEITEN UND FORSCHUNGSPROJEKTE

    • Entscheidungen durch das Los in Mittelalter und Früher Neuzeit, gemeinsam mit Wolfgang Eric Wagner (Teilprojekt C03 im Sonderforschungsbereich 1150 "Kulturen des Entscheidens")
    • Zur Kultur des akademischen Selbstlobs
    • Habsburgische Konfessionspolitik im Bereich der kroatisch-slavonischen Militärgrenze

    ABGESCHLOSSENE FORSCHUNGSPROJEKTE

  • Veröffentlichungen

    Monographien:

    • Der Staat als Maschine. Zur politischen Metaphorik des absoluten Fürstenstaats (Historische Forschungen, Bd. 30). Berlin: Duncker & Humblot 1986
    • Vormünder des Volkes? - Konzepte landständischer Repräsentation in der Spätphase des Alten Reiches (Historische Forschungen, Bd.64). Berlin: Duncker & Humblot 1999
    • Europa im Jahrhundert der Aufklärung, Stuttgart: Reclam 2000 (Universal-Bibliothek 17025), überarb. Neuausg. unter dem Titel: Die Aufklärung, Stuttgart 2011; 3., aktualisierte Auflage 2017.
    • Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation vom Spätmittelalter bis 1806 (Beck Wissen), München: Beck 2006; 2. Aufl. 2006; 3. Aufl. 2007; 4. Aufl. 2009; 5. Aufl. 2013. Englische Übersetzung: A Short History of the Holy Roman Empire, Princeton University Press (in Vorbereitung)
    • Des Kaisers alte Kleider. Verfassungsgeschichte und Symbolsprache des Alten Reiches, München: Beck 2008; 2. Aufl. 2013.
    • Franz. Übers.: Les vieux habits de l’Empereur. Une histoire culturelle des institutions du Saint-Empire à l'époque moderne. Übers. von Christophe Duhamelle. Éditions de la Maison des Sciences de l'Homme, Paris 2013.
    • Engl. Übers.: The Emperor's Old Clothes: Constitutional History and the Symbolic Language of the Holy Roman Empire. Übers. von Thomas Dunlap (Spektrum, 10). Berghahn Books, New York/Oxford 2015.
    • Rituale. Vom vormodernen Europa bis zur Gegenwart (Campus Historische Einführungen, Bd.16), Frankfurt/Main u.a. 2013.
    • Cultures of Decision-Making (German Historical Institute. The Annual Lecture 2015), London 2016.
    • Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit. Eine Biographie, München: Beck 2017; 2. Aufl. 2017; 3. Aufl. 2017; 4. Aufl. 2017; 5., durchgesehene Auflage 2018. (Sachbuch-Preis der Leipziger Buchmesse 2017; SZ-Bestenliste April 2017, Buch des Jahres 2017 der Zeitschrift DAMALS). Englische Übersetzung bei Princeton University Press in Vorbereitung.

    Quelleneditionen und Reader:

    • Barbara Stollberg-Rilinger (Hrsg.), André Krischer (Bearbeiter), Das Hofreisejournal des Kurfürsten Clemens August von Köln, 1719-1745 (Ortstermine, Bd. 12), Siegburg: Rheinlandia Verlag 2000.
    • Ideengeschichte (Basistexte, Bd.7), Wiesbaden: Steiner 2010.
    • Was ist Aufklärung? Quellen und Dokumente (Reclams Universal Bibliothek 18824), Stuttgart 2011; ND 2014.

    Sammelbände:

    • Johannes Kunisch in Zusammenarbeit mit B. Stollberg Rilinger (Hrsg.), Staatsverfassung und Heeresverfassung in der europäischen Geschichte der frühen Neuzeit (Historische Forschungen, 28). Berlin: Duncker & Humblot 1986.
    • B. Stollberg-Rilinger (Hrsg.), Vormoderne politische Verfahren. Tagung in Münster, September 1999 (ZHF, Beiheft 25), Berlin 2001.
    • B. Stollberg-Rilinger / Helmut Neuhaus (Hrsg.), Menschen und Strukturen in der Geschichte Alteuropas. Festschrift für Johannes Kunisch zur Vollendung seines 65. Lebensjahres (Historische Forschungen, 73), Berlin 2002.
    • B. Stollberg-Rilinger (Hrsg.), Politisch-soziale Praxis und symbolische Kultur der landständischen Verfassungen im westfälischen Raum. Themenband Westfälische Forschungen 53/ 2003.
    • B. Stollberg-Rilinger (Hrsg.), Was heißt Kulturgeschichte des Politischen? (ZHF Beiheft 35) Berlin 2005.
    • B. Stollberg-Rilinger / Thomas Weller (Hrsg.), Wertekonflikte - Deutungskonflikte (Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme), Münster 2007.
    • B. Stollberg-Rilinger / Gerd Althoff / Jutta Goetzmann / Matthias Puhle (Hrsg.), Spektakel der Macht. Rituale im Alten Europa 800-1800. Katalog- und Essayband zur Ausstellung des Kulturhistorischen Museums Magdeburg, Darmstadt 2008.
    • B. Stollberg-Rilinger / Thomas Weißbrich (Hrsg.), Die Bildlichkeit symbolischer Akte  (Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme), Münster 2009.
    • B. Stollberg-Rilinger / André Krischer (Hrsg.), Herstellung und Darstellung verbindlicher Entscheidungen. Verhandeln, Verfahren und Verwalten in der Vormoderne (ZHF, Beiheft 45), Berlin 2010.
    • B. Stollberg-Rilinger / Andreas N. Pietsch, (Hrsg.), Konfessionelle Ambiguität. Uneindeutigkeit und Verstellung als religiöse Praxis in der Frühen Neuzeit (Schriften des Vereins für Reformationsgeschichte), Gütersloh 2013.
    • B. Stollberg-Rilinger / Christina Brauner / Tim Neu (Hrsg,), Alles nur symbolisch? Erträge und Grenzen der Erforschung symbolischer Kommunikation, Köln/Weimar/Wien 2013.
    • B. Stollberg-Rilinger (Hrsg.), „Als Mann und Frau schuf er sie“. Religion und Geschlecht. Ringvorlesung des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ an der WWU Münster, Würzburg 2014.

    Aufsätze und Artikel:

    • Handelsgeist und Adelsethos. Zur Diskussion um das Handelsverbot für den deutschen Adel vom 16. bis zum 18. Jh., in: ZHF 15 (1988), S. 273-309.
    • Der absolute deutsche Fürstenstaat als Maschine, in: Jahrbuch des italienisch-deutschen historischen Instituts in Trient 15, 1989, 99-113. Dass. wieder in: W. Euchner / F. Rigotti / P. Schiera (Hrsg.), Il potere delle immagini - Die Macht der Vorstellungen. Die politische Metapher in historischer Perspektive, Bologna - Berlin 1993, S. 263-275.
    • 200 Jahre Französische Revolution. Bilanz einer historischen Gedenkfeier auf dem deutschen Buchmarkt, in: ZHF 17, 1990, S. 429-490.
    • Neuerscheinungen zur Historiographie der Aufklärung, in: Zeitschrift für historische Forschung 18, 1991, S. 469-74.
    • "Das Weib nimmt eine Art Gipfel im Guten und Bösen ein" Die Affinität von Marienverehrung und Hexenentwurf bei dem Kölner Dominikaner Jakob Sprenger, in: I. Franken / Ch. Kling-Mathey (Hrsg.), Köln der Frauen. Ein Stadtwanderungs- und Lesebuch, Köln 1992, S. 87-98.
    • Gut vor Ehre oder Ehre vor Gut? - Zur sozialen Distinktion zwischen Adels- und Kaufmannsstand in der Ständeliteratur der Frühen Neuzeit, in: Johannes Burkhardt (Hrsg.), Augsburger Handelshäuser im Wandel des historischen Urteils (Colloquia Augustana, 3), Berlin 1996, S. 31-45.
    • Väter der Frauengeschichte? - Das Geschlecht als historiographische Kategorie im 18. und 19. Jahrhundert, in: Historische Zeitschrift 262, 1996, S. 39-71.
    • Zeremoniell als politisches Verfahren. Rangordnung und Rangstreit als Strukturmerkmale des frühneuzeitlichen Reichstags, in: Johannes Kunisch (Hrsg.), Neue Studien zur frühneuzeitlichen Reichsgeschichte (ZHF, Beiheft 19), Berlin 1997, S. 91-132.
    • Höfische Öffentlichkeit. Zur zeremoniellen Selbstdarstellung des brandenburgischen Hofes vor dem europäischen Publikum, in: Forschungen zur brandenburgischen und preußischen Geschichte N.F. 7, 1997, S. 145-176.
    • "Ein Unding welches zu keinem Geschlecht gehört". Amalie von Gallitzin und die ständischen Geschlechterrollen um 1800, in: Amalia Fürstin von Gallitzin (1748-1806), "Meine Seele ist auf der Spitze meiner Feder". Katalog zur Ausstellung der Universitäts- und Landesbibliothek Münster, Münster 1998, S. 18-27.
    • Der Staat - eine Maschine?, in: Mythos Staat (Der Blaue Reiter. Journal für Philosophie, Nr.7), Stuttgart 1998, 58-61.
    • Staatsmaschine, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie, Bd.10, Basel 1999, Sp. 63-66.
    • Was heißt landständische Repräsentation? Überlegungen zur argumentativen Verwendung eines politischen Begriffs, in: Zeitsprünge. Forschungen zur Frühen Neuzeit 4, 2000, S. 120-135.
    • Zeremoniell, Ritual, Symbol. Neue Forschungen zur symbolischen Kommunikation in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, in: ZHF 27, 2000, S. 389-405.
    • Einleitung, in: Antje Flüchter-Sheryari, Maria Perrefort (Hrsg.), Die vergessene Geschichte. 775 Jahre Frauenleben in Hamm. Werkstattberichte (Notizen zur Stadtgeschichte, 7), Hamm 2001, 11-13.
    • Einleitung, in: B. Stollberg-Rilinger (Hrsg.), Vormoderne politische Verfahren. Tagung in Münster September 1999 (ZHF Beiheft 25), Berlin 2001, S. 9-24.
    • Rang vor Gericht. Zur Verrechtlichung sozialer Rangkonflikte in der frühen Neuzeit, in: ZHF 28 (2001), S. 385-418.
    • Die Wahlkapitulation als Landesgrundgesetz? Zur Umdeutung altständischer Verfassungs-strukturen in Kurmainz am Vorabend der Revolution, in: Helmut Neuhaus / Barbara Stollberg-Rilinger (Hrsg.), Menschen und Strukturen Alteuropas. Festschrift für Johannes Kunisch zum 65. Geburtstag (Historische Forschungen, 73), Berlin 2002, S. 379-404.
    • Das Verschwinden des Geheimnisses, in: Gisela Engel u.a. (Hrsg.), Das Geheimnis am Beginn der europäischen Moderne (Zeitsprünge. Forschungen zur Frühen Neuzeit 6), Frankfurt/Main 2002, S. 229-233.
    • Geschlechterverhältnisse im Wandel. Liebe, Ehe und Partnerwahl, in: Gisela Weiß / Gerd Dethlefs (Hrsg.), "Zerbrochen sind die Fesseln des Schlendrians". Westfalens Aufbruch in die Moderne, Münster 2002, S. 240-259.
    • Honores regii. Die Königswürde im zeremoniellen Zeichensystem der Frühen Neuzeit, in: Johannes Kunisch (Hrsg.), Dreihundert Jahre Preußische Königskrönung. Eine Tagungsdokumentation, Berlin 2002, S. 1-26. Leibniz Publik
    • Der Grafenstand in der Reichspublizistik, in: Heide Wunder (Hrsg.), Dynastie und Herrschaftssicherung in der Frühen Neuzeit. Geschlechter und Geschlecht (ZHF, Beiheft 28), Berlin 2002, S. 29-54.
    • Die zeremonielle Inszenierung des Reiches, oder: Was leistet der kulturalistische Ansatz für die Reichsverfassungsgeschichte?, in: Matthias Schnettger (Hrsg.), Imperium Romanum - irregulare corpus - Teutscher Reichs-Staat. Das Alte Reich im Verständnis der Zeitgenossen und der Historiographie, Mainz 2002, S. 233-246.
    • Die Wissenschaft der feinen Unterschiede. Das Präzedenzrecht und die europäischen Monarchien vom 16. bis zum 18. Jh., in: Majestas 10, 2002, S. 125-150.
    • Lessing und Europa, in: Wolfgang Albrecht / Dieter Fritzke (Hrsg.), Lessing und Europa. 41. Kamenzer Lessing-Tage, Kamenz 2002.
    • Die Verfassung des Alten Reiches am Ende des 18. Jahrhunderts, in: Ulrike Gärtner / Judith Koppetsch (Hrsg.) Klostersturm und Fürstenrevolution. Staat und Kirche zwischen Rhein und Weser 1794/1803. Begleitbuch zur Ausstellung der Staatlichen Archive des Landes Nordrhein-Westfalen und des Museums für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund, o.O. 2003, S. 18-27.
    • Von der sozialen Magie der Promotion. Ritual und Ritualkritik in der Gelehrtenkultur der Frühen Neuzeit, in: Christoph Wulf, Jörg Zirfas (Hrsg.), Rituelle Welten (Paragrana 12), Berlin 2003, S. 273-296.
    • Einleitung, in: Barbara Stollberg-Rilinger (Hrsg.), Politisch-soziale Praxis und symbolische Kultur der landständischen Verfassungen im westfälischen Raum (Westfälische Forschungen 53, 2003), S. 1-11.
    • Verfassung und Fest. Überlegungen zur festlichen Inszenierung vormoderner und moderner Verfassungen, in: Hans-Jürgen Becker (Hrsg.), Interdependenzen zwischen Verfassung und Kultur. Tagung der Vereinigung für Verfassungsgeschichte in Hofgeismar vom 22.3.-24.3.1999 (Der Staat, Beiheft 15), Berlin 2003, S. 7-49. Leibniz Publik
    • Hofzeremoniell als Zeichensystem. Zum Stand der Forschung, in: Juliane Riepe (Hrsg.), Musik der Macht - Macht der Musik. Die Musik an den sächsisch-albertinischen Herzogshöfen Weißenfels, Zeitz und Merseburg. Bericht über das wissenscvhaftliche Symposion anläßlich der 4. Mitteldeutschen Heinrich-Schütz-Tage Weißenfels 2001, 2004, S. 11-22.
    • Knien vor Gott - Knien vor dem Kaiser. Zum Ritualwandel im Konfessionskonflikt, in: Gerd Althoff (Hrsg.), Zeichen - Rituale - Werte. Internationales Kolloquium des Sonderforschungsbereich 496 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Münster 2004, S. 501-533.
      Dasselbe in gekürzter Fassung wieder in: Andrea von Hülsen-Esch (Hrsg.), Inszenierung und Ritual in Mittelalter und Renaissance (Studia humaniora, 40), Düsseldorf 2005, S. 263-292.
    • Symbolische Kommunikation in der Vormoderne. Begriffe - Forschungsperspektiven - Thesen, in: ZHF 31 (2004), S. 489-527. Leibniz Publik
    • Die politische und soziale Physiognomie des Zeitalters. Einleitung, in: Notker Hammerstein / Ulrich Herrmann (Hrsg.), Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte, Bd.II: 18. Jahrhundert, München 2005, S. 1-32.
    • Herstellung und Darstellung politischer Einheit. Instrumentelle und symbolische Dimensionen politischer Repräsentation im 18. Jahrhundert, in: Jan Andres / Alexa Geisthövel / Matthias Schwengelbeck (Hrsg.), Die Sinnlichkeit der Macht. Herrschaft und Repräsentation seit der Frühen Neuzeit (Historische Politikforschung, 5), Frankfurt/Main - New York 2005, S. 73-92.
    • Nur ein bloßes "Gedankending"? Der deutsche Adel in der Anpassungskrise um 1800, in: Werner Frese (Hrsg.), Zwischen Revolution und Reform. Der westfälische Adel um 1800, Münster 2005, S. 9-24.
    • Ordnungsleistung und Konfliktträchtigkeit der höfischen Tafel, in: Ulrich Schütte u.a. (Hrsg.), Zeichen und Raum. Ausstattung und höfisches Zeremoniell in den deutschen Schlössern der Frühen Neuzeit (Rudolstädter Forschungen zur Residenzkultur, Bd.3), München/Berlin 2006, S. 103-122.
    • Vom Volk übertragene Rechte? Zur naturrechtlichen Umdeutung ständischer Verfassungsstrukturen im 18. Jahrhundert, in: Diethelm Klippel (Hrsg.), Naturrecht und Staat. Politische Funktionen des europäischen Naturrechts (17.-19. Jh.), München 2006, S. 103-118.
    • Die Symbolik der Reichstage. Überlegungen zu einer Perspektivumkehr. in: Maximilian Lanzinner / Arno Strohmeyer (Hrsg.), Der Reichstag 1486-1613: Kommunikation - Wahrnehmung - Öffentlichkeit, Göttingen 2006, S. 77-93.
    • Das Reich als Lehnssystem, in: Heinz Schilling / Hans Ottomeyer (Hrsg.), Altes Reich und neue Staaten. Begleitband zur Ausstellung im Deutschen Historischen Museum, Berlin 2006, 55-67.
    • Ständische Repräsentation - Kontinuität oder Kontinuitätsfiktion? in: Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 2006, S. 279-298.
    • Verfassungsakt oder Fest? Die "solemnis curia" der Goldenen Bulle und ihr Fortleben in der Frühen Neuzeit, in: Michael Matthäus (Hrsg.), Die Kaisermacher. Frankfurt am Main und die Goldene Bulle, 1356 - 1806, Frankfurt/Main 2006, S. 94-104.
    • Rituale der Macht in Mittelalter und Früher Neuzeit (zusammen mit Gerd Althoff), in: Axel Michaels (Hrsg.), Die neue Kraft der Rituale, Heidelberg 2007, S. 141-177.
    • Einleitung, in: B. Stollberg-Rilinger / Thomas Weller (Hrsg.), Wertekonflikte – Deutungskonflikte. Internationales Kolloquium des SFB 496 im Mai 2005, Münster 2007, S. 7- 20.
    • Artikel Herrschaftszeremoniell, in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 5, Stuttgart 2007, Sp. 416-424.
    • Die Historiker und die Werte, in: Maria Luisa Allemeyer / Katharina Behrens / Katharina Ulrike Mersch (Hrsg.), Eule oder Nachtigall? Tendenzen und Perspektiven kulturwissenschaftlicher Werteforschung, Göttingen 2007, S. 35-48.
    • Diskurs und Symbol. Das Beispiel des Reichstages in Augsburg 1530, in: Jörg Feuchter / Johannes Helmrath (Hrsg.), Politische Redekultur in der Vormoderne. Die Oratorik europäischer Parlamente in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, (Eigene und fremde Welten, 9), Frankfurt a.M. 2008, S. 85-103.
    • Einleitung, in: B. Stollberg-Rilinger, Gerd Althoff, Jutta Goetzmann, Matthias Puhle (Hrsg.), Spektakel der Macht. Rituale im Alten Europa 800-1800. Katalog- und Essayband zur Ausstellung des Kulturhistorischen Museums Magdeburg, Darmstadt 2008, S. 15-19.
    • La communication symbolique à l’époque pré-moderne. Concepts, thèses, perspectives de recherche, in: Trivium 2 (2008), mis en ligne le 23 octobre 2008. (http://trivium.revues.org/index1152.html)
      Dasselbe in spanischer Übersetzung: Comunicación simbólica en la época premoderna. Conceptos, tesis, perspectivas para la investigación, in: Silke Hensel, Hg., Constitución, poder y representaci´n. Dimensiones simbólicas del cambio politico en la época de la independencia mexicana, Madrid u.a. 2011, S. 33-77.
    • Die Würde des Gerichts. Spielten symbolisch-zeremonielle Formen an den höchsten Reichsgerichten eine Rolle? in: Peter Oestmann (Hrsg.), Zwischen Formstrenge und Billigkeit. Forschungen zum vormodernen Zivilprozeß, Köln / Weimar / Wien 2009, S. 191-216.
    • The Impact of Communication Theory on the Analysis of the Early Modern Statebuilding Processes, in: Wim Blockmans, André Holenstein, Jon Mathieu, eds., Empowering Interactions. Political Culture and the Emergence of the State in Europe, 1300-1900, Burlington 2009, p. 313-318.
    • Schenken und Spenden. Ein Ritual religiöser und politischer Kommunikation, in: Die Sprache des Geldes (Kataloge der Museumsstiftung Post und Telekommunikation, 30), Leipzig 2009, 220-229.
    • "Die Puppe Karls des Großen". Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation als praktizierter Mythos, in: Otto Depenheuer (Hrsg.), Mythos als Schicksal. Was konstituiert die Verfassung?, Wiesbaden 2009, S. 25-69.
    • Zur moralischen Ökonomie des Schenkens bei Hof, in: Werner Paravicini (Hrsg.), Luxus und Integration. Materielle Hofkultur Westeuropas vom 12. bis zum 18. Jahrhundert, München 2010, S. 187-202. Leibniz Publik
    • Die Welt als Symboluniversum. Zur neueren Forschung über symbolische Kommunikation, in: Giancarlo Andenna (Hrsg.), Religiosità e Civiltà. Le comunicazioni simboliche. Atti del Convego Internazionale Domodossola, 20-23 settembre 2007, Minalo 2009, S. 23-46.
    • Politische Partizipation als Inszenierung. Zur symbolisch-rituellen Dimension frühneuzeitlicher Ständeversamlungen am Beispiel des Reichstags von 1653/54, in: Werner Daum u.a. (Hrsg.), Kommunikation und Konfliktaustragung. Verfassungskultur als Faktor politischer und gesellschaftlicher Machtverhältnisse, Berlin 2010, S. 201-222.
    • Die Investitur mit den Reichslehen in der Frühen Neuzeit. URL: http://miami.uni-muenster.de/servlets/DocumentServlet?id=5217; Leibniz Publik
      Dasselbe in französischer Übersetzung: Le rituel de l’investiture dans le Saint-Empire de l’époque moderne: Histoire institutionnelle et pratiques symboliques, in: Revue d’histoire moderne et contemporaine 56, 2009, S. 7-29
      Dasselbe. in gekürzter italienischer Übersetzung: Le investiture davanti al trono dell‘età moderna come ritual, in: Annali di Storia moderna e contemporanea 15 (2009), S. 141-159.
    • Traditionalism - Rationalism. Two Paths to the Prussian Reforms? In: European Studies 9, Tokyo 2010, S. 139-144.
    • Verfassungsgeschichte als Kulturgeschichte, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germanische Abt. 2010, S. 1-32. Leibniz Publik
    • Artikel Repräsentation 2: Politische Aspekte, in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 11, Stuttgart 2010, Sp. 65-73.
    • Artikel Sessionsordnung, in: Enzyklopädie der Neuzeit, Bd. 11, Stuttgart 2010, Sp. 1116-1118
    • Einleitung, in: B. Stollberg-Rilinger / Thomas Weißbrich (Hrsg.), Die Bildlichkeit symbolischer Akte (Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme), Münster 2010, 9-21. 
    • Einleitung, in: B. Stollberg-Rilinger / André Krischer  (Hrsg.), Herstellung und Darstellung verbindlicher Entscheidungen. Verhandeln, Verfahren und Verwalten in der Vormoderne (ZHF Beiheft 45), Berlin 2010, S. 9-31. Leibniz Publik
    • Soziale Magie. Das Ritual der Promotion in der Frühen Neuzeit, in: Gegenworte, Berlin 2010, S. 30-33.
    • On the Function of Rituals in the Holy Roman Empire, in: Robert J.W. Evans / Michael Schaich / Peter Wilson (Hrsg.), The Holy Roman Empire 1495-1806, Oxford 2011, S. 359-373.
    • Kaiser, Kaisertum (Neuzeit), in: Handwörterbuch der deutschen Rechtsgeschichte, 2., vollst. neu bearb. Ausg., 14. Lfg., Berlin 2011, Sp. 391-400.
    • Rating – Ranking – Rangkonflikte. Was macht akademische Exzellenz aus? In: Helwig Schmidt-Glintzer (Hrsg.), Die Reformuniversität Helmstedt 1576-1810. Vorträge zur Ausstellung „Das Athen der Welfen“, Wiesbaden 2011, S. 9-23.
    • Much Ado About Nothing? Rituals of Politics in Early Modern Europe and Today, in: Annual Bulletin of the German Historical Institute, Washington 2011, S. 9-25.
    • Parteiische Vermittler? Die Westfälischen Friedensverhandlungen von 1643-1648, in: Gerd Althoff, Hg., Frieden stiften, Darmstadt 2011, S. 106-128.
    • Kneeling Before God – Kneeling Before the Emperor, in: Nils Holger Petersen (Hrsg.), Resonances. Historical Essays on Continuity and Change (Ritus et Artes. Traditions and Transformation), Turnhout: Brepols 2011, S. 149-172.
    • Die zwei Schwerter des Kurfürsten, in: Natalie Krentz / Elizabeth Harding (Hrsg.), Symbolik in Zeiten von Krise und gesellschaftlichem Umbruch. Darstellung und Wahrnehmung vormoderner Ordnung im Wandel, Münster 2011, S. 179-241.
    • Völkerrechtlicher Status und zeremonielle Praxis auf dem Westfälischen Friedenskongress, in: Martin Kintzinger / Michael Jucker (Hrsg.), Rechtsformen internationaler Politik. Theorie, Norm und Praxis vom 12. bis zum 18. Jh. (Beiheft zur ZHF, 45), Berlin 2011, S. 147-164.
    • Offensive Formlosigkeit? Friedrich der Große und der Stilwandel des diplomatischen Zeremoniells in Europa, in: Bernd Sösemann / Gregor Vogt-Spira (Hrsg.), Friedrich der Große in Europa. Geschichte einer wechselvollen Beziehung, 2 Bde., Stuttgart 2012, Bd.1, S. 354-371.
    • Kaiser, Kaisertum (Neuzeit), in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2., völlig überarbeitete und erweiterte Aufl., 15. Lfg., Berlin 2012, Sp. 1505-1514.
    • Art et pouvoir. Le portrait du roi: entre art, histoire, anthropologie et sémiologie. Points de vue de Antonio Pinelli, Gérard Sabatier, Barbara Stollberg-Rilinger et Christine Tauber, avec Diane Bodart. In: Perspective, la revue de l’INHA 2 (2012), S. 627-644.
    • „Parlamentarische Kultur“ und „Symbolische Kommunikation“. Grundsätzliche kommentierende Überlegungen, in: Andreas Schulz / Andreas Wirsching (Hrsg.), Parlamentarische Kulturen in Europa – Das Parlament als Kommunikationsraum“, Düsseldorf 2012, S. 91-102.
    • Das Alteuropa-Konzept in der “Zeitschrift für historische Forschung”, in: Christian Jaser / Ute Lotz-Heumann / Matthias Pohlig (Hrsg.), Alteuropa – Vormoderne – Neue Zeit (1200-1800) (ZHF Beiheft 47), Berlin 2012, S. 47-58.
    • State and Political History in a Culturalist Perspective, in: Antje Flüchter and Susan Richter (eds.), Structures on the Move, Transcultural Research – Heidelberg Studies on Asia and Europe in a Global Context, Berlin / Heidelberg 2012, S. 41-55.
    • Rituale des Konsenses? Ständische Partizipation im frühneuzeitlichen Europa. Gerald-Stourzh-Vorlesung, Wien, 9. Mai 2012 (audio-online-Publikation, URL: http://www.aether.fm/tracks/barbara-stollberg-rilinger-rituale-des-konsenses-staendische-partizipation-im-0)
    • Kommentar, in: Karl Gabriel / Christel Gärtner / Detlef Pollack (Hrsg.), Umstrittene Säkularisierung, Berlin 2012, S. 280-291.
    • Das Berliner Stadtschloss und die symbolische Logik der Souveränität, in: Wolfgang Ribbe / Jürgen Kloosterhuis (Hrsg.), Schloss, Macht und Kultur. Entwicklung und Funktion brandenburg-preußischer Residenzen, Berlin 2012, S. 23-44.
    • Offensive Formlosigkeit? Friedrich der Große, Aufklärung und Zeremoniellkritik, in: Stefanie Stockhorst (Hrsg.), Epoche und Projekt. Perspektiven der Aufklärungsforschung, Göttingen 2013, S. 181-214.
    • Organisierte Heuchelei. Zum Machtverfall des Alten Reiches im 18. Jahrhundert, in: Peter Hoeres / Armin Owzar / Christina Schröer (Hrsg.), Herrschaftsverlust und Machtverfall, München 2013, S. 97-110.
    • Die vergessenen Bilder der Begriffsgeschichte, in: Hubert Locher / Adraina Markantonatos (Hrsg.), Reinhart Koselleck und die Politische Ikonographie, Berlin/München 2013, S. 228-239.
    • Die Frühe Neuzeit – eine Epoche der Formalisierung? In: Andreas Höfele / Jan-Dirk Müller / Wulf Österreicher (Hrsg.), Die Frühe Neuzeit. Revisionen einer Epoche, Berlin / Boston 2013, S. 3-27.
    • Von der Schwierigkeit des Entscheidens, in: Glanzlichter der Wissenschaft - Ein Almanach, hrsg. vom Deutschen Hochschulverband, o.O. 2013, S. 145-154.
    • Решение с помощью жребия. Об обращении сконтингентностью в раннее Новое время in: Ingrid Schierle (Hrsg.), Moskauer Vorträge zum 18. und 19. Jahrhundert. URL: http://www.perspectivia.net/content/publikationen/vortraege­moskau/stollberg-rilinger_entscheidung Veröffentlicht am: 10.03.2014; Zugriff vom: 11.03.2014.
    • Macht und Dinge, in: Handbuch Materielle Kultur. Bedeutungen - Konzepte – Disziplinen, hrsg. von Stefanie Samida, Manfred K.H. Eggert und Hans Peter Hahn, Stuttgart  2014, S.85-88.
    • Um das Leben würfeln. Losentscheidung, Kriegsrecht und inszenierte Willkür in der Frühen Neuzeit, in: Historische Anthropologie 22, 2014, S. 182-209.
    • Rituals of Decision Making? Early Modern European Assemblies of Estates as Acts of Symbolic Communication, in: Yoshihisa Hattori, Hrsg., Political Order and the Forms of Communication in Medieval and Early Modern Europe, Rom 2014, S.63-95.
    • Logik und Semantik des Ranges in der Frühen Neuzeit, in: Ralph Jessen (Hrsg.), Konkurrenz in der Geschichte. Praktiken – Werte – Institutionalisierungen, Frankfurt/New York 2014, S.197-227.
    • Entscheidung durch das Los. Vom praktischen Umgang mit Unverfügbarkeit in der Frühen Neuzeit, in: André Brodocz u.a., Hrsg., Die Verfassung des Politischen. Festschrift für Hans Vorländer, Wiesbaden 2014, S. 63-79.
    • Der würfelnde Richter, in: Merle Schütte, Kristina Rzehak, Daniel Lizius, Hrsg., Zwischen Fakten und Fiktionen. Literatur und Geschichtsschreibung in der Vormoderne, Würzburg 2014, S.143-155. 
    • Für eine Historisierung des Entscheidens, in: EWE. Erwägen – Wissen – Ethik 25 (2014), H. 3, 487-489.
    • Das Zeichen des Antichrist. Einsetzungsriten der Fürstbischöfe im Zeitalter der Glaubensspaltung, in: Gerd Althoff, Helene Basu, Hgg., Rituale der Amtseinsetzung. Inaugurationen in verschiedenen Epochen, Kulturen, politischen Systemen und Religionen, Würzburg 2015, S.61-94.
    • (zusammen mit Gerd Althoff), Die Sprache der Gaben. Zu Logik und Semantik des Gabentauschs im vormodernen Europa,  in: Jahrbücher für die Geschichte Osteuropas 63/1, 2015, S. 1-22.
    • Unversöhnte Verschiedenheit. Schlusskommentar, in: Johannes Paulmann u.a., Hgg., Unversöhnte Verschiedenheit. Verfahren zur Bewältigung religiös-konfessioneller Differenz in der europäischen Neuzeit, Köln/Weimar/Wien 2015, S. 198-203.
    • Justus Möser und die landständische Verfassung seiner Zeit, in: Martin Siemsen, Thomas Vogtherr, Hgg., Justus Möser im Kontext. Beiträge aus zwei Jahrzehnten (Osnabrücker Geschichtsquellen und Forschungen 55; Möser-Studien 2), Osnabrück 2015, S. 89-102.
    • Das Europa der Aufklärung  – ein corps politique? In: Zukunftsort EUROPA, hrsg. von der BBAW, Berlin 2015, S. 19-30.
    • Praktiken des Entscheidens. Zur Einführung, in: Arndt Brendecke (Hrsg.), Praktiken der Frühen Neuzeit. Akteure – Handlungen – Artefakte, Köln/Weimar/Wien 2015, S. 630-634.
    • Vormoderne politische Repräsentation als Abbildung und Zurechnung, in: Paula Diehl, Felix Steilen, Hgg., Politische Repräsentation und das Symbolische. Historische, politische und soziologische Perspektiven, Wiesbaden 2016, S. 133-155.
    • Schlusskommentar, in: Bettina Braun, Katrin Keller, Matthias Schnettger, Hrsg., Nur die Frau des Kaisers? Wien / Köln / Weimar 2015, S. 245-251.
    • The Contours of the Political. Five questions, five answers, in: German History Forum, hrsg. von Neil Gregor und Bridget Heal, 2015, S. 255-273.
    • Protektion als Herrschaftsleistung. Kommentar, in: Tilman Haug, Nadir Weber, Christian Windler, Hgg., Protegierte und Protektoren. Asymmetrische politische Beziehungen zwischen Partnerschaft und Dominanz (16. bis frühes 20. Jahrhundert). Köln / Weimar / Wien 2016, S. 327-332.
    • Rituale in historischer Perspektive, in: Theologisch-Praktische Quartalsschrift 164 (2016) (Themenheft "Neue Rituale"), S. 115-122.
    • Politikstile und symbolische Kommunikation. Einführende Überlegungen, in: Christine Tauber und Dietrich Erben (Hrsg.), Politikstile – Stilpolitik, Passau 2016, S. 17-25.
    • Symbolik und Technik des Wählens in der Vormoderne, in: Hedwig Richter, Hubertus Buchstein, Hgg., Kultur und Praxis der Wahlen. Eine Geschichte der modernen Demokratie, Wiesbaden 2016, S. 31-62.
    • Bestattungs- und Trauerrituale, in: J. Kaiser, G. Manschus, Hgg., Begleitband zu der Ausstellung Abschied und Erinnerung, Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz, 2017.

    Im Druck: 

    • Discussion Forum: Peter Wilson, The Holy Roman Empire, in: Central European History (2017).
    • Geschlecht und Religion, in: Gorch Pieken, Albrecht Viertel, Hrsg., Gewalt und Geschlecht. Ausstellungskatalog des Militärhistorischen Museums Dresden, Dresden 2017, S. 158-165.    
    • The Luther Familiy on the Run: A Polemical Counter-Reformation Broadsheet, in: Ute Lotz-Heumann, Hrsg., A Sourcebook of Early Modern History. In Honor of Susan Karant-Nunn (erscheint vorauss. 2017).
    • Zugänglich für den Geringsten der Untertanen? Von der Logik des Mythos, in: Werner Telesko u.a., Hgg., Kaiserin Maria Theresia (1717-1780). Repräsentation und visuelle Kommunikation (erscheint vorauss. 2018).
    • The Baroque State. In: John Lyons, ed., The Oxford Handbook of the Baroque (im Druck, erscheint vorauss. 2018).
    • Custodians without mandate. In how far did German territorial estates represent the people? In: Samuel Hayat, Corinne Péneau, Yves Sintomer (Hrsg.), Le representation politique avant la représentation constitutionnelle (erscheint vorauss. Paris 2017).
    • The Holy Roman Empire – Constitution by Ritual? In: Marius Turda u.a. (Hrsg.),  Понятие “особого пути”: от идеологии к методу » (“The term "special path": the ideology of the method”), erscheint vorauss. Moskau 2017.
    • L’Idée d’Empire, in: Daniel Roche et al. (Hgg.), Dictionnaire historique de la civilisation Européenne (erscheint vorauss. Paris 2017).

    Rezensionen in:

    • Zeitschrift für Historische Forschung, Historische Zeitschrift, Archiv für Kulturgeschichte, Historisches Jahrbuch, Historisch-politisches Buch, Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, Zeitschrift für Kirchengeschichte, HSozUKult, Sehepunkte, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutsche Zeitung