• Forschungsschwerpunkte

    • Religiöse Komponenten gewalttätiger Konflikte
    • Geschichte der islamischen Welt (Arabischer Raum und Südasien)
    • Ideengeschichte des Dschihad im Kontext der Kreuzzüge
    • Dschihad und Dschihadismus
    • Globalgeschichte
  • Promotion

    Nūr ad-Dīn und die sunnitischen ʿUlamāʾ von Damaskus

    BetreuerIn
    • Drews, Wolfram

    Das Promotionsvorhaben hat Nūr ad-Dīn Maḥmūd b. Zankī (gestorben 1174) und seine Beziehung zu den sunnitischen Gelehrten seines Regierungssitzes Damaskus zum Thema. Der Herrscher betätigte sich vor allem in den späteren Jahren seiner Herrschaft in einem bemerkenswerten Umfang als religiöser Stifter. Als Beispiel für diese Praxis kann etwa der Ḥadīṯgelehrte Ibn ʿAsākir genannt werden, der beim Verfassen seines Hauptwerkes „Tārīḫ Dimašq“ von Nūr ad-Dīn finanziell unterstützt wurde. Die Schrift handelt in großen Teilen von den Taten bekannter Einwohner der Stadt Damaskus. Im Projekt soll sie herangezogen werden, um von Nūr ad-Dīn unterstützte ʿUlamāʾ zu identifizieren und die Art der Protektion festzustellen. Davon ausgehend soll mit Hilfe anderer zeitgenössischer Werke, wie beispielsweise Ibn al-Aṯīrs „al-Kāmil fī at-Tārīḫ“, ein Soziogramm erstellt werden. Es ist zu fragen, ob die Unterstützung durch Nūr ad-Dīn an soziale oder ethnische Herkunft, Rechtsschulzugehörigkeit oder theologische Ausrichtung gekoppelt war. In einem abschließenden Schritt soll Nūr al-Dīns Protektion sunnitischer Gelehrter in den Kontext seiner anti-schiitischen und gegen die Kreuzfahrer gerichteten Politik eingeordnet werden. Es soll exemplarisch untersucht werden, ob und inwieweit sich zunehmende religiöse Intoleranz gegenüber Schiiten und die Betonung des Ǧihād bei den von ihm unterstützten Gelehrten nachweisen lässt.

  • Vita

    Akademische Ausbildung

    seit
    Promotionsstudium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    -
    Studium der Globalgeschichte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (M.A.)
    -
    Studium der Geschichts- und Islamwissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen (B.A.)
    -
    Besuch des Städtischen Gymnasiums Schiller-Schule Bochum

    Beruflicher Werdegang

    seit
    Stipendiat der Graduiertenschule am Exzellenzcluster "Religion und Politik" der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    -
    Wissenschaftlicher Assistent (Elternzeitvertretung) am Lehrstuhl für Geschichte des frühen und hohen Mittelalters/ Transkulturelle Geschichte (Prof. Dr. Wolfram Drews) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    -
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Monarchische Herrschaft und religiöse Vergemeinschaftung" (Leitung Prof. Dr. Wolfram Drews) am Exzellenzcluster "Religion und Politik" der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    -
    Vollzeitpraktikum bei der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) am Technical Trainers College (TTC) in Riad, Saudi-Arabien

    Mitgliedschaften und Aktivitäten in Gremien

    seit
    Mitglied des Mediävistenverbands
    seit
    Mitglied der DAVO (Deutsche Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient)
  • Publikationen

    Aufsätze

    Aufsätze (Zeitschriften)
    • Khan Nadeem. . ‘Nūr ad-Dīn Zankī and ʿUmar al-Mallāʾ. Awqāf, ǧihād, and Religious Fraternization in the 12th Century.’ Frühmittelalterliche Studien 50: 329-359.
    Buchbeiträge (Sammel- Herausgeberbände)
    • Khan Nadeem. . ‘The Caliphates between Imperial Rule and Imagined Suzerainty – A Case Study on Imperial Rituals during Saladin’s Rise to Power.’ In Transcultural Approaches to the Concept of Imperial Rule in the Middle Ages, edited by Scholl Christian, Gebhardt Torben R., Clauß Jan, 185-219. Frankfurt am Main.

    Berichte (Arbeits-, Forschungs-, Jahresberichte)

    Sonstige (technische Spezifikationen, informelle Veröffentlichungen)

  • Vorträge

    • Khan, Nadeem (): "Religion und Politik. Die Rolle der sunnitischen Gelehrten unter Nūr ad-Dīn Zankī ". Forschungskolloquium 400-1500. Mittelalter, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, .
    • Khan, Nadeem (): "Das Sunni Revival in der Levante – Nūr ad-Dīn Zankī und die sunnitischen ʿulamāʾ". 33. Deutscher Orientalistentag „Asien, Afrika und Europa“, Friedrich-Schiller-Universität Jena, .
    • Khan, Nadeem (): "The Heirs of Nūr ad-Dīn? An Epoch-spanning Comparison of the “Islamic State’s” Perceptions of Justice and Jihad". 23. Internationaler Kongress der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient, Eberhard Karls Universität Tübingen, .
    • Khan, Nadeem (): "al-Malik al-ʽĀdil? Justice between šarīʽa and maṣlaḥa as Defining Concept of Nūr ad-Dīn’s Rule". Workshop „Caliphs, Sultans, Presidents. Rulers between Religion and Realpolitik throughout Islamic History”, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, .
    • Khan, Nadeem (): "Zur Darstellung christlicher Frauen in muslimischen Quellen während der Kreuzzüge". Tagung "Gewalt, Krieg und Gender im Mittelalter", Schloss Herrenhausen, Hannover, .
    • Khan, Nadeem (): "Das Verhältnis zwischen Religion, Politik und Gewalt in der Islamischen Welt – Kontinuitäten und Diskontinuitäten". Seminar „Der unbekannte Islam“, Katholische Kirchengemeinde St. Joseph Münster-Süd, .
    • Khan, Nadeem (): "Säkularisierung? – Die Beziehung zwischen Religion und Politik in Christentum und Islam". Themenabend "Christentum und Islam – wie Religion(en) unsere Gesellschaft prägen" , Westfälische Wilhelms-Universität Münster, .
    • Khan, Nadeem (): "Sulṭān Nūr ad-Dīn – Ǧihād and Ṣadaqa. Piety or Politics?" Interdisciplinary Workshop "Monarchs and Religious Confraternities", Westfälische Wilhelms-Universität Münster, .
    • Khan, Nadeem (): "Die Deutschen Ṭālibān Muǧāhidīn – Geschichte, Ideologie und Identität". 6. Studentisches Symposium der Islamwissenschaft und verwandter Fächer , Eberhard Karls Universität Tübingen, .
    • Khan, Nadeem (): "Einschnitt 1857 – Der indische Aufstand aus Sicht konservativer Muslime". Offene Studentische Tagung Freiburg – Nachdenken über Zäsuren und Epochen, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, .