Januar 2018

© pixabay/jonkilmartin

Religionen im Wandel

Die Tagung "Wandel als Thema religiöser Selbstdeutung" des Exzellenzclusters "Religion und Politik" fragt danach, inwieweit die drei abrahamitischen Religionen einen Beitrag zum Verständnis und zur Gestaltung gegenwärtiger Wandlungsprozesse leisten.

© RePliR / Ulf Plessentin

„Social Participation of Muslims in Europe“

Über ihre Untersuchungen zur sozialen Beteiligung von Muslimen in Europa spricht die Soziologin Prof. Dr. Dr. Anne-Sophie Lamine von der Universität Straßburg am 6. Fenbruar in einem öffentlichen Abendvortrag. Er ist im Hörsaalgebäude des Exzellenzclusters, Raum JO 1, Johannisstraße 4 in Münster, zu hören.

© maz

„Feeling at home in the cosmos“

Wie Formen von Spiritualität zu einem nachhaltigen ökologischen Wandel beitragen können, hat die niederländische Soziologin Dr. Annick de Witt in der öffentlichen Vortragreihe „Religion und Umwelt“ am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ dargelegt.

© Privat

Rituale bei ostdeutschen Jugendlichen

Die Psychologin Dr. Sarah Demmrich vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ ist für ihre Dissertation über Rituale und religiöse Überzeugungen ostdeutscher Jugendlicher mit dem Ernst-E.-Boesch-Nachwuchspreis ausgezeichnet worden, den die Gesellschaft für Kulturpsychologie vergibt.

© Vince Musi/The White House, wikipedia

Spiritualität und Ökologie

Wie Formen von Spiritualität zu einem nachhaltigen ökologischen Wandel beitragen können, erläutert die niederländische Soziologin Dr. Annick de Witt am 23. Januar in der öffentlichen Vortragreihe „Religion und Umwelt“ am Exzellenzcluster. Der englischsprachige Vortrag ist um 18.15 Uhr im Hörsaalgebäude des Exzellenzclusters, Raum Jo 101, Johannisstraße 4 in Münster, zu hören.

© maz

„Religiöse Akteure in der Klimapolitik einflussreich“

Über den wachsenden Einfluss religiöser Akteure in der internationalen Klimapolitik hat die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Katharina Glaab von der Norwegischen Universität für Umwelt- und Biowissenschaften (NMBU) am Dienstagabend am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ gesprochen.

© Middlebury College

„Middle East Television“

Über die Einführung des ersten christlichen Fernsehsenders im Mittleren Osten spricht die Historikerin Prof. Dr. Febe Armanios vom Middlebury College (USA) am 23. Januar am Exzellenzcluster „Religion und Politik“. Der englischsprachige Vortrag beleuchtet auch, wie lokale Akteure mit unterschiedlichem religiösem Hintergrund auf die neue Präsenz reagierten.

© Vince Musi/The White House, wikipedia

Religion und Klimapolitik

Mit „Religion und Umwelt“ befasst sich eine öffentliche Vortragsreihe am Exzellenzcluster „Religion und Politik“. Die Vorträge sind am 16. und am 23. Januar um 18.15 Uhr im Hörsaalgebäude des Exzellenzclusters, Raum Jo 101, Johannisstraße 4 in Münster, zu hören.