Mathematik – Klasse 1 – Stationenarbeit – Stunde 2 - Clip 1

Sitzkreis – Wie funktioniert die Mikado-Station? Steigerung der Selbstwirksamkeitserwartung. Zwei Schüler sollen selbstständig der Klasse demonstrieren, wie die Mikado-Station funktioniert. Erinnern sich die beiden an das, was sie mit der LP in der letzten Stunde eingeübt haben?

Kontextinformationen

In dieser zweiten Einzelstunde der Unterrichtseinheit zum Thema Stationenarbeit wird das Thema Sehen, Hören und Fühlen von Zahlen und Bewegte Zahlen II in einer ersten Grundschulklasse behandelt. Es sind insgesamt 26 Kinder in der Klasse. In dieser vierten Schulstunde an einem Freitag im Dezember sind alle Schülerinnen und Schülern (SuS) anwesend, davon vierzehn Mädchen und zwölf Jungen. Die LP bittet zwei Schüler, das Vorgehen an der Station mit den Mikadostäbchen zu demonstrieren. Um die gelegte Zahl noch schneller zu erkennen, wiederholt die Klasse die Strichlisten-5er-Päckchen kennen.

Analyseschwerpunkt

Der Clip 1 „Sitzkreis – Wie funktioniert die Mikado-Station?“ eignet sich zur Analyse der Klassenführungsfacette der Strukturierung und der Lehr-Lern-Facetten der Gesprächs- und Aufgabenkultur:
  • Wie mobilisiert die LP die Gruppe?
  • Auf welche Weise überträgt die LP Verantwortung an die Schülerinnen und Schüler?
  • Welche Rolle nimmt die LP während des Gesprächs ein?
  • Welche Facetten von Partnerarbeit werden durch die Schülerdemonstration angesprochen?

Tags

Art des Videos
Clip
Schulform
Grundschule
Jahrgangsstufe
1. Klasse
Unterrichtsfach
Mathematik
Unterrichtsphasen
Einstiegsphase
Unterrichtsaktivitäten
Unterrichtsgespräch
Analyseschwerpunkt
Klassenführung
Kognitiv aktivierende Lehr-Lern-Kultur
1. Klasse Anfangsunterricht