© Peter Grewer

Vortrag

Ahmad Milad Karimi:

Muhammad Iqbal und „Die Botschaft des Ostens“

Muhammad Iqbal (1877–1938) gehört zu den bedeutenden Persönlichkeiten des islamischen Denkens des 20. Jahrhunderts. Sein Werk ist vielfältig, interkulturell und interreligiös angelegt, poetisch, philosophisch, theologisch, politisch und vor allem mystisch. Iqbal ist der Einzige, der eine muslimische Antwort auf Dantes La Divina Commedia geschrieben und der Erste und bis in die Gegenwart der Einzige, der eine Antwort auf Goethes West-Östlichen Divan verfasst hat: „Die Botschaft des Ostens“.

Der Vortrag hat das Ziel, nach einer kurzen Einführung in die Person, das Werk und den Grundzügen seines Denkweges, seine Beziehung zu Goethe und insbesondere seine Botschaft des Ostens genauer zu betrachten. Vor allem wird Iqbals Verständnis der Religion des Islams, die Bedeutung des menschlichen Selbst und der Sinn des menschlichen Lebens als eine Reise zu Gott in interreligiöser und interdisziplinärer Absicht analysiert und diskutiert.

Donnerstag │10. Dezember 2020│18–19.30 Uhr s.t.

Die Veranstaltung findet digital statt!

Zoom-Meeting beitreten:
https://wwu.zoom.us/j/97343897505?pwd=dlJ3SUJDYzFxVlFZQ3ROU2JzMkdhdz09
Meeting-ID: 973 4389 7505 | Kenncode: 095999