Besuch im Pascal-Gymnasium


„Wir glauben an denselben Gott“ – Prof. Mouhanad Khorchide im Gespräch mit Sechstklässlern

„In welche Richtung verneigen sich denn die Muslime in Mekka?“ – „Was ist eigentlich in der Kaaba?“ – „Feiern Muslime auch Weihnachten?“ Nur drei der Fragen, die Prof. Mouhanad Khorchide vom Zentrum für Islamische Theologie in Münster (ZIT) den Sechstklässlern in der Aula des Pascal-Gymnasiums beantworten musste. Khorchide, der an der WWU Münster den bisher einzigen Lehrstuhl für Islamische Religionspädagogik in Nordrhein-Westfalen innehat, war einer Einladung der Fachschaft Religion gefolgt. Hintergrund: Der Lehrplan des evangelischen sowie katholischen Religionsunterrichts sieht in der Klasse 6 eine Auseinandersetzung mit den Gemeinsamkeiten und den Unterschieden der drei Religionen Judentum, Christentum und Islam vor.

Dass man sich darüber am besten im gemeinsamen Dialog austauscht, machte das Gespräch eindrücklich klar. Khorchide, selbst Vater eines Pascal-Schülers, griff die Fragen der Schülerinnen und Schüler engagiert auf und vermittelte ein lebendiges Bild des modernen Islams. Vor allem aber machte er eines klar: Bei allen Unterschieden und Konflikten überwiegen die Gemeinsamkeiten der drei Religionen: „Wir glauben alle an denselben Gott“, so Khorchide. „Und“, so fügte er hinzu, „auch in vielen wichtigen Fragen, z.B. was ein gutes Zusammenleben und menschliches Miteinander angeht, stimmen wir überein.“