Moderne und Religion

Neuer Band untersucht Kontroversen um Modernität und Säkularisierung

Buchcover „Moderne und Religion“

Buchcover

© transcript Verlag

Ein neues Buch aus dem Exzellenzcluster untersucht, ob Säkularisierung ein notwendiger Bestandteil der Moderne ist. Der Sammelband „Moderne und Religion“ präsentiert Beiträge internationaler Sozial- und Kulturwissenschaftler, Historiker und Philosophen, darunter der kanadische Philosoph Prof. Dr. Charles Taylor und der 2010 verstorbene israelische Soziologe Shmuel N. Eisenstadt. Die Autoren zeigen unterschiedliche Zugänge zur analytischen Erfassung der Moderne und zur Rolle der Religion in modernen Gesellschaften auf. Damit ordnet sich der Band in aktuelle Diskussionen ein: über Einheit und Vielfalt der Moderne, ihre Universalität und Kontingenz sowie die Vereinbarkeit von Religion und Moderne und ihr andauerndes Spannungsverhältnis.

Herausgeber des Bandes sind der Politologe Prof. Dr. Ulrich Willems, der Religionssoziologe Prof. Dr. Detlef Pollack, die Ethnologin Prof. Dr. Helene Basu, der Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Thomas Gutmann und die Politologin Ulrike Spohn vom Exzellenzcluster. Das Buch ist im transcript Verlag erschienen. Zu den Autoren gehören neben den Herausgebern auch die Soziologen Prof. Dr. Steve Bruce aus Aberdeen in Schottland und Prof. Dr. Peter Wagner aus Barcelona in Spanien, der Historiker Dipesh Chakrabarty von der Universität Chicago in den USA und die Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf vom Exzellenzcluster.

Der Band enthält Vorträge der öffentlichen Ringvorlesung „Moderne. Religion. Politik – Konzepte, Befunde und Perspektiven“, die der Exzellenzcluster im Sommersemester 2009 durchführte, sowie weitere Beiträge. Ziel der Ringvorlesung war es, die gegenwärtige Debatte um die Moderne aufzugreifen und offene Fragen fächerübergreifend zu diskutieren. Die Reihe untersuchte etwa, ob sich überhaupt noch ein einheitlicher Charakter der Moderne identifizieren lässt, was zentrale Merkmale moderner Gesellschaften sein können und welche davon sich spannungsfrei miteinander verbinden lassen könnten. (han/vvm)


Hinweis: Ulrich Willems, Detlef Pollack, Helene Basu, Thomas Gutmann und Ulrike Spohn (Hgg.): Moderne und Religion: Kontroversen um Modernität und Säkularisierung, Bielefeld: transcript Verlag, 2013, ISBN 978-3-8376-1966-9, 540 Seiten, 35,80 Euro.

Neue Publikationen aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“