Dr. Lena-Maria Möller

Dr. Lena-Maria Möller

Vertretung Prof. Oberauer im SoSe 2016

Lebenslauf

  • 1984 Geburt in Hamburg
  • 2004 - 2010 Magisterstudium der Islam- und Rechtswissenschaft an der Universität Hamburg und der Columbia University (New York City)
  • 2010 - 2013 Doktorandin am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg
  • Wintersemester 2013/14 Vertretungsprofessur (W1) für Islamwissenschaft in der Abteilung für Geschichte und Kultur des Vorderen Orients der Universität Hamburg
  • 2014 Promotion an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg; ausgezeichnet mit dem Promotionspreis der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg und der Otto-Hahn-Medaille 2014
  • 2014 - 2016 Wissenschaftliche Referentin in der Max-Planck-Forschungsgruppe: Das Recht Gottes im Wandel - Rechtsvergleichung im Familien- und Erbrecht islamischer Länder
  • 2011 - 2013 Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg
  • seit 2014 Lehrbeauftragte der Universität Augsburg
  • 2015 Mitglied der Forschungsinitiative „The Gulf Family“, Center for International and Regional Studies, Georgetown University, Katar
  • Sommersemester 2016 Vertretung der Professur für Islamisches Recht (Lehrstuhl Prof. Dr. Norbert Oberauer), Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Arabistik und Islamwissenschaft

Publikationen

  • Struggling for a Modern Family Law: A Khaleeji Perspective, in: Nadjma Yassari (ed.), Changing God’s Law: The Dynamics of Middle Eastern Family Law, Abingdon & New York: Routledge, 2016, 83-112.
  • Bahrain, in: Gerhard Robbers/W. Cole Durham (eds.), Encyclopedia of Law and Religion, Leiden & Boston: Brill, 2016.
  • An Enduring Relic: Family Law Reform and the Inflexibility of Wilāya, American Journal of Comparative Law, Vol. 63, 4 (2015), 893-925.
  • Die Golfstaaten auf dem Weg zu einem modernen Recht für die Familie? Zur Kodifikation des Personalstatuts in Bahrain, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten, Tübingen: Mohr Siebeck Verlag, 2015 (zugleich Dissertation Hamburg 2014).
  • No Fear of Ṭalāq: A Reconsideration of Muslim Divorce Laws in Light of the Rome III Regulation, Journal of Private International Law Vol. 10, 3 (2014), 461-487.
  • Recht im Iran ab 1925, in: Ludwig Paul (ed.), Handbuch der Iranistik, Wiesbaden: Reichert Verlag 2013, 144-154 (mit Nadjma Yassari).
  • Family Law in the Arab Gulf: Recent Developments and Reform Patterns, Journal of Islamic State Practices in International Law, Journal of Islamic State Practices in International Law Vol. 9, 2 (2013), 22-39.
  • Custody Regulations in the United Arab Emirates: Legal Reforms and Social Realities, Hawwa (Journal of Women of the Middle East and the Islamic World) Vol. 11, 1 (2013), 41-57.
  • Gleichberechtigung in Tunesien: Die Revolution frisst ihre Töchter, <www.zenithonline.de/deutsch/politik//artikel/die-revolution-frisst-ihre-toechter-003253/>, 23.08.2012 (mit Jannik Veenhuis).
  • Die neuen Familienrechtskodifikationen in den arabischen Golfstaaten Bahrain, Katar und Vereinigte Arabische Emirate, StAZ - Das Standesamt Vol. 64 (2011), 325-332.