Videobasierte Lehrmodule als Mittel der Theorie-Praxis-Integration

Teilprojekt in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung an der WWU
DwD.ViL
© WWU Designservice

Projektbeschreibung

Im Rahmen des Teilprojekts der QLB Münster "Videobasierte Lehrmodule als Mittel der Theorie-Praxis-Integration" soll die Theorie-Praxis-Integration in den universitären Lehrveranstaltungen zur Lehrkräftebildung (Czerwenka & Nölle, 2011) durch den Einsatz von Videos verbessert werden. Dazu wurde neben dem bereits bestehenden Portal ViU das fächer- und schulformübergreifende Videoportal ProVision geschaffen. Mit Hilfe der dort zur Verfügung stehenden Unterrichtsvideos sowie der Aufnahme eigener Videos von Studierenden werden Lehrveranstaltungen zur Förderung der professionellen Unterrichtswahrnehmung (Sherin & van Es, 2002) in verschiedenen Fächern konzeptualisiert, durchgeführt und evaluiert. Die Veranstaltungen verbindet der Fokus auf den professionellen Umgang mit der Heterogenität von Schülerinnen und Schülern, v.a. hinsichtlich Sprache und kognitiver Fähigkeiten.

Das Ziel der ersten Förderphase (2016-2019) des Teilprojekts bestand zum einen darin, professionelle Videoaufnahmen in heterogenitätssensiblem Unterricht verschiedener Fächer (Deutsch, Geographie, Mathematik, Sachunterricht, Sport) und Schulstufen (Grundschule, Sekundarstufe, Berufskolleg) zu produzieren und mit umfassendem Begleitmaterial auf dem Videoportal ProVision bereitzustellen. Zum anderen wurden mit Hilfe dieser Videos videobasierte Lehrmodule entwickelt, implementiert und evaluiert, um die Unterrichtswahrnehmung von Studierenden hinsichtlich des professionellen Umgangs mit Heterogenität zu fördern.

Die zweite Förderphase (2019-2023) knüpft an die erste Phase an und verfolgt drei Ziele.

  1. Das erste Teilziel umfasst die Dissemination der bereits erfolgreich evaluierten Lehrkonzepte in weitere Unterrichtsfächer mit neuen Schwerpunkten bezüglich des Umgangs mit Heterogenität. Wie in der ersten Projektphase steht die Professionalisierung der Unterrichtswahrnehmung anhand der Analyse von Unterricht fremder Lehrpersonen (Hellermann et al., 2015) im Fokus der Lehrmodule.
  2. Das zweite Teilziel besteht daher darin, das Videoportal ProVision um weitere Unterrichtsvideos, Begleitmaterialien und videobasierte Lehrmodule zu erweitern.
  3. Im Rahmen des dritten Teilziels sollen neue videobasierte Lehrmodule mit dem Schwerpunkt auf der Unterrichtswahrnehmung, Analyse und Reflexion eigenen Unterrichts entwickelt, implementiert und evaluiert werden. Die Implementation erfolgt im Praxissemester, in dem Studierende im Rahmen der Studienprojekte und Unterrichtsvorhaben die Möglichkeit haben, eigenen Unterricht zu videographieren. Im Rahmen der neu zu konzipierenden Begleitveranstaltungen zum Praxissemester werden die Studierenden angeleitet, ihre eigenen Unterrichtsvideos zu reflektieren und so ihre Unterrichtswahrnehmung weiter zu professionalisieren.

Die WWU Münster setzt sich zudem für einen weitreichenden Transfer der videobasierten Lehrmodule ein. So strebt sie die Entwicklung eines übergreifenden Meta-Videoportals an, welches die Suche und Nutzung von Videos in der Lehrkräftebildung auf nationaler Ebene (z. B. in Bezug auf Lehrkräfte und Studierende anderer Hochschulen, Seminarleitende und Lehrpersonen im Referendariat oder bereits praktizierende Lehrkräfte an Schulen) verbessern soll.

Wissenschaftliche Koordination

Dr. Robin Junker
© DwD - Manuel Schäfer
Dr. Robin Junker
Raum 329
Fliednerstr. 21
48149 Münster
Tel: + 49 251 83-39398
Fax: + 49 251 83-34314
robin.junker@uni-muenster.de
Dr. Verena Zucker
© Verena Zucker
Dr. Verena Zucker
Raum 203
Leonardo-Campus 11
48149 Münster
Tel: + 49 251 83-38488
verena.zucker@uni-muenster.de

Koordination Filmproduktion

Dr. Till Rauterberg
© DwD - Manuel Schäfer
Dr. Till Rauterberg
Raum 319 a
Fliednerstr. 21
48149 Münster
Tel: + 49 251 83-39474
Fax: + 49 251 83-34314
rauterti@uni-muenster.de

Kooperation

Olaf Glaser
© WWU - Nina Krücken
Olaf Glaser
Servicepunkt Film der WWU
im Zentrum für Informationsverarbeitung (ZIV)
Scharnhorststraße 100
48151 Münster
Tel: + 49 251 83-29249
Olaf.Glaser@uni-muenster.de