Prof. Dr. Norbert Oberauer

Professor für Islamisches Recht

Lebenslauf

  • 1968 Geburt in München
  • 1986 - 1998 Magisterstudium Islamwissenschaft und Öffentliches Recht (Schwerpunkt Völker- und Europarecht) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 1998-2002 Praktikums- und Studienaufenthalte in Gaza (UNRWA-Headquarters) und Aleppo (Institute for the History of Arabic Sciences)
  • 2002 Promotion im Fach Islamwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • ab 2002 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Islamwissenschaft der Universität Bayreuth (ab 2009 akad. Oberrat)
  • 2009 Erhalt der venia legendi für das Fach Islamwissenschaft
  • seit April 2010 Professur für Islamisches Recht an der WWU Münster

Publikationen

  • Verpflichtungskonzepte im Kalām. Würzburg 1999 (Arbeitsmaterialien zum Orient, Bd. 3).
  • Religiöse Verpflichtung im Islam. Ein ethischer Grundbegriff und seine theologische, rechtliche und sozialgeschichtliche Dimension, (Diss. Freiburg 2002). Würzburg 2004 (Mitteilungen zur Sozial- und Kulturgeschichte der islamischen Welt, Bd. 18).
  • „Fantastic Charities“. The Transformation of Waqf Practice in Colonial Zanzibar. In: Islamic Law and Society, 15/3 (2008), S. 315-370.
  • Gottes Recht und menschliche Sinnvermutung. istislah, munasaba und maqasid as-sar' im rechtstheoretischen Denken Gazzalis (st. 1111). In: Asiastische Studien 64/3 (2010), S. 649-679.
  • Waqf im kolonialen Sansibar. Der Wandel einer islamischen Stiftungspraxis unter britischer Protektoratsherrschaft, (Habil. Bayreuth 2008). Würzburg 2012 (Kultur, Recht und Politik in muslimischen Gesellschaften, Bd. 25).
  • Early Doctrines on Waqf Revisited. The Evolution of Islamic Endowment Law in the 2nd. Century AH. In: Islamic Law and Society 20/1 (2013), S. 1 - 47.
  • Islamic Religious Endowments (waqf) in Colonial Zanzibar. In: Neubert, Dieter und Christine Scherer (Hrsg.): Agency and Changing Worldviews in Africa. Berlin u.a. 2014, S. 123-136.
  • Was vom Wucher übrig bleibt. Zinsverbote im historischen und kulturellen Vergleich. Tübingen 2014 (mit Beiträgen u. a. von Matthias Casper, Norbert Oberauer, Osman Sacarcelik und Fabian Wittreck).
  • Das islamische riba-Verbot. In: M. Casper, N. Oberauer, F. Wittreck (Hrsg.): Was vom Wucher übrig bleibt. Zinsverbote im historischen und interkulturellen Vergleich. Tübingen 2014, S. 111-123.
  • Frömmigkeitsvorstellungen im Islam. In: Rainer Brunner (Hrsg.): Islam. Einheit und Vielfalt einer Weltreligion. Stuttgart 2016, S. 278-293.
  • Islamisches Wirtschafts- und Vertragsrecht. Eine Einführung. Würzburg 2017.