"Grenzüberschreitungen"

Kultursemesterschwerpunkt SoSe 2019 - Einladung an alle Kulturschaffenden der WWU

2019 ist ein gutes Jahr, um sich mit dem Phänomen der Grenzüberschreitung zu beschäftigen. Vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer. Damit begann für die Bürger_innen auf beiden Seiten eine spannende Zeit der Überprüfung der Bilder, die man sich vom Anderen gemacht hatte. Grenzüberschreitung wird auch in den Künsten als Befreiung gesehen, als Chance zum Austausch oder als Aufbruch zu Neuem. Künstler_innen im Exil erfahren dagegen die erzwungene Grenzüberschreitung auch als Verlust. Allzu oft wird vergessen, dass die Zukunftshoffnungen von Flüchtenden auch den Wunsch nach Rückkehr einschließen können. Ein Weg zurück ist allerdings nur schwer zu finden, wenn im gesellschaftspolitischen Diskurs kalkuliert Grenzen des guten Geschmacks überschritten werden, wenn Macht- oder Wirtschaftsinteressen den Umgang mit Wissenschaft diktieren und unter dem Deckmantel freier Meinungsäußerung die Spaltung von Gesellschaften betrieben wird.

Wir schlagen daher vor, den WWU-Sommer 2019 unter dieses Leitwort zu stellen, und laden Sie ein, einen Beitrag zu einem gemeinsamen Semesterprogramm zu entwickeln. Wir freuen uns auf Ideen für Konzerte, Lesungen und Theater, Ausstellungen, Vorträge und auf Experimente. Lassen Sie uns diskutieren und entdecken, wie sich das Dies- und Jenseits von Grenzen gestalten lässt.

mehr