2014 Implementationsveranstaltung Iru 2 1

Implementationsveranstaltung zum Thema Islamischer Religionsunterricht
in Düsseldorf

Im Jahr 2012 leistete Nordrhein-Westfalen Pionierarbeit und führte als erstes Bundesland in Deutschland flächendeckend den islamischen Religionsunterricht an Grundschulen ein.

Umso wichtiger ist in der Praxis der Erfahrungsaustausch. So fand am 02.06.2014 in Düsseldorf eine Implementationsveranstaltung der Bezirksregierungen Düsseldorf und Köln zum Islamischen Religionsunterricht (IRU) statt, an der auch Prof. Dr. Mouhanad Khorchide, Leiter des Zentrums für Islamische Theologie Münster (ZIT) und Mitglied des Beirats für den Islamischen Religionsunterricht in NRW, teilnahm. Auf der Veranstaltung, an der Grundschullehrer aus ganz NRW zusammen kamen, waren auch Dr. Susanne Braun-Bau vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW und Angelika Hillebrand-Bittner von der Bezirksregierung Düsseldorf anwesend.
 
Prof. Khorchide referierte zum Thema Aus- und Fortbildung von Lehrkräften für den IRU und beantwortete anschließend die Fragen der Lehrkräfte. Die Veranstaltung diente vor allem dem  Informationsaustausch über die Kernlehrpläne des IRU sowie den inhaltlichen und didaktischen Rahmen des Lehrplans des IRU. Diskutiert wurden praktische Umsetzungsmöglichkeiten anhand von thematischen Unterrichtsmodellen.

Von Seiten der Grundschullehrer wurde außerdem großer Bedarf an möglichen Fortbildungsmaßnahmen geäußert und der Wunsch an das ZIT herangetragen, diesbezüglich eine Zusammenarbeit anzustreben. Ein Wunsch, dem das ZIT gerne nachkommen möchte. Das Team um Prof. Khorchide wird nun Umsetzungsmöglichkeiten einer solchen Zusammenarbeit ausarbeiten, um den islamischen Religionsunterricht in NRW noch ein Stückchen weiterzubringen.