Religiöse und nationale Wende im Film

Neuer Sammelband über Identität im osteuropäischen Kino

Buchcover „Iconic Turns“

Buchcover

© Brill

Ein neuer Band aus dem Exzellenzcluster beschäftigt sich mit den Spuren der politischen Umwälzungen von 1989 im Kino Osteuropas. „Religiöse und nationale Identität sind im osteuropäischen Film eng verwoben, besonders nach 1989“, schreiben Historikerin Dr. Liliya Berezhnaya und Literaturwissenschaftler Dr. Christian Schmitt. Im Zuge der historischen Wende sei es in Osteuropa auch zu einer „ikonischen“ Wende im Spielfilm gekommen, so die beiden Herausgeber. „Ziel dieser erneuerten Form des Kinos war es, die Welt durch Konzepte wie Religion und Nation besser zu verstehen.“ Im osteuropäischen Kino ließen sich Spuren einer Rückbesinnung auf die Nation ebenso nachverfolgen wie die Rückkehr der Religionen, und beide Phänomene seien eng aufeinander bezogen.

Die internationalen Autoren des Buches vertreten unterschiedliche Fächer wie Literatur-, Geschichts- und Filmwissenschaften. Zu den Wissenschaftlern gehören der kanadisch-ukrainische Historiker Prof. Dr. John-Paul Himka, der US-Historiker Prof. Dr. Stephen Norris, der polnische Film- und Medienwissenschaftler Prof. Dr. Mirosław Przylipiak und der deutsche Filmhistoriker Dr. Hans-Joachim Schlegel. Der Sammelband „Iconic Turns – Nation and Religion in Eastern European Cinema since 1989“ („Ikonische Wenden – Nation und Religion im osteuropäischen Kino seit 1989“) trägt Ergebnisse einer gleichnamigen Tagung am Exzellenzcluster zusammen. Das Buch enthält sowohl Artikel, die sich theoretisch mit dem Thema auseinandersetzen, als auch konkrete Fallstudien. Es richtet sich neben der wissenschaftlichen Leserschaft auch an eine interessierte, breitere Öffentlichkeit.

Dr. Liliya Berezhnaya leitet am Exzellenzcluster das Projekt B2-4 „‚Die ukrainische Bastion‘ – Vormauer Europas und antemurale christianitatis. Nationalisierung eines Mythos“. Dr. Christian Schmitt war bis März 2012 Leiter des Projekts B7 „Heiliges Erbe. Kontinuität, Sakralität und Gemeinschaft im restaurativen Zeitalter (1815-1848)“. (han/vvm)


Hinweis: Liliya Berezhnaya und Christian Schmitt (Hg.): Iconic Turns. Nation and Religion in Eastern European Cinema since 1989, Leiden: Brill, 2013, ISBN: 9789004252776, 250 Seiten, 101 Euro.

Neue Publikationen aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“