Fachbereich Chemie und Pharmazie
Wilhelm-Klemm Str. 10 48149 Münster
Tel.: 0251 - 83 33013
Fax: 0251 - 83 33303

Metanavigation: 



FACHBEREICH CHEMIE UND PHARMAZIE


Winter120

Doppelte Ehre für Batterieforscher

Gleich zwei internationale Fachgesellschaften haben den münsterschen Batterieforscher Prof. Dr. Martin Winter geehrt: Die Electrochemical Society, ECS, mit Sitz in den USA verleiht ihm den "ECS Battery Division Research Award 2015" für seine herausragenden Beiträge zur Forschung auf dem Gebiet elektrochemischer Energiespeicher. Die in der Schweiz ansässige International Society of Electrochemistry, ISE, hat Martin Winter zum "Fellow" ernannt und damit seine Forschungsleistungen besonders gewürdigt.

7742-7ykpbnx0-newsml

Einblicke in die moderne analytische Chemie

Der Weg ins Finale der Internationalen Chemie-Olympiade ist eine Herausforderung – die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus Deutschland müssen sich zunächst in mehreren Qualifikationsrunden in ihrem Heimatland behaupten. Zwölf Chemie-Begeisterte aus Nordrhein-Westfalen, die sich für die Teilnahme am sogenannten Landesseminar qualifiziert hatten, waren am Dienstag, 16. Juni, zu Gast am Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Dort nahmen die Oberstufenschüler an Laborführungen teil und führten Experimente aus ausgewählten Bereichen der modernen analytischen Chemie durch.

Sfb858 Fochin 2015 Anchor Web

Im Gespräch mit der Chemischen Industrie

Wie funktioniert eigentlich moderne Industrieforschung, welche wichtigen Probleme werden bearbeitet, welche modernen Methoden genutzt? Derartige Fragen könnten am Donnerstag, 21. Mai (13:00 - 19:00 Uhr), beim "Forschung in der Chemischen Industrie"-Symposium (FoChIn) beantwortet werden. Hierbei geben Spitzenforscher aus 6 verschiedenen Firmen Einblick in ihre Forschung, zudem präsentieren sich mehr als 30 Arbeitsgruppen unseres Fachbereichs auf Postern. (Programm)

Che 2015

Spitzenposition für Pharmazie in aktuellem CHE-Ranking

Im Hochschulranking 2015 des "Centrums für Hochschulentwicklung" (CHE/Gütersloh) wurden die Fächer Informatik, Mathematik, Physik, Pharmazie, Politikwissenschaft, Medizin, Zahnmedizin, Pflegewissenschaft, Geowissenschaften, Geografie und Sportwissenschaft bewertet. Das Fach Pharmazie liegt in mehreren Bewertungskategorien deutschlandweit in der Spitzengruppe. Dazu gehören zum Beispiel "Studiensituation insgesamt", "Abschluss in angemessener Zeit" und "Forschungsgelder pro Wissenschaftler".

Rentmeister Foto120

Hoechst-Dozentenpreis an CiM-Professorin Andrea Rentmeister
Biochemikerin Andrea Rentmeister, Professorin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), hat den "Hoechst Dozentenpreis" erhalten, den die Aventis Foundation in Kooperation mit dem Fonds der Chemischen Industrie vergibt. Der Preis wird an herausragende Nachwuchs- wissenschaftler verliehen. AK Rentmeister

Schüler fragen Chefs
Am 06. März 2015 um 17 Uhr findet im Hörsaal C2 im Rahmen der rotarischen Berufsberatung eine Informationsveranstaltung zu den Studiengängen Chemie, Chemieingenieurwesen, Lebensmittelchemie, Pharmazie und Wirtschaftschemie statt. Sieben Experten aus Universität, Fachhochschule und Industrie stellen Studium und Berufsbilder vor und beantworten anschließend Fragen.

Winter120

IBA Award für Prof. Winter
Prof. Dr. Martin Winter vom Institut für Physikalische Chemie hat für seine Arbeit auf dem Gebiet der Baterieforschung den "IBA Award" in der Kategorie Technologie erhalten. Die "International Battery Association" würdigte damit Prof. Winters Beitrag zur Entwicklung neuer Batterie-Materialien sowie zur Verbindung von Grundlagenforschung und anwendungsbezogener Forschung. zu Prof. Winter

Studer 120

Prof. Studer erhält Forschungspreis der WWU
Beim diesjährigen Neujahrempfang der Westfälischen Wilhelms-Universität wurde Prof. Dr. Armido Studer vom Organische-Chemischen Institut mit dem mit 30.000 Euro dotierten Forschungspreis der Universität geehrt. Prof. Studer wurde damit für exzellente und international anerkannte Leistungen auf dem Gebiet der Radikalforschung gewürdigt. zum AK Studer

Brendel14 120 Neu _2_

Goldener Brendel für Prof. Glorius
Die Fachschaft Chemie hat den "Goldenen Brendel" für das Sommersemester 2014 an Professor Frank Glorius vom Organisch-Chemischen Institut für die Vorlesung "Organische Chemie III" im 6. Fachsemester des Bachelors Chemie verliehen. Der Preis wird auf Basis der Evaluation für die beste Lehrveranstaltung des vorangegangenen Semesters vergeben.

Deutsch-japanische Graduiertenschule erreicht Höchstlaufzeit / Chemie-Doktoranden laden zu Symposium ein
Nach neun Jahren Laufzeit heißt es nun Adieu: Das bei Beginn 2006 bundesweit erste deutsch-japanische internationale Graduiertenkolleg "Komplexe Chemische Systeme" Münster-Nagoya hat die längstmögliche Förderdauer durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) erreicht und wird daher eingestellt. Die Doktoranden der Graduiertenschule Münster-Nagoya laden Fachleute zu  einem offiziellen Abschluss-Symposium ein. Beginn ist am Freitag, 28. November, um 10.15 Uhr in der Aula des Schlosses in Münster, Schlossplatz 2. Programm des Abschlusssymposiums

Forschungserfolg durch kluge Köpfe
WWU-Chemie punktet bei internationalem Ranking der National-Universität Taiwan
Rang zwei von mehr als 50 untersuchten deutschen Universitäten. Dieses hervorragende Abschneiden des Bereichs Chemie beim aktuellen Forschungs-Ranking der National-Universität Taiwan ist ein Beleg für die besondere Forschungsstärke an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster (WWU) auf diesem Gebiet. Die WWU teilt sich den zweiten Platz mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Besser bewertet wurde lediglich die Technische Universität München.

Vits-Preis für Chemiker François Diederich
Universitätsgesellschaft Münster lädt zur Verleihung am 12. November ein / Dotierung 20.000 Euro
François Diederich, Professor für Organische Chemie an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich, erhält den mit 20.000 Euro dotierten Ernst-Hellmut-Vits-Preis der Universitätsgesellschaft Münster. Die Gesellschaft würdigt damit die auf mehreren Gebieten wegweisenden Forschungsergebnisse des 62-jährigen Chemikers.

Vortrag für Studien-Interessierte zu den Fächern Chemie und Pharmazie
Das Studium der Chemie und Pharmazie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) steht am Montag, 27. Oktober, im Zentrum einer Veranstaltung der Zentralen Studienberatung (ZSB): Ab 18.15 Uhr stellen Fachvertreter und ZSB die Fächer im Hörsaal S 10 im Schloss, Schlossplatz 2, vor. Der Vortrag richtet sich an Studien-Interessierte ab dem elften Schuljahr, an ihre Eltern und Lehrer. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Veranstaltung ist kostenfrei. Der Vortrag ist Teil der Reihe "Uni kennenlernen - Studieren an der WWU".

Prof. Dr. Andreas Hensel erhält Innovationspreis der Deutschen Gesellschaft für Phytotherapie
Prof. Dr. Andreas Hensel vom Institut für Pharmazeutische Biologie und Phytochemie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) hat den Innovationspreis der Deutschen Gesellschaft für Phytotherapie erhalten. Mit der Auszeichnung würdigte die Gesellschaft insbesondere die wissenschaftliche Qualität und die Bedeutung eines Projekts zur Identifizierung besonderer pflanzlicher Extrakte und Naturstoffe. Diese blockieren die Erkennungsmechanismen zwischen Krankheitserregern und menschlichen Zellen und sollen somit eine Infektion verhindern.

Buntes Programm für die ganze Familie -Tag der offenen Tür am Fachbereich Chemie und Pharmazie am 20. September
Zu einem Tag der offenen Tür am Fachbereich Chemie und Pharmazie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) sind am Samstag, 20. September, alle Interessierten eingeladen. Das bunte Programm, das sich besonders an Familien mit Kindern richtet, findet von 14 bis 17 Uhr im Hörsaalgebäude der Chemischen Institute, Wilhelm-Klemm-Straße 6, statt.
Zum Auftakt hält Chemie-Didaktiker Dr. Stefan Stucky eine unterhaltsame "Sicherheitsbelehrung" für die ganze Familie. Dabei gibt es viele spannende Experimente mit Flammen, Blitz, Schall und Rauch. Beginn ist um 14 Uhr im Hörsaal C1. Nach der Experimentalvorlesung startet eine Chemie-Rallye für Kinder ab dem Grundschulalter. Als Belohnung für die Teilnahme winken nicht nur kleine Geschenke zum Mitnehmen, sondern auch der Titel "Chemie-Champion 2014".

Oberstufenschüler bei "MINT-EC-Camp" -Workshop zu Fragen der Elektromobilität an der Universität Münster
Was steckt hinter dem Schlagwort Elektromobilität? Welche Techniken, welche Herausforderungen? Und welche Fallstricke gibt es bei der Markteinführung? Um diesen Fragen nachzugehen, treffen sich 16 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Orten in Deutschland beim "MINT-EC-Camp" am Fachbereich Chemie und Pharmazie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Der mehrtägige Workshop findet in diesem Jahr bereits zum vierten Mal statt, wurde aber zum ersten Mal bundesweit ausgeschrieben.

Exkursion zur WESSLING-Gruppe
Im Rahmen des Mentoren-Programms des Fachbereichs Chemie und Pharmazie besuchten einige Bachelorstudierende zusammen mit Herrn Prof. Dr. Leker die internationale Firmengruppe WESSLING in Altenberge.

Zum Archiv


Impressum | © 2011 Fachbereich Chemie und Pharmazie
Fachbereich Chemie und Pharmazie
Wilhelm-Klemm Str. 10
· 48149 Münster
Tel.: 0251 - 83 33013 · Fax: 0251 - 83 33303
E-Mail: