Hörfunk Service

Forschung hören

Audio-Service bietet Interviews und Vortragsmitschnitte aus dem Cluster

Vortragsmitschnitte und Interviews aus dem Exzellenzcluster lassen sich seit kurzem in der Audio-Rubrik der Website www.religion-und-politik.de anhören. Der Hörfunk-Service des Forschungsverbunds wird regelmäßig durch neue O-Töne ergänzt, die Journalisten auch in Radiobeiträgen verwenden. Unter der Rubrik „Audio und Video“ gewähren die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Clusters Einsichten in ihre Forschungsprojekte und Erkenntnisse.

Historiker und Cluster-Sprecher Prof. Dr. Gerd Althoff äußert sich in der Audio-Rubrik zur laufenden Ringvorlesung „Religion und Gewalt – Erfahrungen aus drei Jahrtausenden Monotheismus“. Historikerin und Vorstandsmitglied Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger beantwortet Fragen zur „Integration religiöser Vielfalt von der Antike bis zur Gegenwart“, mit denen sich die Ringvorlesung des vergangenen Wintersemesters befasste.

Zu hören sind auch Vorträge in voller Länge, die am Exzellenzcluster gehalten wurden. Dazu gehören Beiträge  von Islamwissenschaftler Prof. Dr. Marco Schöller zum Thema Dschihadismus und von Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Jan Assmann aus Heidelberg zum Ursprung und Wesen religiöser Gewalt. Weitere Mitschnitte geben den Vortrag „‘Yr sollet euch nit erbarmen…‘ Biblische Legitimation religiöser Gewalt bei Thomas Müntzer“ von Theologe Prof. Dr. Rüdiger Schmitt wieder sowie den Gastvortrag „Das Gebot, zu vergessen – und die Pflicht zur Erinnerung“ der jüdischen Philosophin Prof. Dr. Myriam Bienenstock aus Frankreich.

Der Hörfunk-Service ist Teil des Konzepts des Forschungsverbunds, den Dialog mit der Öffentlichkeit über Themen aus dem Spannungsfeld von Religion und Politik zu pflegen. Gemeinsam mit der Filmreihe „Religion und Politik im Fokus“ im Videoportal des Exzellenzclusters bietet er multimediale Einblicke in die Cluster-Forschung. (han/vvm)


Beiträge: