© wilkernet / pixabay.com

Ihr Artikel

Im Frühjahr 2012 hat das Rektorat eine Open-Access-Resolution für die Westfälische Wilhelms-Universität beschlossen. Darin ermutigt und unterstützt die WWU ihre Wissenschaftler*innen, die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeit frei zugänglich zu machen. Mit dem Publikationsserver miami steht ihnen ein Open-Access-Repository zur Verfügung, auf dem sie ihre Publikationen im Open Access erst- und zweitveröffentlichen können.

ULB-Angebot

Offener Zugang nach dem goldenen oder grünen Weg – beide Varianten werden von der WWU Münster unterstützt.
Mehr Informationen zu den möglichen Ausprägungen von Open Access und zu den unterschiedlichen Geschäftsmodellen erhalten Sie unter Open Access.

  • © CC0

    Möchten Sie Ihren Artikel in einer Open-Access-Zeitschrift veröffentlichen?

    Der goldene Weg des Open Access bezeichnet die originäre Erstveröffentlichung Ihrer Arbeit in einer Open-Access-Zeitschrift.
    Die WWU Münster hat mit Unterstützung der DFG einen Publikationsfonds eingerichtet, aus dem Publikationen in Open-Access-Zeitschriften wie z. B. PLOS oder BioMed Central gefördert werden.
    Informationen zum Publikationsfonds der WWU
    Qualität von Open-Access-Zeitschriften

    Hinweise zur Veröffentlichung geförderter Open-Access-Artikel auf dem Publikationsserver miami

    Open-Access-Artikel, die aus dem Publikationsfonds der WWU gefördert werden, müssen auf dem Publikationsserver miami veröffentlicht werden. Für weitere Informationen kontaktieren Sie den ServicePunkt Digitale Dienste.

    Was müssen Sie abliefern?

  • © CC0

    Geht es um die Zweitveröffentlichung Ihres Artikels?

    Der grüne Weg des Open Access bezeichnet die Zweitveröffentlichung einer bereits in einem Verlag erschienenen Publikation auf einem Dokumentenserver wie z. B. miami.
    Mit miami steht Ihnen ein Open-Access-Repository zur Verfügung, auf dem Sie digitale und multimediale Dokumente und Objekte publizieren können. miami bietet Ihnen eine weltweite und dauerhafte Verfügbarkeit.

    Hinweise zur Zweitveröffentlichung auf dem Publikationsserver miami

    Viele Verlage gestatten inzwischen unter bestimmten Bedingungen die Selbstarchivierung auf institutionellen Dokumentenservern. So darf manchmal z. B. nur die Manuskript-Version, nicht aber die veröffentlichte Verlags-PDF-Datei verwendet werden.
    Open Access für Zweitveröffentlichungen

    Was müssen Sie abliefern?

Ansprechpartner

© Marco2811 - Fotolia.com