Team

Prof. Dr. Christine Dimroth

Seit 2013 als Professorin in der Germanistischen Sprachwissenschaft an der WWU tätig, verantwortlich für das DaZ-Modul und Leiterin des CEMES. Studium der Romanistik und Germanistik an der Philipps-Universität Marburg und der Freien Universität Berlin, dort Promotion zu Fokuspartikeln im Deutschen. Wissenschaftliche Mitarbeiterin und später Professorin auf Zeit in der Spracherwerbsgruppe des Max-Planck-Instituts für Psycholinguistik in Nijmegen, dann Professorin für Germanistische Sprachwissenschaft an der Universität Osnabrück. Empirische Forschung zu Zweitspracherwerb, Erstspracherwerb und Bilingualismus sowie zum Sprachvergleich und zu den Auswirkungen unterschiedlicher Sprachsysteme auf die präferierte Lösung sprachlicher Aufgaben.

Forschungsschwerpunkte

  • Spracherwerb und Mehrsprachigkeit
  • Informationsstruktur und Diskursaufbau
  • Partikeln und Polarität
  • Sprachvergleich und Thinking for speaking

Prof. Dr. Juliane Stude

[Steckbrief]

Forschungsschwerpunkte

  • (Schulische und außerschulische) soziale Interaktion: Erwachsenen-Kind-Interaktion, Peer-Interaktion, Unterrichtsinteraktion
  • Sprachdiagnostik und Sprachdidaktik im Elementar- und Primarbereich
  • Erwerb und Förderung mündlicher und schriftlicher Diskursfähigkeiten (insbesondere Erzählkompetenzen)
  • Erwerb und Förderung von Sprachbewusstheit
  • Supportives Lehrhandeln in den Bereichen Deutsch als Zweitsprache, Deutsch als Fremdsprache
  • Gesprächsanalyse, Interaktionale Linguistik in der LehrerInnenbildung

Dr. Steffi Winkler

Seit 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am CEMES, Koordinatorin des DaZ-Moduls. Studium der Germanistischen Linguistik, der Historischen Linguistik und der Bibliothekswissenschaft an der HU Berlin, Promotion zu Erwerb und Vermittlung der deutschen (S)OV-Wortstellung im Sprachunterricht an der VU Amsterdam und der WWU Münster. Weitere Tätigkeiten als wissenschaftliche Mitarbeiterin in den Bereichen Spracherwerb und Sprachdidaktik an der VU Amsterdam und der Universität Osnabrück. Aufgaben am CEMES: Geschäftsführende Mitarbeiterin, Koordination des DaZ-Moduls sowie Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen für die weiterführenden Lehrämter.

Forschungsschwerpunkte

  • Zweitspracherwerb, Schwerpunkt Grammatikerwerb DaZ und DaF
  • Psycholinguistik und Fremd-/Zweitsprachendidaktik
  • Erstspracherwerb
  • Verbalsyntax und Finitheit
  • Historische Linguistik und Sprachwandel in der Gegenwart

Dr. Yazgül Șimșek

Seit 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am CEMES, Lehre im DaZ-Modul. Studium der Germanistischen Linguistik, Phonetik und Turkologie an der Universität Hamburg, Promotion zum Sprachgebrauch türkisch-deutsch-bilingualer Jugendlicher aus Berlin an der Universität Potsdam. Weitere Tätigkeiten als wissenschaftliche Mitarbeiterin in Forschungsprojekten zum Schriftspracherwerb an der Universität Potsdam. Aufgaben am CEMES: Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen für das Grundschullehramt und weiterführenden Lehrämter, Forschung zu Themen der Mehrsprachigkeit.

Forschungsschwerpunkte

  • Variation im Deutschen: Mündlichkeit vs. Schriftlichkeit, Jugendsprache
  • Schrift- und Schriftspracherwerb des Deutschen als Zweitsprache
  • Mehrsprachige Sprechstile
  • Deutsch im Kontakt mit Türkisch und Kurdisch in Deutschland

Dr. Helena Olfert

Seit 2018 akademische Rätin am CEMES. Studium der Allgemeinen Sprachwissenschaft an der Universität Osnabrück, Promotion zu Erhalt der Minderheitensprache am Bereich DaF/DaZ an der Universität Duisburg-Essen. Weitere Tätigkeiten am Institut für Migration und Interkulturelle Studien sowie am Bereich Didaktik der deutschen Sprache, Universität Osnabrück. Aufgaben am CEMES: selbständige Forschung zu Spracherhalt und Mehrsprachigkeit, Koordination von Forschungsaktivitäten am CEMES sowie inhaltliche Mitgestaltung des DaZ-Moduls durch Lehre für das Grundschullehramt.

Forschungsschwerpunkte

  • Sprachweitergabe und Spracherhalt, Sprachenpolitik innerhalb der Familie
  • Mehrsprachigkeit im Unterricht, Unterricht in Herkunftssprachen
  • Mehrsprachigkeit in der Lehrkräftebildung

Dr. Judith Böddeker

Seit 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Münster. Studium der Germanistik, Romanistik und Didaktik an der Universität Gießen, Promotion zu Lernstrategien für gering literalisierte Personen an der Universität Marburg. Weitere Tätigkeiten als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich der Lehrerbildung an der Universität Essen und in der Alphabetisierung an der Universität Marburg. Aufgaben am CEMES: Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen für die weiterführenden Lehrämter.

Forschungsschwerpunkte

  • Alphabetisierung
  • Zweitspracherwerb, Lernstrategien zum Zweitspracherwerb
  • Sprachbildung in der Schule
  • Mehrsprachigkeit, Herkunftssprachenunterricht

Rosalie Heinen

Seit 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Didaktik der Physik. Studium der Germanistik, Biologie und Erziehungswissenschaften an der Universität zu Köln. Seit 2021 Mitarbeiterin am CEMES zur Konzeption und Durchführung von DaZ-Seminaren für angehende Grundschullehrkräfte (Fokus: Sachunterricht).

Forschungsschwerpunkte

  • Sprach- und Fachlernen im naturwissenschaftlichen Unterricht
  • Entwicklung und Erprobung sprachsensibler Unterrichtsmaterialien
  • Didaktische Typografie und Lesedidaktik
  • Didaktische Visualisierungen
  • Studentische Mitarbeiter*innen

    Inna Geider

    Studentische Mitarbeiterin für die CEMES-Geschäftsführung.

    Lea Wöhning

    Studentische Mitarbeiterin von Dr. Yazgül Șimșek.

  • Ehemalige

    Sarah Romano, Europa-Universität Flensburg

    Dr. Solvejg Schulz, WWU